Veranstaltungen: Dokumentation

13.4.2003

Schlechte Zeiten, gute Zeiten

11. Forum Lokaljournalismus

Mit Meldungen über sinkende Auflagen, Anzeigenrückgang und Entlassungen geriet die Zeitungsbranche 2002 selbst in die Schlagzeilen. Bedeutet die Krise in der Zeitungslandschaft zwangsläufig ein Minus für die journalistische Qualität? Auf dem Forum Lokaljournalismus 2003 werden Modelle diskutiert, die die Qualität der Berichterstattung und die Nähe zu den Lesern fördern.

"In jeder Krise steckt eine Chance" – wenn dieses Sprichwort zutrifft, dann sind die Chancen der deutschen Zeitungsbranche heute so gut wie selten zuvor. Denn gegenwärtig steckt sie in der schwersten Krise der letzten Jahrzehnte. Mit den Konzepten der Vergangenheit scheint diese nicht zu bewältigen. Aber welche Konsequenzen müssen aus der aktuellen Krise gezogen werden? Was bedeutet sie für die Zivilgesellschaft und was für die einzelnen Journalistinnen und Journalisten? Mit welchen neuen Konzepten in den Verlagen lassen sich die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen?

Das sind einige der Fragen, die vom 22. bis 24. Januar im Rahmen des 11. Forum Lokaljournalismus unter dem Titel "Schlechte Zeiten, gute Zeiten – Konzepte für Redaktionen in der Krise" erörtert wurden. Dazu hatte die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Zusammenarbeit mit der Badischen Zeitung rund 120 Persönlichkeiten aus der Zeitungsbranche nach Freiburg i.Br. eingeladen. Drei Tage lang wurde von Chefredakteuren, Verlegern, Herausgebern, Lokalchefs, Leiter von Journalistenschulen, Autoren, Professoren und Journalisten im Plenum und in Arbeitsgruppen über die Zukunft und Chancen des Lokaljournalismus und der regionalen Abonnementszeitungen diskutiert.

Wie lässt sich auch in Zeiten knapper Kassen die Qualität der Berichterstattung steigern? Wie kann trotz Redaktionsschließungen und zunehmender Pressekonzentration die Nähe zum Leser gewährleistet werden? Wie kann die Zeitung als Kernsäule des Verlags gestärkt werden? Wie muss die Weiterbildung aussehen, damit die Kreativität der Redakteurinnen und Redakteure gepflegt wird? Diese Fragebereiche wurden in vier Arbeitsgruppen vertieft. Anregungen liefern namhafte Gesprächspartner und Experten, darunter der Soziologe Lord Ralf Dahrendorf und der Journalistik-Professor Stephan Ruß-Mohl.

Das Forum Lokaljournalismus ist ein jährlicher Kongress des Journalistenprogramms der Bundeszentrale für politische Bildung und des Projektteams Lokaljournalisten. In diesem Jahr fand das Forum Lokaljournalismus vom 22. bis 24. Januar in Freiburg i. Br. statt.

Lokaljournalistenprogramm
Berthold L. Flöper
Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Fachbereich C
Tel. +49 228 99515-558
E-Mail: floeper@bpb.de


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen