beleuchteter Landschaftspark Duisburg Nord am Abend

Partner

21.3.2015
Der Bundeskongress Politische Bildung 2015 wird vom Bundesausschuss Politische Bildung (bap), der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung.

Bundeszentrale für politische Bildung



Logo bpbLogo bpb
Im Zentrum der Arbeit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb steht die Förderung des Bewusstseins für Demokratie und politische Partizipation. Aktuelle und historische Themen greift sie mit Veranstaltungen, Publikationen sowie Online-Angeboten auf. Das breit gefächerte Bildungsangebot soll Bürgerinnen und Bürger motivieren und befähigen, sich kritisch mit politischen und gesellschaftlichen Fragen auseinander zu setzen und aktiv am politischen Leben teilzunehmen. Aus den Erfahrungen mit diktatorischen Herrschaftsformen in der deutschen Geschichte entsteht für die Bundesrepublik Deutschland die besondere Verantwortung, Werte wie Demokratie, Pluralismus und Toleranz im Bewusstsein der Bevölkerung zu festigen. Ihre Aufgabe erfüllt sie in eigener gesellschaftspolitischer, pädagogischer und publizistischer Verantwortung. Sie ist überparteilich und wissenschaftlich ausgewogen. Als eine Institution der staatlich verfassten politischen Bildung fördert sie zudem Veranstaltungen von mehr als 300 anerkannten Bildungseinrichtungen, Stiftungen und regierungsunabhängigen Organisationen, die in der Bundesrepublik Deutschland in der politischen Bildung tätig sind.

Deutsche Vereinigung für Politische Bildung



Logo DVPBLogo DVPB
Die Deutsche Vereinigung für Politische Bildung e.V. (DVPB) ist ein gemeinnütziger, überparteilicher und unabhängiger Zusammenschluss von Menschen, die in der Politischen Bildung in Schule, Hochschule sowie der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung arbeiten. Wir begreifen uns als Partner, Unterstützer, Berater und kritische Beobachter öffentlicher Institutionen, die für Politische Bildung verantwortlich sind. Uns eint das Interesse an einer vitalen Demokratie. Im Interesse mündiger Bürger/innen fördern wir gesellschaftliches Engagement. Zudem organisieren wir den Fachdiskurs der Politischen Bildung. In Fragen der Bildungspolitik stehen wir in engem Austausch mit Parlamenten und zuständigen Ministerien von Bund und Ländern. Wir setzen uns für die Belange der Politiklehrer/innen ein. Das vielfältige Verbandsleben ermöglicht uns Erfahrungsaustausch, Vernetzung und Engagement. Das stärkt unsere Positionen im Beruf und in der Gesellschaft. Als Lobby der Politischen Bildung wollen wir die demokratische Kultur erhalten und fördern. Politische Bildung schafft die Voraussetzungen für eine funktionierende Demokratie. Denn niemand wird als Demokrat geboren. Deshalb sprechen wir uns dafür aus, Politische Bildung in jeder Klassenstufe als eigenes Fach zu unterrichten. Das gemeinsame Merkmal und Leitbild sollte hierbei die Herausbildung mündiger Bürger/innen sein. Politische Bildung muss durch sozialwissenschaftlich und fachdidaktisch qualifizierte Lehrkräfte unterrichtet werden und auch an den Universitäten bedarf es zu Ausbildungs- und Forschungszwecken Lehrstühlen für die Didaktik der Politischen Bildung. Ebenso sind Einrichtungen und Initiativen außerschulischer Politischer Bildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene institutionell zu fördern. Gleiches gilt für Projekte und Programme des Demokratielernens. Vier Mal pro Jahr erhalten unsere Mitglieder „Polis“, unsere Fachzeitschrift für Politische Bildung. Sie werden zudem regelmäßig auf Bundes- und Landesebene zu Tagungen, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen eingeladen und über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Politischen Bildung informiert.

Bundesausschuss Politische Bildung



Logo BAPLogo BAP
Im Bundesausschuss Politische Bildung (bap) haben sich rund 30 bundesweit arbeitende Trägerverbände der außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung zusammengeschlossen. Gemeinsames Ziel der unterschiedlich orientierten Organisationen im Bundesausschuss ist es, sich für die Entwicklung und Verbesserung der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung durch Erfahrungsaustausch und Kooperation zu engagieren, die Einsicht in die Bedeutung dieses Bildungsbereichs und die Notwendigkeit seiner öffentlichen Förderung  zu verbreiten und durchzusetzen.



 

Partner

Der Bundeskongress 2015 wird veranstaltet vom Bundesausschuss Politische Bildung (bap), der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung und der bpb. Weiter... 

Universität Duisburg-Essen

Der Veranstaltungsort

Für den 13. Bundeskongress hat der Campus Duisburg den rund 1.000 Kongressteilnehmern seine Tore geöffnet. Die bpb und Ihre Kooperationspartner bedanken sich herzlich! Weiter... 

Coverbild Handbuch BürgerbeteiligungSchriftenreihe (Bd. 1200)

Handbuch Bürgerbeteiligung

Menschen engagieren sich mehr denn je und suchen nach neuen Wegen der Mitwirkung sowie der politischen Partizipation. Das Handbuch ist nformationsquelle und bietet einen Einstieg ins Thema. Weiter...