Veranstaltungen: Dokumentation

Jugenddemokratiepreis 2014

Dein Einsatz. Dein Engagement. Dein Respekt.

5.1.2015
Der Jugenddemokratiepreis wurde in diesem Jahr bereits zum fünften Mal verliehen und zeichnet ein Projekt von oder für junge Menschen aus, das sich vorbildlich für Demokratie und eine stärkere Partizipation junger Bürgerinnen und Bürger einsetzt. Dieser von der Bundeszentrale für politische Bildung ausgeschriebene Preis ist mit 3.000 € dotiert und wird in Anlehnung an den Internationalen Demokratiepreis Bonn vergeben. 2014 erwählte die Jugendjury, bestehend aus jungen Menschen im Alter von 18 bis 27 Jahren, das Projekt „Youth Changemaker City Solingen“, welches – gemeinsam mit einem starken Netzwerk aus Kooperationspartnern – in Solingen eine Problemlöser-Kultur schaffen möchte, die es jedem jungen Menschen erlaubt, sich in die Entwicklung und Gestaltung der eigenen Stadt einzubringen.

Preisträger des 5. Jugenddemokratiepreises 2014:

"Youth Changemaker City Solingen"



"Viele Jugendliche würden sich gerne engagieren, wissen aber nicht, wo sie das tun können, oder finden keine für sie passenden Angebote. Dort setzen wir an: in Dream-it-Do-it Workshops malen sich Jugendliche im Alter von 14 bis 25 Jahren die Stadt aus, wie sie für sie sein soll, um daran anknüpfend eigene konkrete Projekte zu entwickeln. Mit regelmäßigen Treffen, Trainings und einer Startfinanzierung von bis zu 400 Euro unterstützen wir die Jugendlichen bei ihrer Projektumsetzung. Die Verantwortung liegt dabei von Beginn an bis zum erfolgreichen Abschluss in den Händen der Jugendlichen. In den letzten Jahren konnten so mit über 25 Projekte – vom Unplugged-Musikevent im Park über interkulturelle Kochabende bis hin zur Mentoren-AG für bildungsbenachteiligte Kinder - zahlreiche junge Menschen erreicht und viele jugendrelevante Themen in der Stadt bekannt gemacht werden."
Web: http://www.changemakercity.de/solingen

Würdigungen



Insgesamt bewarben sich 65 Projekte um den Jugenddemokratiepreis 2014, von denen einige die Jury nachhaltig beeindruckt haben.
Daher wurden zwei weitere Projekte ausgewählt, denen mit einer Kurzvorstellung an dieser Stelle eine Würdigung zuteilwerden soll.

"Liebe bekennt Farbe!"
Das Leipziger Schulaufklärungsprojekt "Liebe bekennt Farbe!" betreibt Bildungsarbeit zu sexueller Identität. Schule gilt noch immer als einer der homophobsten Orte unserer Gesellschaft; "schwul" ist gängiges Schimpfwort auf deutschen Schulhöfen. Mit vielfältigen Methoden im Gepäck kommen junge Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender, die ehrenamtlich arbeiten und eigens für das Projekt geschult wurden, in Schulklassen und bieten durch persönliche Gespräche die Möglichkeit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Dabei stehen Fragen zu Coming Out, Lebenspartnerschaftsgesetz und Geschlechterrollen ebenso im Mittelpunkt wie Vorurteile und Erfahrungen mit Diskriminierung.
Web: www.rosalinde-leipzig.de
Mail: schulprojekt@rosalinde-leipzig.de

RAPutationTV
RAPutationTV gibt als einzige deutsche Online-Casting-Show jungen HipHop-Talenten eine Plattform, um on- wie offline von ihrem Talent zu überzeugen und ihre politische Botschaft zu verbreiten – ganz nach dem Motto der Show: Deine Message, Dein Mic! Hier wählt das Publikum die besten RapperInnen gemeinsam mit einer hochkarätigen Jury Runde für Runde von der Top 10 bis zur Top 1. An den bisherigen Staffeln von RAPutationTV nahmen weit über 400 junge Menschen aus ganz Deutschland teil, über Facebook, Twitter und Youtube beteiligten sich seit der Gründung mehr als 100.000 User an der politischen Diskussion und verfolgen den Contest und dazugehörige Formate wie "Anschnallen, bitte!" oder die Raputation.tv-Cypher. RAPutationTV ist ein Projekt der gemeinnützigen Initiative DU HAST DIE MACHT und wird von der Robert Bosch Stiftung finanziert und von der UFA GmbH umgesetzt.
Trailer: https://www.youtube.com/

Preisverleihung am 18.11. im Museum Alexander König



Nach Grußworten von Thomas Krüger, Präsident der bpb, und Dr. Erik Bettermann, Vorsitzender des Internationaler Demokratiepreis e.V., überreichte die Jugendjury festlich den Preis. Im Folgenden wurden das prämierte und die gewürdigten Projekte vorgestellt. Den Abschluss bildete eine Performance des Rappers "Cossu", die gemeinsam mit der vorangegangenen Darbietung des Poetry Slam Teams "The Brave New Word" den künstlerischen Rahmen der Preisverleihung darstellte.
PDF-Icon Hier der Link zum Beitrag von "The Brave New Word" anlässlich der Preisverleihung.



 

Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops. Weiter... 

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft. Weiter... 

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung. Weiter... 

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers. Weiter... 

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden. Weiter... 

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln. Weiter... 

bpb-magazin Cover-Bildbpb:magazin

bpb:magazin 2/2015

Die neue Ausgabe des bpb:magazins ist dem Thema Flucht gewidmet. In Reportagen, einem Glossar und Berichten werden zentrale Aspekte der Debatte aufgegriffen. Außerdem bietet das Heft Beiträge zum Arabischen Frühling, dem Thema Mediennutzung und Datensicherheit sowie zahlreiche Hinweise aus bpb-Angebote und eine umfangreiche Backlist. Weiter... 

Coverbild Didaktik der inklusiven politischen BildungSchriftenreihe (Bd. 1617)

Didaktik der inklusiven politischen Bildung

Die Publikation geht der Frage nach, wie durch politische Bildung, inklusiv geplant und gestaltet, die politische Teilhabe aller ermöglicht werden kann. Denn Inklusion ist ein Menschenrecht, eine Aufgabe für alle. Der Fokus liegt auf der Förderung der Politikkompetenz von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Weiter... 

Coverbild FlüchtlingeThemenblätter im Unterricht (Nr. 109)

Flüchtlinge

Die öffentliche Diskussion wird derzeit beherrscht von der wachsenden Zahl an Flüchtlingen in Deutschland – und nicht selten auch von Angst. Um Ängsten zu begegnen, braucht es vor allem eins: Information! Woher kommen Flüchtlinge, wohin fliehen sie, und warum? Und was hat das alles mit der Stadt Dublin zu tun? Weiter... 

Bundeskongress Politische Bildung, EröffnungBlog

Bundeskongress Politische Bildung

Mehr als 900 Teilnehmer diskutierten auf dem Bundeskongress Politische Bildung (21.-23.5) über das Zeitalter der Partizipation. Impressionen, Interviews und Artikel zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Blog zum Bundeskongress. Weiter...