Veranstaltungen: Dokumentation
21.4.2017

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Postfaktisch. Was bedeutet das eigentlich?

Leben im Zeitalter von Fake News

Was passiert mit einer Gesellschaft, die Fakten nicht mehr akzeptiert? Was, wenn die Wahrheit irgendwo zwischen "alternativen" Fakten und echten Tatsachen verloren geht?

Ein Mann trägt ein Schild mit der Aufschrift «Fake News», 01.03.2017 Fellbach (Baden-Württemberg)Ein Mann trägt ein Schild mit der Aufschrift «Fake News», 01.03.2017, Fellbach/Baden-Württemberg (© picture-alliance/dpa)

Das Wort postfaktisch wurde 2016 von der Gesellschaft für Sprache zum Wort des Jahres gekürt und als Bedeutung wird aufgeführt: Auf Gefühlen, nicht auf Tatsachen beruhend. Ist das Leben im Zeitalter von Fake News also Ausdruck einer Gesellschaft, die sich nur noch von Gefühlen leiten lässt? Wollen wir nichts mehr wissen von den echten Tatsachen? Gerade in diesen Zeiten ist politische Bildung wichtig und gefragt!

Am 03. April führte uns daher der prominente YouTuber "MrWissen2go" Mirko Drotschmann ins Thema ein und diskutierte ganz analog mit Gästen und Publikum wie Fake News unsere Gesellschaft, unsere Wahrnehmung, aber vor allem auch unsere politischen Wahlentscheidungen und somit das Weltgeschehen beeinflussen.

Als Experten waren dabei:
  • Curd Knüpfer, Politikwissenschaftler an der FU Berlin, führte aus: "Fake News" sind eines von vielen strukturell bedingten Symptomen einer sich wandelnden Medienlandschaft. Die besten Gegenmittel sind professioneller Journalismus und erhöhte Medienkompetenz der Öffentlichkeit, was wiederum neue Geschäftsmodelle und Investitionen in Bildungsprogramme erfordert."
  • Henning Dorstewitz, Pressesprecher von YouTube, erklärte welche Verantwortung Konzerne wie YouTube oder auch Google haben, wenn Fake News gepostet und verbreitet werden.
  • Marta Orosz von Correctiv berichtete über die journalistische Verantwortung bei der Überprüfung von Fakten, und sie zeigte exemplarisch, wie man Fake News entlarven kann.
Ab 21:00 Uhr Empfang / Get together (Gespräche bei Imbiss und Getränken)

Die Veranstaltung war seit Tagen ausgebucht!

Ein Video-Zusammenschnitt der Veranstaltung:

Was passiert mit einer Gesellschaft, die Fakten nicht mehr akzeptiert? Was, wenn die Wahrheit irgendwo zwischen "alternativen" Fakten und echten Tatsachen verloren geht? (© Bundeszentrale für politische Bildung)




Der Audiomitschnitt zum Mithören:
(© Bundeszentrale für politische Bildung)

Termin

03.04.2017, von 19:00 bis 21:00.

Ort

Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50
10117 Berlin
4. Stock, Veranstaltungssaal

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Planung und Organisation: Agentur labconcepts,
Bonn/Berlin www.lab-concepts.de

Produktverantwortung und Gesamtleitung:

Lothar G. Kopp, Wiss. Ref. in der bpb kopp@bpb.de


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen

bpb:magazin 2/2017
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen