Veranstaltungen: Dokumentation

7.9.2016

Open Air Kino am Checkpoint Charlie

Fluchtgeschichten

Flucht ist im 21. Jahrhundert zur Realität von Millionen von Menschen weltweit geworden. Wir widmen uns mit fünf Filmen unterschiedlichen Aspekten dieser vielen "Fluchtgeschichten": Krieg oder Verfolgung, lebensgefährliche Fluchtwege, das Ankommen und den Herausforderungen von Integration.

The Good Lie – Der Preis der FreiheitThe Good Lie – Der Preis der Freiheit (© Constantin Film Verleih GmbH)


Von heute auf morgen die Heimat verlassen. Sich in einem fremden Land ein neues Leben aufbauen. Flucht ist im 21. Jahrhundert zur Realität für Millionen von Menschen weltweit geworden.

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb widmete sich 2016 mit den Open Air Kinonächten den unterschiedlichen Aspekten dieser Realität: Krieg oder politische Verfolgung in den Herkunftsländern, die lebensgefährlichen Fluchtwege, das Ankommen und die vielfältigen Herausforderungen der Integration.

Die ausgewählten Filme erzählten fünf Geschichten: Vom gewaltvollen Gesellschaftswandel in Afghanistan über unterschiedliche Fluchtwege, den Schwierigkeiten des Ankommens in einem fremden Land, Frustration, Unsicherheit, langwierigen Asylprozessen bis hin zu Zukunftsperspektiven und der eigenen hybriden Identität.

Die Open Air Kino Reihe "Fluchtgeschichten" wurde kuratiert von Luc-Carolin Ziemann.

Pressematerial
PDF-Icon Flyer – Open Air Kinonächte
PDF-Icon Plakat – Open Air Kinonächte

Interview
Lisei Gaspers im Gespräch mit Andrea Rögner-Francke.


Die Filme



Drachenläufer / The Kite RunnerDrachenläufer / The Kite Runner (© Paramaount Pictures)

Drachenläufer / The Kite Runner

Donnerstag, 4.8.2016, um 21:00 Uhr
Deutsch mit engl. UT / German with English Subtitles

Kabul, 1975: Afghanistan ist bunt und weltoffen und Amir und Hassan und lassen ihren Drachen in den Himmel steigen. Doch schon bald wird ihre Freundschaft auf die Probe gestellt und die afghanische Gesellschaft steht vor dramatischen Veränderungen. Marc Forster (Monster’s Ball) hat den Bestseller-Roman von Khaled Hosseini gelungen in Szene gesetzt und erzählt eine eindrucksvolle Geschichte über den Mut, die eigenen Fehler wieder gut zu machen.

USA 2007, ca. 122 min., R: Marc Forster, D: Khalid Abdalla, Atossa Leoni, Shaun Toub, Sayed Jafar Masihullah Gharibzada, Zekeria Ebrahimi, Ahmad Khan Mahmidzada, Homayoun Ershadi

„Drachenläufer ist ein Film mit zahlreichen Facetten […], der unter die Haut geht.“ Artechock

Trailer zu Drachenläufer auf youtube

Handout, Drachenläufer (© bpb)
Das Handout zum Film
PDF-Icon Hier als PDF zum Download


The Good Lie – Der Preis der FreiheitThe Good Lie – Der Preis der Freiheit (© Constantin Film Verleih GmbH)

The Good Lie – Der Preis der Freiheit / The Good Lie

Donnerstag, 11. August 2016, um 21:00 Uhr
Englisch mit dt. UT für Hörgeschädigte / English with German Subtitles for the Hearing Impaired

Der Bürgerkrieg im Sudan macht in den 80er Jahren Hunderttausende zu Flüchtlingen, unter ihnen die Geschwister Mamere, Abital, Jeremiah, Theo und Paul. Sie verlieren auf der Flucht ihre Eltern und sind auf sich allein gestellt. Als sie Jahre später nach Amerika ausreisen können, ergreifen sie ihre Chance, doch in Kansas angekommen wird schnell klar, dass die anfängliche Euphorie nicht über die großen kulturellen Unterschiede hinweg täuschen kann. Unsentimental erzählt und von Darstellern, die teilweise selbst Flüchtlinge waren, hervorragend gespielt.

USA 2014, ca. 106 min., R: Philippe Falardeau, D: Reese Witherspoon, Arnold Oceng, Ger Duany, Emmanuel Jal, u.a.)

"Tief berührende Geschichte über Überleben, Beharrlichkeit und Hoffnung." Entertainment Weekly

Trailer zu The Good Lie auf youtube

Handout, The Good LieTeaser Good Lie (© bpb)
Das Handout zum Film
PDF-Icon Hier als PDF zum Download


Nur wir drei gemeinsam / All Three of Us (© Reza Adama Pictures-Gaumont)

Nur wir drei gemeinsam / All Three of Us

Donnerstag, 18. August 2016, um 21:00 Uhr
Deutsch / German

Teheran, Anfang der 1970er Jahre. Hibat (Kheiron) kämpft als politischer Aktivist gegen das brutale Schah-Regime und muss schließlich ins Ausland fliehen. Mit seiner kleinen Familie landet er in der Pariser Vorstadt und wagt dort, inmitten sozialer Probleme, den Neuanfang. Als Leiter eines Stadtteilzentrums gelingt es ihm, den Bewohnern ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu vermitteln, das bisher fehlte. Auf humorvolle, leichtfüßige Weise hat der Komiker Kheiron hier die Geschichte der eigenen Familie verfilmt.

Frankreich 2016, 102 min. Regie: Kheiron, D: Kheiron, Leïla Bekhti, Gérard Darmon, Zabou Breitman, Alexandre Astier, Kyan Khojandi, Arsène Mosca, u.a.

"Eine großartige Liebeserklärung an die Familie und an das Leben selbst." kinocheck.de

Trailer zu Nur wir drei gemeinsam auf youtube

Handout, Nur wir drei Gemeinsam (© bpb)
Das Handout zum Film
PDF-Icon Hier als PDF zum Download


GestrandetGestrandet (© Pandorafilm)

Gestrandet

Donnerstag, 25. August 2016, um 21:00 Uhr
Deutsch / German

Zu Gast war die Regisseurin und Filmemacherin Lisei Caspers, die der bpb ein Interview gab und den Besucherinnen und Besuchern für Fragen zur Verfügung stand.

Die Filmemacherin Lisei Caspers erfährt, dass seit Kurzem in ihrem ostfriesischen Heimatdorf fünf Eritreer leben und auf den Ausgang ihrer Asylverfahren warten. Als sie sich entscheidet, die "Gestrandeten" mit der Kamera zu begleiten, rücken bald auch die freiwilligen Helfer, die den Afrikanern mit selbstgebackenem Kuchen und Deutschkursen das Ankommen erleichtern wollen, mit in den Fokus. "Gestrandet" zeigt eindrücklich, wie schwierig es trotz guten Willens auf allen Seiten sein kann, Unsicherheit und Behördenwillkür auszuhalten und nicht den Mut zu verlieren.

Deutschland 2016, 78 min. Regie: Lisei Caspers, Mitwirkende: Aman, Mohammed, Osman, Ali, Hassan, Christiane Norda, Helmut Wendt

"Ein Plädoyer für mehr Menschlichkeit […]. Mehr kann ein politischer Dokumentarfilm gar nicht leisten." kino-zeit.de

Trailer zu Gestrandet auf youtube

Handout, Gestrandet (© bpb)
Das Handout zum Film
PDF-Icon Hier als PDF zum Download


Almanya – Willkommen in Deutschland / Almanya: Welcome to Germany

Donnerstag, 1. September 2016, um 20:00 Uhr
Deutsch / German

Im Anschluss fand ein Filmgespräch mit der Regisseurin Yasemin Şamdereli und der Kuratorin der Filmreihe Luc-Carolin Ziemann statt.

Mit viel Humor und Einfühlungsvermögen erzählt Yasemin Şamdereli die teils autobiografische Geschichte der Familie Yilmaz, die in den 60er Jahren als Gastarbeiter nach Deutschland kam. Die turbulente Familienkomödie wartet mit einer unerwartet tragischen Wende auf, in deren Verlauf jedes einzelne Mitglied der Großfamilie ein Stück weiter zur eigenen Identität zwischen den Kulturen findet. Ein Film, der sich mit viel Witz der Aufgabe widmet, der deutschen Integrationsdebatte einen Perspektivwechsel hinzuzufügen. Deutschland 2011, 97 min. Regie: Yasemin Şamdereli D: Fahri Ogün Yardım, Demet Gül, Aylin Tezel, Petra Schmidt-Schaller, Axel Milberg

"Almanya erzählt befreiend komisch von Integration, die nicht immer gelingen muss." Die Zeit

Trailer zu Almanya auf youtube

Das Handout zum Film
PDF-Icon Hier als PDF zum Download



Weitere Inhalte

Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen