Veranstaltungen: Dokumentation
10.3.2003 | Von:
Rafik Schami

Dem Morgen begegnen, heißt Hoffnung haben

7 Bemerkungen eines hoffnungsvollen Pessimisten

Dr. Rafik Schami

Er wurde in Syrien geboren, ist Christ und lebt seit 30 Jahren in Deutschland: Der Schriftsteller Rafik Schami ist eine Schlüsselfigur beim Dialog zwischen islamischer und christlicher Welt. Seine Rede beim Bundeskongress für Politische Bildung hat er als interkulturelle Reise über sieben Stationen angelegt - von der arabischen Depression der Gegenwart bis zur künftigen Weltordnung.

Einleitung

PDF-Icon PDF-Version (139 KB)

Am Anfang meiner Rede möchte Frau Dr. Christina Weiß, Staatsministerin für Kultur und Medien, Herrn Domprediger Joachim Hempel, Frau Hanne Wurzel von der Bundeszentrale für politische Bildung, Frau Felicitas Feilhauer vom Carl Hanser Verlag, euch, liebe Freundinnen und Freunde, und Sie, meine Damen und Herren, herzlich begrüßen und Ihnen dafür danken, dass Sie mir wertvolle Zeit Ihres Lebens schenken möchten. Ich werde mich bemühen, Sie Ihren Verlust so wenig wie möglich spüren zu lassen.

Es ist ein Zufall, aber wir sind in diesem Dom Gäste eines Hausherren, der vor rund zweitausend Jahren eine nicht unähnliche Situation wie die in unserer heutigen Welt durchlebt und darauf eine entscheidende Antwort gefunden hat. Damals war das winzige Land Palästina genau wie heute zerfressen von Selbsthass und Unruhen und das Imperium Romanum stand wie ein Gigant dieser ihm ausgelieferten Gesellschaft gegenüber, in der Heuchelei, Mord und Selbstmord an der Tagesordnung waren. Jesus hat eine revolutionäre Antwort darauf gewusst, die damals nicht verstanden wurde. Ich komme am Ende meiner Rede auf diese Antwort zurück. Meine Rede wird sieben Punkte streifen, Ansätze meiner Verzweiflung und zugleich meiner Hoffnung. Ich sage absichtlich streifen, weil jeder dieser Punkte ein weites Feld ist und hier aus Zeitgründen knapp behandelt werden muss. Aber wenn ich Ihnen aus Dankbarkeit für die Ehre, die Sie mir mit Ihrem Zuhören erweisen, ein paar Anregungen zum Weiterdenken schenken kann, bin ich glücklich.

© Der Autor weist daraufhin, dass eine Veröffentlichung nur mit seiner schriftlichen Genehmigung möglich ist.



Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen

bpb:magazin 2/2017
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen