Lauter Kölner Wünsche

18.9.2008

Sonderprogramm

Achtung, Wettbewerb! Die Bundeszentrale für politische Bildung und das Goethe-Institut verleihen je einen Geldpreis für eine Tournee im deutschsprachigen Raum bzw. im Ausland. Außerdem gibt es die Echt! Fashion und eine Festivalzeitung.

Echt! Fashion

Novemberwetter - da kommt die warme ECHT!-Fashion gerade recht.
Entworfen hat sie die Kölner Modedesignerin und Kuratorin Eva Gronbach, deren Markenzeichen es ist, politisch motivierte Kleidungsstücke zu schaffen. Gerade machte sie mit ihrer "german jeans"-Kollektion von sich reden, bei der sie jahrelang unter Tage getragene Bergmannskleidung wiederverarbeitete. Jüngst kleidete Gronbach die MitarbeiterInnen des Thalys neu ein. Und nun sorgt sie beim Festival Politik im Freien Theater für warme Ohren.

eva gronbach Store
Maastrichter Strasse 47
50672 Köln
Tel +49 (0)221 16896-294
www.evagronbach.com


Wettbewerb

Preisverleihung
Während des Festivals Politik im Freien Theater werden zwei Geldpreise verliehen. Die Bundeszentrale für politische Bildung vergibt als Zuschuss für eine Gastspieltournee im deutschsprachigen Raum einen Preis in Höhe von 15.000 Euro. Prämiert wird die beste Produktion des Festivals. Das Goethe-Institut vergibt als Zuschuss für ein Gastspiel im Ausland einen Preis in Höhe von 10.000 Euro für die beste Inszenierung aus Deutschland. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Fachjury.

Preisverleihung

23.11.2008, 21:00

Ort

Live Music Hall


Festivalzeitung

Jugendliche schreiben die Festivalzeitung von Politik im Freien Theater. Unter professioneller Anleitung halten sie Redaktionssitzungen und entscheiden über die Themen der nächsten Ausgabe. Sie berichten von der Probenarbeit, führen Interviews mit Theatermachern und verfassen Kritiken. Sie gestalten das Layout und machen das Blatt. Eine Zusammenarbeit der Bundeszentrale für politische Bildung mit MeinBlock, dem literarisch-journalistischen Projekt des Jungen Literaturhauses Köln, und Theater der Zeit.


8. Theaterfestival: Politik im Freien Theater

Fremd

Die Auseinandersetzung mit dem "Fremden" bestimmte die Agenda der 8. Ausgabe des Festivals: "Das Fremde" als Summe des Andersartigen, "die Fremde" als unlimitiertes Territorium außerhalb des Bekannten und "Fremde" als anonymer Plural bildeten das thematische Grundgerüst der Stücke, die im Rahmen des Theaterfestivals gezeigt wurden.

Mehr lesen

Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen