30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Veranstaltungen: Dokumentation

18.12.2014

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Familie? Familie! Aber – was ist das?!

Familie Hauptmann (© Philip Artelt)
Das Fest der Liebe und Familie steht vor der Tür und wird nicht nur von Christen gefeiert. Anlass für uns zu fragen: Familie, was ist das? Das klassische Familienbild von "Vater-Mutter-Kind(ern)" ist heute eines unter vielen, wenngleich es immer noch am häufigsten vorkommt. Daneben sind Alleinerziehende, Patchwork-Familien und gleichgeschlechtliche Paare mit ihren Kindern heute vielfach auch gesellschaftliche Realität. Hatten früher einige Eltern vier Kinder, hat heute manches Kind vier Elternteile.

Wer aber definiert angesichts dieser Vielfalt, welche Form des Zusammenlebens das Prädikat "Familie" und den damit verbundenen besonderen Schutz des Staates genießt? Wer regelt den Zugang zu den über 150 familienpolitischen Leistungen?

Wir fragten nach beim Reizthema Familienpolitik: Welche Interessengruppen konkurrieren um Einfluss? Wer entscheidet letztendlich über die Ausrichtung der Familienpolitik? Was sind die festgesetzten Ziele und Maßnahmen und wie lässt sich deren Erfolg messen? Warum erscheint Deutschland vielen Menschen als wenig familien- und kinderfreundlich und warum ist es so schwierig, einen gesellschaftlichen Konsens zu finden?

Zum Gespräch begrüßten wir
    Birgit Kelle, Vorsitzende des Vereins Frau 2000plus; Constanze Körner, Leiterin des Regenbogenfamilienzentrums Berlin-Schöneberg; Sigrid Klebba, Staatssekretärin für Jugend und Familie im Berliner Senat sowie Dr. Christian Schmitt, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrstuhl für Familiendemographie der Universität Rostock und am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) zu Berlin.
PDF-Icon Begrüßung: Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung
PDF-Icon Impuls-Statement: Christian Schmittt, Universität Rostock & DIW Berlin

Durch den Abend führte Dunja Funke, Dramaturgin und im Auftrag der bpb Gastgeberin des Checkpoints.

Teil 1

Gemeinsam mit unseren Podiumsgästen und dem Publikum sprechen wir über unterschiedliche Positionen zum Thema Familie sowie den Stand und die Zukunft der Familienpolitik in Deutschland. (© Agentur relations*, Berlin)

Teil 2

Gemeinsam mit unseren Podiumsgästen und dem Publikum sprechen wir über unterschiedliche Positionen zum Thema Familie sowie den Stand und die Zukunft der Familienpolitik in Deutschland. (© Agentur relations*, Berlin)

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche ist eine Veranstaltungsreihe der Bundeszentrale für politische Bildung in Berlin. Im zweimonatlichen Rhythmus diskutieren wir gemeinsam mit Experten, Praktikern und dem Publikum Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung. Die nächsten Themen und Termine finden Sie hier: http://www.bpb.de/veranstaltungen/format/checkpoint-bpb-die-montagsgespraeche/


Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen