Lauter Kölner Wünsche

16.9.2008

International Institute of Political Murder (IIPM): Montana

Deutschland 2007

Arbeitslosigkeit, Utopieverlust und ständige politische Krisen haben die imaginäre Bergrepublik Montana zugrunde gerichtet. Wer verzweifelt genug ist, verdingt sich als Hausdiener oder verwettet sein letztes Geld beim Hunderennen. Bis ein moderner Heilsbringer auftaucht ...

International Institute of Political Murder (IIPM): MontanaInternational Institute of Political Murder (IIPM): Montana (© Simone Eisenriing)

In der Tradition des Volksstücks und der absurden Komödie entwickeln Simone Eisenring und Milo Rau, inspiriert von Euripides' Weltuntergangstragödie "Die Bakchen", ein vielschichtiges Porträt zeitgenössischer Befindlichkeiten, eine soziale Utopie mit schlimmstmöglichem Ausgang.

Unemployment, loss of utopia and constant political crises have wrecked the imaginary mountain republic of Montana. Late capitalism reigns in its bleakest slapstick form: those desperate enough labour as servants or lose the last of their money at dog racings. Until a modern-day saviour appears on the scene ...

Autor: Milo Rau
Künstlerische Leitung: Simone Eisenring, Milo Rau
Bühne: Christina Peios
Mit: Franziska Dick, Björn Gabriel, Sascha Geršak, Heiko Senst, Sebastian Kuschmann
Eine Koproduktion: mit Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Ballhaus Ost Berlin, auawirleben Zeitgenössisches Theatertreffen Bern
Gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds Berlin, Kulturförderung Appenzell Ausserrhoden, Adolf Streuli Stiftung, Nationale Suisse, Migros Kulturprozent

Ort


Theaterhaus Köln

Datum

Fr 14.11.2008, 20:00 / Sa 15.11.2008, 18:00
(Freitag mit Publikumsgespräch)

Dauer

120 min inkl. 15 min Pause

Preis

12 Euro / 8 Euro

www.international-institute.de


8. Theaterfestival: Politik im Freien Theater

Fremd

Die Auseinandersetzung mit dem "Fremden" bestimmte die Agenda der 8. Ausgabe des Festivals: "Das Fremde" als Summe des Andersartigen, "die Fremde" als unlimitiertes Territorium außerhalb des Bekannten und "Fremde" als anonymer Plural bildeten das thematische Grundgerüst der Stücke, die im Rahmen des Theaterfestivals gezeigt wurden.

Mehr lesen

Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen