2Gewalt gegen und durch die Polizei - Zwischen Deeskalation und Militarisierung

Zurück zum Artikel
1 von 1
  "Solange geredet wird, wird nicht geschlagen". Rafael Behr verwies auf die Bedeutung der Kommunikation als Gewaltprävention bei Demonstrationen. Links im Bild: Hanne Wurzel und Udo Behrendes.
"Solange geredet wird, wird nicht geschlagen". Rafael Behr verwies auf die Bedeutung der Kommunikation als Gewaltprävention bei Demonstrationen. Links im Bild: Udo Behrendes und Hanne Wurzel. (© bpb/Nils Pajenkamp)