Lauter Kölner Wünsche

16.9.2008

Mass & Fieber: Die Schwarze Kammer – Ein Geistersingspiel aus dem Bürgerkrieg

Schweiz 2008

Die Eingangsszene eines Horrorfilms: Ein junger Mann kommt nachts mit dem Auto von der Straße ab. Er findet Unterkunft in einem alten Haus, von dem die Geschichte Besitz ergriffen hat: Drei Geisterfrauen wohnen dort und sind dazu verflucht, ihr Schicksal zu wiederholen.

Mass & Fieber: Die Schwarze Kammer - Ein Geistersingspiel aus dem BürgerkriegMass & Fieber: Die Schwarze Kammer - Ein Geistersingspiel aus dem Bürgerkrieg (© Christina Peios)

Die Eingangsszene eines Horrorfilms: Ein junger Mann kommt nachts mit dem Auto von der Straße ab. Er findet Unterkunft in einem alten Haus, von dem die Geschichte Besitz ergriffen hat: Drei Geisterfrauen – Opfer von Beziehungen und Bürgerkriegen – wohnen dort und sind dazu verflucht, ihr Schicksal zu wiederholen. Scarlett O´Hara bittet zum Tanz. Dr. Schiwagos Geliebte Lara bügelt Laken im Lazarett. Und die Köchin Rosa singt aus ihrer Hetzfibel: "Töten, töten, Gesindel muss man töten." Wie lange wird es dauern, bis sie ihren Besucher überreden können, seine Wirklichkeit aufzugeben? "Die schwarze Kammer" ist Geisteroper und Zombie-Ball, Hollywood-Groteske und fantastische Erzählung aus dem von Kriegen umzingelten Frieden unserer Zeit.

The first Scene of a horror movie: a young man gets lost driving at night. He finds shelter in an old house inhabited by three female spirits. They are victims of relationships and civil wars and doomed to relive their destinies. "Die schwarze Kammer" is a ghost opera and zombie ball, Hollywood grotesque and a fantastic tale about our present-day peace that is beleaguered by wars.

Text: Brigitte Helbling, Niklaus Helbling
Regie: Niklaus Helbling
Musik: Martin Gantenbein, Markus Schönholzer
Artwork: Thomas Rhyner
Choreografie: Salome Schneebeli
Bühne: Dirk Thiele
Kostüme: Judith Steinmann
Technische Leitung: Peter Affentranger
Licht: Björn Salzer
Ton: Mike Hasler
Video: Elke Auer, Christina Peios
Mit: Fabienne Hadorn, Malika Khatir, Nicole Steiner, Samuel Streiff, Martin Gantenbein, Markus Schönholzer
Gefördert durch: Präsidialdepartement der Stadt Zürich, Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Migros Kulturprozent, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Sophie und Karl Binding Stiftung, Georges und Jenny Bloch Stiftung, Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr, Dr. Adolf Streuli-Stiftung, Ernst Göhner Stiftung, Paul-Schiller-Stiftung, Ernst und Olga Gubler-Hablützel-Stiftung

Ort

Bürgerhaus Stollwerck

Datum

Mi 19.11.2008, 19:30
Do 20.11.2008, 19:30
Fr 21.11.2008, 19:30
(Mittwoch & Donnerstag mit Publikumsgespräch)

Dauer

100 min

Sprache

deutsch, französisch, englisch

Preis

12 Euro / 8 Euro

www.massundfieber.ch


8. Theaterfestival: Politik im Freien Theater

Fremd

Die Auseinandersetzung mit dem "Fremden" bestimmte die Agenda der 8. Ausgabe des Festivals: "Das Fremde" als Summe des Andersartigen, "die Fremde" als unlimitiertes Territorium außerhalb des Bekannten und "Fremde" als anonymer Plural bildeten das thematische Grundgerüst der Stücke, die im Rahmen des Theaterfestivals gezeigt wurden.

Mehr lesen

Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen