Veranstaltungen: Dokumentation

Dokumentationen 2013

Hier finden Sie alle Veranstaltungsdokumentationen des Jahres 2013.

Fachtagung "Neue Töne von rechts?" Bild 1

Veranstaltungsdokumentation (Dezember 2013)

Neue Töne von rechts?

Die Fachtagung zog eine Bilanz nach annähernd 30 Jahren Rechtsrock in Deutschland. Sie ging grundsätzlichen Fragen nach und warf einen Blick auf neue Aspekte des Themas – jenseits des rechten "Tellerrands". Hier finden Sie einen Tagungsbericht sowie eine Videodokumentation der Veranstaltung.

Mehr lesen

Aktiv gegen Rechts_teaser 2

Veranstaltungsdokumentation (November 2013)

THEMENZEIT am Checkpoint Charlie – Rechtsextremismus

Wie entsteht Rechtsextremismus? Warum geraten Menschen in dieses Umfeld, was führt zur Überwindung der rechtsextremen Ideologie und zum Ausstieg aus der Szene? Experten/-innen aus Praxis und Wissenschaft diskutierten diese Fragen mit einem Aussteiger am 04.11.2013 in der bpb Berlin. Hier der zusammenfassende Kurzbericht von Dipl.-Päd. Lothar G. Kopp:

Mehr lesen

Logo des Jugendkongresses "Zukunft denken – Zukunft gestalten"

Dokumentation (November 2013)

Jugendkongress 2013: Zukunft denken. Zukunft gestalten.

Vom 2. bis 4. November 2013 fand am malerischen Werbellinsee der Jugendkongress "Zukunft denken. Zukunft gestalten" statt. Über 250 Jugendliche trafen sich und diskutierten, wie eine zukünftige Welt aussehen kann.

Mehr lesen

Eine Frau winkt mit einer ungarischen Nationalflagge während einer Demonstration vor dem Parlamentsgebäude gegen den Ministerpräsidenten Ferenc Gyurcsany in Budapest, Ungarn.

Veranstaltungsdokumentation (November 2013)

Wie geht’s, Europa? EU und Ungarn: Wie sich Union und Nation vertragen

Zwischen Europäischer Kommission und der Regierung des EU-Mitglieds Ungarn schwelt seit vielen Monaten ein Konflikt, der sich unter anderem an der vermeintlichen und/oder tatsächlichen Verletzung von gemeinsamen Werten wie der Pressefreiheit entzündet. Was tun, wenn nationale politische Interessen und Vereinbarungen in der Europäischen Union kollidieren? Welche politischen Mechanismen greifen? Wer formuliert die gemeinsamen Werte und Interessen? Brauchen wir mehr Europa? Und was passiert eigentlich gerade in Ungarn?

Mehr lesen

Am Podium "Praxis der Aufarbeitung" nahmen teil (v.l.n.r.): Norbert Seitz, Deutschlandfunk; Ulrike Poppe, Brandenburgische Landesbeauftragte für die Aufarbeitung; Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen; Hubertus Knabe, Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen; Rainer Eppelmann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Aufarbeitung; und Wolfang Thierse, Vizepräsident des Deutschen Bundestages.

Veranstaltungsdokumentation (Oktober 2013)

APuZ-Forum "Geschichte als Instrument"

Anlässlich des Erscheinens der APuZ-Ausgabe "Geschichte als Instrument" veranstaltete die bpb am 7. Oktober in Berlin ein "APuZ-Forum". Auf zwei Podien wurde über den Stand und die Zukunft der "Aufarbeitung" der SED-Diktatur diskutiert. Das vollständige Forum kann als Audio-Podcast nachgehört werden.

Mehr lesen

DIE NEUE WELTBÜHNE präsentiert "Big Data and You!"

Veranstaltungsdokumentation (Oktober 2013)

DIE NEUE WELTBÜHNE präsentiert "Big Data and You!"

Die bpb präsentierte eine neue Staffel der Gesprächsreihe DIE NEUE WELTBÜHNE. Der Internet-Experte Evgeny Morozov sprach über den Massenkonsum von Informationen und seine weitreichenden Folgen, neue digitale Möglichkeiten und die Freiheit des Menschen.

Mehr lesen

Caption
Medizinstudenten sitzen am Montag (18.10.2010) im Hörsaal Anatomie in einer Vorlesung an der Universiät Leipzig. Zu Beginn des Wintersemesters wurden an Deutschlands zweitältester Universität 6000 Erstsemester begrüßt. Damit studieren an der Uni Leipzig gut 30.000 Studenten in 140 Studiengängen. Foto: Jan Woitas
pixel
Schlagworte
.Hochschulen , Studenten , Vorlesung , Hörsaal , .Universitäten , .Bildung

Veranstaltungsdokumentation (September 2013)

"Revolution im Hörsaal? Neuronen, Bilderflut und die MOOCs"

Checkpoint bpb verbindet das Gespräch mit Experten, Praktikern und Publikum mit der Gelegenheit zum Mitmachen und Ausprobieren. Zum Auftakt untersuchten wir mit der "Revolution im Hörsaal?" die Bedeutung neuer Medien für die Bildung. Auszüge des Gesprächs haben wir hier zusammengestellt.

Mehr lesen

Redaktion der Braunschweiger Zeitung

Veranstaltungsdokumentation (September 2013)

Wer bezahlt den Journalismus von morgen?

Im Internet scheint es Journalismus überall kostenlos zu geben. Traditionelle Medienhäuser leiden darunter und suchen Auswege, trotzdem hochwertige Artikel anzubieten. Doch das ist teuer. Wer soll dafür bezahlen?

Mehr lesen

Familie im Kino mit 3-D Brillen

Veranstaltungsdokumentation (Juli 2013)

Wie wollen wir leben?
Zukunftsentwürfe für eine älter werdende Gesellschaft

"Wie wollen wir leben?" lautet die zentrale Frage des Kongresses, der sich mit den Potenzialen der älter werdenden Gesellschaft und den Entwürfen für ein Deutschland von morgen beschäftigt.

Mehr lesen

Passanten gehen im Finanzdistrikt in London ueber eine Bruecke, waehrend im Hintergrund die Tuerme des Finanzdienstleisters Citigroup (v.l.), des Bankinstituts HSBC und der Ratingagentur Fitch zu sehen sind.

Veranstaltungsdokumentation (Juni 2013)

Das System des Kapitalismus

Interdisziplinäre Konferenz der Bundeszentrale für politische Bildung, des Deutschen Hygiene-Museums und des Lehrstuhls für Politische Systeme und Systemvergleich der Technischen Universität Dresden. Die Tagung fragte nach den ökonomischen, politischen, soziobiologischen und kulturellen Voraussetzungen und Effekten, die das Wirtschafts- und Gesellschaftsprojekt des Kapitalismus so erfolgreich werden ließen.

Mehr lesen

Eine deutsche Fahne weht neben dem Minarett einer Moschee am Rande von Schwäbisch-Hall

Veranstaltungsdokumentation (Mai 2013)

VIII. Zukunftsforum Islam

Die Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltete vom 10. bis 12. Mai zum achten Mal das Zukunftsforum Islam, das nicht-organisierten Muslimen, aber auch im interkulturellen oder interreligiösen Dialog tätigen Nichtmuslimen einen Ort der Vernetzung und des Austausches gibt. Dabei sind vor allem Personen angesprochen, die sich im sozialen, künstlerischen, pädagogischen oder wissenschaftlichen Bereich als bürgerschaftliche Akteure zu Themen einbringen, die den Islam in Deutschland betreffen. Neben theoretischen Fragestellungen geht es stets auch um praktische Fragen des Zusammenlebens und des bürgerschaftlichen Engagements

Mehr lesen

Bensberger Gespräche 2013

Veranstaltungsdokumentation (Februar 2013)

Bensberger Gespräche 2013

Die Energieversorgungssicherheit und ihre nationalen und globalen Voraussetzungen, Szenarien und Strategien wurden mit anerkannten Wissenschaftlern und politisch Verantwortlichen beleuchtet und diskutiert. Anschließend wurden in vier verschiedenen Sektionen Handlungsoptionen und sicherheitspolitische Positionierungen anhand von ausgewählten Regionen thematisiert. Der bevorstehende Abzug aus Afghanistan wurde am letzten Tag aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert.

Mehr lesen

Boykottaktion gegen jüdische Geschäfte am 1. April 1933. Die Herrschaft der Nationalsozialisten bedeutet für die deutschen Juden von Anfang an eine antisemitische  Politik der Diskriminierung und Verdrängung.

4. Internationale Konferenz zur Holocaustforschung (Januar 2013)

Volksgemeinschaft - Ausgrenzungsgemeinschaft

Die 4. Internationale Konferenz zur Holocaustforschung widmete sich vom 27. bis 29. Januar dem Fokus "Volksgemeinschaft – Ausgrenzungsgemeinschaft. Die Radikalisierung Deutschlands ab 1933". Hier finden Sie die Veranstaltungsdokumentation.

Mehr lesen

Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen

bpb:magazin 2/2017
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen