Boykottaktion gegen jüdische Geschäfte am 1. April 1933. Die Herrschaft der Nationalsozialisten bedeutet für die deutschen Juden von Anfang an eine antisemitische  Politik der Diskriminierung und Verdrängung.

Schlagwort: Fallbeispiele

1  Vanessa Stahl am 27.01.2011

"Ich bin natürlich voreingenommen, er hat ja mein Leben gerettet"

In dem Eröffnungsvortrag der Konferenz zeichnete Ladislaus Löb nicht nur seine Erinnerungen an die Rettung seines Lebens nach, sondern auch die ambivalente Persönlichkeit des "Helfers" ... Weiter...


2  Jochen Thermann am 27.01.2011

Der Feldwebel Anton Schmid

Die Fallgeschichten der Hilfe sind höchst unterschiedlich und situationsabhängig. Wolfram Wette, Professor für Neueste Geschichte am "Historischen Seminar" der ... Weiter...


3  Jochen Thermann am 27.01.2011

"Jeder konnte Helfer werden"

Barbara Schieb, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Gedenkstätte "Stille Helden" in Berlin, bringt einen wichtigen Befund der Helferforschung noch einmal auf den Punkt. Hilfe konnte von ... Weiter...


4  Malina Emmerink am 28.01.2011

"1945 war für die meisten Menschen nicht die Befreiung, es war etwas anderes.

In der ersten Podiumsdiskussion der Konferenz zur Holocaustforschung zu Helfern und Rettern diskutierten Wolfram Wette, Barbara Schieb und Dennis Riffel gemeinsam mit dem Plenum über ... Weiter...


5  Malina Emmerink am 29.01.2011

"Damit begaben sie sich in totale Abhängigkeit von ihren Helfern"

Beate Kosmala sprach über Hilfe für Juden in Europa mit dem Schwerpunkt Polen. Weiter...


6  Helge Jonas Pösche am 29.01.2011

Zwischen Zaudern und Handeln – die Judenrettung spanischer Diplomaten

Spanische Diplomaten setzten sich für die Rettung jüdischer Landsleute ein, obwohl das für das Franco-Regime unbequem war. In den von Deutschland besetzten Ländern eröffneten sich ... Weiter...


7  Jaana Müller am 30.01.2011

Lebensgefährliche Möglichkeiten

Retter und Helfer in Zeiten der NS-Diktatur nahmen Möglichkeiten wahr, die andere nicht sahen oder verstreichen ließen. Jeder von ihnen brachte das eigene Leben in Gefahr. Weiter...


8  Jaana Müller am 30.01.2011

Das dehnbare Konzept der Zivilcourage

Zivilcourage soll nicht nur ein Lippenbekenntnis bleiben. Redner und Teilnehmer des Workshops “Neue Medien und innovative Zugänge” diskutieren neue Wege, die Menschen couragierter ... Weiter...


Publikation zum Thema

Coverbild Nationalsozialismus: Krieg und Holocaust

Nationalsozialismus: Krieg und Holocaust

Der Wille zu Expansion und Krieg bestimmte von Beginn an die NS-Herrschaft, es galt neuen "Lebensraum im Osten" zu gewinnen. Während des Krieges fielen Millionen von Menschen der rassistischen NS-Politik zum Opfer. Das Heft beschreibt den Krieg in Europa, den Holocaust und die "Aufarbeitung" der NS-Zeit nach 1945.Weiter...

Zum Shop

Lexika-Suche