Veranstaltungen: Dokumentation
4.10.2013

"Revolution im Hörsaal? Neuronen, Bilderflut und die MOOCs"

Checkpoint bpb - die Montagsgespräche

Checkpoint bpb verbindet das Gespräch mit Experten, Praktikern und Publikum mit der Gelegenheit zum Mitmachen und Ausprobieren. Zum Auftakt untersuchten wir mit der "Revolution im Hörsaal?" die Bedeutung neuer Medien für die Bildung. Auszüge des Gesprächs haben wir hier zusammengestellt.

Hörsäle für 100.000 Studenten? Vorlesungen um Mitternacht? Die Revolution im Hörsaal hat begonnen – per Knopfdruck. Die sogenannten "MOOCs", d. h. "massive open online courses" im Internet, ermöglichen die Teilnahme an Vorlesungen von Koryphäen aus aller Welt jederzeit und überall. Stehen wir vor einer Revolution der höheren Bildung? Oder betrachten wir eine überfällige Modernisierung? Obwohl die Bedeutung neuer Medien im Lebensalltag permanent zunimmt, scheint Bildung und Fortbildung meist in der persönlichen Begegnung stattzufinden. Entspricht dies den Anforderungen einer zunehmend digitalisierten und dezentralisierten Welt?

Wie funktionieren Lernangebote im Internet? Was bedeutet in diesem Zusammenhang kollaboratives Lernen? Wie verändert sich das Lernen mit neuen Medien? Schaffen solche Angebote einen breiteren Zugang zu Bildung?

Auszüge des Podiums finden Sie hier als audiovisuellen Mitschnitt:
Checkpoint bpb - Zum Auftakt der Montagsgespräche untersuchten wir mit der "Revolution im Hörsaal?" die Bedeutung neuer Medien für die Bildung.


Programm

  • Christina Maria Schollerer, Autorin, Konzepterin und Gewinnerin eines MOOC-Produktionsstipendiums des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, und ihr Kollege Julian van Dieken, MOOC Regisseur und Video-Producer, berichteten aus der Praxis – wie plant, konzipiert, entwickelt und setzt man sie um, die Vorlesung im Internet?
  • Prof. Dr. Dr. Friedrich Hesse, Psychologe und Gründungsdirektor des Leibniz-Instituts für Wissensmedien, und Prof. Dr. Jörn Loviscach, Ingenieurmathematiker und "You-Tube-Professor" mit aktuell 10,4 Millionen Klicks, unterhielten sich über Chancen und Probleme des digitalen Lehrens und Lernens.

Duch das Pogramm führte die Moderatorin Dunja Funke aus Berlin.

Termin

09.09.2013, von 19:00 bis 21:00

Ort

Friedrichstraße 50
4. Stock, Veranstaltungssaal
10117 Berlin

Für

Politisch und gesellschaftlich interessierte Jugendliche und Erwachsene

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Konzept und Vorbereitung im Auftrag der bpb: Agentur relations*, Berlin.

Kontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Dipl.-Päd. Lothar G. Kopp
Friedrichstraße 50
10117 Berlin
Tel +49 (0)30 254 504-433
kopp@bpb.de

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen

bpb:magazin 2/2017
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen