Erinnern lernen. Lernen durch Erinnern - Dossierbild Dokumentation

Workshops

Workshop Funktion und Aufgabe von Gedenkstätten, Mahnmalen, authentischen Orten Verena Haug und Prof. Dr. Volkhard Knigge

Dokumentation "Erinnern lernen. Lernen durch Erinnern"

Arbeitsgruppe 1: Funktion und Aufgabe von Gedenkstätten, Mahnmalen und authentischen Orte für das historische Lernen im schulischen Kontext.

Unter dem Eindruck der Impulsreferate von Verena Haug und Prof. Dr. Volkhard Knigge diskutierten die Teilnehmenden dieser Arbeitsgruppe die didaktische Funktion von Besuchen an Gedenkorten. Dabei wurden sowohl die besonderen pädagogischen Potentiale als auch die didaktischen Grenzen des Lernens am historischen Ort thematisiert - eine wichtige Übung, um realistische Vorstellung von und Erwartungen zu möglichen Lernzielen zu generieren.

Mehr lesen

Workshop mit Rainer Ohliger und Mehmet Can

Dokumentation "Erinnern lernen. Lernen durch Erinnern"

Arbeitsgruppe 2: Aus welchen Quellen speist sich Erinnern, und wie konstituiert sich Erinnerungskultur in einer Gesellschaft mit Menschen multinationaler Herkunft?

Über Möglichkeiten des gemeinsamen Erinnerns in einer heterogenen Gesellschaft tauschten sich die Teilnehmenden dieser Arbeitsgruppe mit Rainer Ohliger, Mehmet Can und Dr. Elke Gryglewski aus. Es wurde deutlich, dass die vielfältigen Geschichtsbilder der Schülerinnen und Schüler großes Potential bergen, sofern statische Vorstellungen von Herkunft und Identität überwunden und eine Pädagogik der Anerkennung praktiziert wird. Im Zuge historischen Lernens bedarf es daher Raum für die Schülerinnen und Schüler, ihre eigenen Geschichten zu erzählen und mit den Lerninhalten zu verknüpfen.

Mehr lesen

Workshop: Konstruktion und Dekonstruktion von Geschichtsbildern: Dr. Felicitas Macgilchrist und Dr. Juliane Brauer

Dokumentation "Erinnern lernen. Lernen durch Erinnern"

Arbeitsgruppe 3: Konstruktion oder Dekonstruktion von Geschichtsbildern?

Bilder von historischen Ereignissen speisen sich aus verschiedenen Quellen wie Filmen, Fernsehdokumentationen, Computerspielen, aber auch familiären Narrationen. Auf sie treffen der historisch-politische Unterricht in der Schule und die Bildungsarbeit in Gedenkstätten. Zusammen mit Dr. Juliane Brauer und Dr. Felicitas Macgilchrist gingen die Teilnehmenden dieser Arbeitsgruppe der Frage nach, welche Rolle Kontroversität für die Konstruktion und Dekonstruktion von Geschichtsbildern hat.

Mehr lesen

Workshop Routine und Überdruss

Dokumentation "Erinnern lernen. Lernen durch Erinnern"

Arbeitsgruppe 4: Routine und Überdruss statt Betroffenheit und Reflexion?

Zusammen mit Prof. Dr. Martin Lücke, Prof. Dr. Matthias Proske und Prof. Dr. Wolfgang Meseth diskutierte diese Arbeitsgruppe die Frage, wie verhindert werden kann, dass Erinnern in der Routine der Schule und Pflege der Gedenktage zur Pflichtübung verkommt.

Mehr lesen

Workshop Erinnerungskultur und Geschichtspolitik

Arbeitsgruppe 5: Erinnerungskultur und Geschichtspolitik als Gegenstand des Geschichts- und Politikunterrichts

Geschichte konstruiert immer Politik und Politik konstruiert immer Geschichte. Inwiefern eine kritische Reflektion über das Zusammenspiel von Erinnerungskultur und Geschichtspolitik Gegenstand der schulischen Bildung ist und /oder sein sollte, diskutierten die Teilnehmenden dieser Arbeitsgruppe mit Prof. Dr. Edgar Wolfrum und Prof Dr. Thomas Großbölting.

Mehr lesen

Workshop Empfehlung der KMK

Dokumentation "Erinnern lernen. Lernen durch Erinnern"

Arbeitsgruppe 6: Empfehlung der Kultusministerkonferenz "Erinnern für die Zukunft"

Mit Verabschiedung des Beschlusspapiers "Erinnern für die Zukunft" im Dezember 2014 hat die KMK die Relevanz des Themas Erinnerungskultur als Gegenstand historisch-politischer Bildung in der Schule unterstrichen und allgemeine Empfehlungen zur praktischen Umsetzung ausgesprochen. Im Rahmen dieser von Dr. Constanze Jaiser und Birgit Marzinka moderierten Arbeitsgruppe hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich mit Dr. Norbert Reichel, der an der Entstehung des KMK Beschlusspapieres mitgewirkt hat, über dessen Inhalt und Wirkung auszutauschen.

Mehr lesen

Dossier

Geschichte und Erinnerung

Wird die DDR-Diktatur verharmlost? Und warum begann die intensive Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit erst so spät? Die Deutung von Geschichte ist oft umstritten - und nicht selten ein Politikum.

Mehr lesen

Datenbank

Erinnerungsorte

Gedenkstätten, Museen, Dokumentationszentren, Mahnmale, Online-Angebote - zahlreiche Einrichtungen und Initiativen erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus, bieten Bildungsangebote zur Geschichte des Nationalsozialismus und engagieren sich für Überlebende und Jugendbegegnungen. Wo Sie welche Erinnerungsorte mit welchem pädagogischen Angebot finden, erfahren Sie hier:

Mehr lesen