Veranstaltungen: Dokumentation

24.4.2012

Europa denken!

Die Zukunft Europas im transatlantischen Kontext

Das Nachdenken über Europa hat eine lange Tradition. Es gehört zum festen Bestandteil einer europäischen Diskurskultur und spiegelt das europäische Selbstverständnis und seine Abhängigkeit von den kulturellen, gesellschaftspolitischen und ethisch-philosophischen Entwicklungen wider. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und die European Film Academy haben bekannte Kultur- und Medienschaffende, Meinungsführerinnen und -führer, Historikerinnen und Historiker und Politikerinnen und Politiker aus aller Welt zu diesem internationalen und interdisziplinären Think Tank in die Villa La Collina nach Cadenabbia an den Comer See eingeladen.

In Rahmen eines exklusiven Personenkreis wurden die gemeinsamen Bausteine für die zukünftige Ausrichtung Europas diskutiert sowie Wege einer Identitätsfindung Europas skizziert. Welche Gestalt soll Europa künftig annehmen? Zur Diskussion standen die EU-Erweiterung und eine künftige eruopäische Verfassung - ebenso die Frage, welches Europa wir bekommen und welche Herausforderungen auf die kulturelle Arbeit und die politischen Bildungsprozesse zukommen werden. Der neue globale Machtanspruch zwischen "Old Europe" und den USA und der tiefe Riss innerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, der seit dem Irakkrieg deutlich geworden ist, erfordern ebenso eine intensive öffentliche Debatte über Gestalt und Einfluss Europas im Rahmen einer neuen Weltordnung.

  • English Version
  • PDF-Icon Programm
  • Guests
  • Biographies and Abstracts

  • Berichterstattung für Panel 1
  • Berichterstattung für Panel 3
  • Berichterstattung für Panel 5
  • Berichterstattung für Panel 6

    Europa Multimedial: Video-Interviews mit Teilnehmern

    Gibt es einen europäischen Traum oder ist Europa-Pessimismus angebracht? Gäste des Think Tanks in Cadenabbia entwickeln ihre Sicht: Der ukrainische Schriftsteller Andrej Kurkov, der türkische Liedermacher Zülfü Livanelli und sechs weitere Zeitgenossen sprechen in Video-Interviews über europäische Ideale, Initiativen und Irrwege.

    Die bpb führte vor Ort außerdem folgende Interviews für Sie:

  • Der libanesische Dichter und Essayist Abbas Beydoun zu Fragen des Islams, arabischer Intellektueller und der europäischen Rolle im Irak.

  • Im Gespräch Nikolaus van der Pas, Generaldirektor für Bildung und Kultur der Europäische Kommission, zum europäischen Hochschul- und Forschungsraum.

  • Avi Primor, ehemaliger israelischer Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland, zum Frieden im Nahen Osten und dem Verhältnis Israels zu Europa.

  • Paul Berman, bekannter Publizist und Bush-Kritiker, über seine ganz eigenen Ansichten über die Kriege der US-Regierung.


  • Event series

    Mapping Memories

    Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

    Mehr lesen

    Fachkonferenz

    Konferenz zur Holocaustforschung

    Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

    Mehr lesen

    TiT-Veranstaltungsreihe

    Themenzeit im Themenraum

    Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

    Mehr lesen

    Veranstaltungsreihe

    Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

    Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

    Mehr lesen

    Veranstaltungsreihe

    What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

    Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

    Mehr lesen

    Blog zur Fachkonferenz

    Medienkompetenz 2014

    Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

    Mehr lesen