Europe 14|14

Praktische Informationen / FAQs

28.1.2014

Praktische Informationen



PDF-Icon PDF Allgemeine Geschäftsbedingungen

FAQs



Allgemein



Wer kann an Europe 14|14 teilnehmen?
Europe 14|14 richtet sich an alle Interessierten, die neue und ungewohnte Perspektiven auf den Ersten Weltkrieg, seine Rezeption und seine Bedeutung für das heutige Europa suchen. Das Programm des HistoryCampus Berlin ist im Wesentlichen ausschließlich für die angemeldeten Teilnehmenden zugänglich. Die Ergebnisse werden online einsehbar und im Rahmen der Werkschau am Samstag, den 10. Mai 2014 öffentlich zugänglich sein. Die Programmelemente des OpenCampus und des Rahmenprogramms stehen hingegen für jede/n zur Teilnahme offen. Hier wird eine Vielfalt von Veranstaltungen, Themenschwerpunkten und Formaten angeboten. Das Programm wird fortlaufend aktualisiert.

Warum findet Europe 14|14 im Mai 2014 statt?
Europe 14|14 findet bereits im Mai 2014 statt, um nicht mit anderen großen Gedenkveranstaltungen im Juni, Juli und August zu kollidieren. Auch andere – vornehmlich pragmatische – Überlegungen haben zur Wahl des Monats Mai geführt: So ist das Thema Erster Weltkrieg in dieser Zeit medial und pädagogisch noch nicht „überlastet". Der HistoryCampus durfte sich ebenfalls nicht mit euren Ferienzeiten überschneiden. Des Weiteren musste ein Termin gefunden werden, der für alle Kooperationspartner und für das Maxim Gorki Theater als Gastgeberstätte realisierbar war.

HistoryCampus Berlin



Wer kann am HistoryCampus Berlin teilnehmen?
Zum HistoryCampus sind alle interessierten jungen Menschen zwischen 18 und 25 Jahren eingeladen, die Lust haben, kreativ über Einfluss, Folgen und Bedeutung des Ersten Weltkriegs nachzudenken.

Teilnahmebedingung ist ein Wohnsitz in einem der teilnehmenden Länder: Albanien, Andorra, Armenien, Aserbaidschan, Belgien, Bosnien & Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kasachstan, Kosovo, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowenien, Slowakei, Spanien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vereintes Königreich, Vatikan, Weißrussland und Zypern. Du solltest außerdem bereit sein, dich schon im Vorfeld von Europe 14|14 mit Aspekten des Ersten Weltkriegs auseinanderzusetzen. Die Arbeitssprache in der Vorbereitungszeit und vor Ort ist Englisch, entsprechende Sprachkenntnisse solltest du also mitbringen.

Wie werden die Teilnehmenden ausgewählt?
Unser Ziel ist es, eine ausgewogene Mischung von Teilnehmenden unterschiedlichsten Alters aus möglichst vielen europäischen Ländern zum HistoryCampus einzuladen. Solltest du bereits an Jugendprogrammen der ausrichtenden Institutionen teilgenommen haben oder bereits über Vorerfahrungen bei der Auseinandersetzung mit Geschichte verfügen, so ist dies von Vorteil. Im Falle von gleichen Voraussetzungen entscheidet das Losverfahren.

Ich möchte gern beim HistoryCampus teilnehmen! Wie geht das?
Anmeldungen sind möglich, solange es noch freie Plätze beim HistoryCampus gibt. Dazu füllst du einfach das Anmeldeformular vollständig aus: Während des viertägigen HistoryCampus hast du die Chance, an einem Workshop intensiv teilzunehmen und mitzuarbeiten. Schau dir hier das Workshop-Programm an und finde Workshops, die dich besonders interessieren. Da es aufgrund der Vielzahl an Workshops und der vielen Teilnehmenden nicht einfach ist, alle Wünsche gleichermaßen zu berücksichtigen, gib im Anmeldeformular bitte vier bis sechs Workshop-Favoriten an. Wir bemühen uns, dir einen Platz in einem deiner Workshop-Favoriten anzubieten. Nachdem du das Anmeldeformular online ausgefüllt hast, bekommst du eine E-Mail, dass deine Registrierung erfolgreich war. Sobald wie möglich melden wir uns dann bei dir per E-Mail mit weiteren Informationen zu Europe 14I14 und – ganz wichtig – teilen dir mit, in welchem deiner Workshop-Favoriten wir dir einen Platz anbieten können. Daraufhin bestätigst du deine Teilnahme noch einmal verbindlich. Damit bist Du fest angemeldet und wir beginnen mit den Reisevorbereitungen.

Was passiert, wenn ich angemeldet bin, dann aber doch nicht am HistoryCampus teilnehmen kann?
Nachdem du deine Anmeldung am HistoryCampus noch einmal per E-Mail bestätigt hast, ist deine Teilnahme verbindlich. Wir übernehmen die Kosten deiner Reise und Unterkunft und planen dich fest in das Programm ein. Eine Absage ist dann nur unter ganz besonderen Umständen möglich. Näheres dazu erfährst du in den AGBs (siehe Anfang dieser Seite).

Wie sollte ich mich auf den HistoryCampus vorbereiten? Soll ich etwas Besonderes mitbringen?
Es ist möglich, dass du bei der Teilnahme an einem bestimmten Workshop schon im Vorfeld von der Workshopleitung per E-Mail kontaktiert wirst mit der Bitte, an deinem Heimatort zu recherchieren, dich online zu beteiligen oder bestimmte Materialien (z.B. dein Schulbuch, Fotos, etc.) mitzubringen. Du wirst dazu aber rechtzeitig informiert werden.

Wie kommt die thematische Ausrichtung und die Zusammenstellung der Workshops des HistoryCampus zustande? Für den HistoryCampus Berlin haben die Veranstalter gemeinsam mit zahlreichen Partnern aus Kunst und Kultur, Wissenschaft und Politik, Bildung und Theater insgesamt 22 verschiedene Workshops entwickelt, die vom 8.-10. Mai 2014 parallel stattfinden werden. Die historischen Inhalte ergeben sich einerseits durch die Themenorientierung der unterschiedlichen Kooperationspartner. Andererseits werden die Inhalte von euch als Teilnehmende in den einzelnen Workshops aktiv gestaltet. Die Ergebnisse der Auseinandersetzung in den Workshops präsentiert ihr am Ende des HistoryCampus und leistet somit einen wichtigen Beitrag zum historischen Gedenkjahr 2014.

Was kostet mich die Teilnahme am HistoryCampus?
Anreise – Verpflegung – Unterkunft
Wenn du als Teilnehmer/in ausgewählt und bestätigt bist, tragen die Veranstalter die Kosten für deine An- und Abreise, für die Unterbringung in einem Hostel und für die Verpflegung vor Ort gemäß der AGBs (siehe Anfang dieser Seite).

Teilnehmende aus Deutschland reisen mit einem Sonderticket der Deutschen Bahn (2. Klasse) nach Berlin. Für Teilnehmende aus dem europäischen Ausland wird der wirtschaftlichste Reiseweg ermittelt.

Du wirst in einem geschlechtergetrennten Mehrbettzimmer in einem Hostel nahe des Campus untergebracht sein. Im Hostel bzw. auf dem Campusgelände wirst du mit Frühstück, Mittagessen und Abendessen verpflegt.

Für die Mobilität innerhalb Berlins wird dir bei Bedarf ein ÖPNV-Ticket bereitgestellt. Die Kosten für die Teilnahme an den Campusaktivitäten ist – sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet – kostenfrei. Die Kosten für die Teilnahme an Freizeitaktivitäten abseits des Campus sowie gesonderte Anreise, Unterbringung, Verpflegung etc., die nicht durch die AGBs abgedeckt und vom HistoryCampus-Team organisiert oder autorisiert wurden, können nicht übernommen werden.

Dürfen meine Freunde aus Berlin auch dazukommen?
Die Teilnahme an vielen Aktivitäten des HistoryCampus, insbesondere an den Workshops, ist angemeldeten Teilnehmenden vorbehalten. Da wir aber möglichst viele interessierte Leute an Europe 14|14 teilhaben lassen möchten, gibt es zahlreiche öffentliche Programmpunkte. Neben den öffentlichen Programmpunkten des OpenCampus und des Rahmenprogramms könnt ihr eure Freunde zur Auftaktparty am 7. Mai 2014 und zur Abschlussparty am 10. Mai 2014 einladen – auch wenn sie nicht zum HistoryCampus angemeldet sind. Bei der Abschlussparty können sie auch einen Eindruck von euren Ergebnissen aus den vergangenen Tagen bei der Werkschau gewinnen.

Ist der Zugang zum Campus barrierefrei?
Wir bemühen uns sehr um einen barrierefreien Zugang. Da zum Campus aber auch sehr alte Gebäudeteile gehören, kann barrierefreier Zugang nicht überall gewährleistet werden. Auch bei der Anreise gibt es einige Hürden. Solltest du also eingeschränkt mobil sein, nimm bitte Kontakt zum HistoryCampus-Team auf. Wir tun unser Bestes, um dir eine Teilnahme ohne Einschränkungen zu ermöglichen.

Ich muss mich an bestimmte Ernährungsvorschriften halten. Wird das bei der Verpflegung berücksichtigt?
Bei der Anmeldung hast du die Möglichkeit, dich für vegetarische Verpflegung zu entscheiden. Musst du dich darüber hinaus aus gesundheitlichen oder religiösen Gründen an bestimmte Ernährungsvorschriften halten, nimm bitte Kontakt zum HistoryCampus-Team auf. Wir bemühen uns, eine Lösung zu finden.

Was passiert mit Foto-, Film- und Tonaufnahmen, die während des HistoryCampus entstehen?
Alle Foto-, Film- und Tonaufnahmen, die im Rahmen des HistoryCampus gemacht werden, können von der Bundeszentrale für politische Bildung und den Kooperationspartnern nach der Veranstaltung zur Dokumentation und für nicht-kommerzielle Zwecke genutzt werden.

Inwiefern bin ich während des HistoryCampus versichert?
Die Teilnehmer sind eigenständig dafür verantwortlich, die erforderlichen Versicherungen für sich zu organisieren. Wir empfehlen eine Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung sowie eine Diebstahlschutzversicherung für euer Gepäck.



 
Landesflagge GroßbritannienFestival

Europe 14|14


Click here for ENGLISH VERSION Weiter... 

Soldatenfriedhof der Panzerfestung Douaumont des 1.Weltkrieges, 7 km nördlich von Verdun.Dossier

Der Erste Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg ist die Zäsur des beginnenden 20. Jahrhunderts: Er zerstörte naive Fortschrittshoffnungen, offenbarte die Zerstörungspotentiale der industriellen Moderne und prägte als "Urkatastrophe" maßgeblich alle Bereiche von Staat, Gesellschaft und Kultur ebenso wie den weiteren Verlauf der neueren Geschichte. Weiter... 

Publikationen zum Thema

Coverbild Der Erste Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg

Am 1. August 1914 brach der Erste Weltkrieg über Europa hinein. Millionen Menschen wurden verwundet...

Coverbild Schönheit und Schrecken

Schönheit und Schrecken

Das Buch schildert vor allem den Alltag im Ersten Weltkrieg als ein Stück "Anti-Geschichte". Nicht ...

Coverbild Geburt der Moderne

Geburt der Moderne

Verkrustet und kaiserdominiert – dieses Klischee Deutschlands vor dem Ersten Weltkrieg bedarf der ...

Coverbild Vorkrieg 1913

Vorkrieg 1913

Das Jahr 1913 war das letzte Vorkriegsjahr vor dem Ersten Weltkrieg, der "Urkatastrophe Europas". Es...

WeiterZurück

Zum Shop