Fachtagung "Grenzenloser Salafismus - Grenzenlose Prävention?"

3.1.2018

Dänemark

Anders Bo Christensen, Ministry of Immigration and Integration, Kopenhagen

Der dänische Ansatz in der Extremismusprävention ist crosssektional und hat mehrere Ebenen: Auf nationaler Ebene arbeiten die Ministerien für Justiz, Immigration und Integration und Erziehung und weitere Akteure aus den Bereichen Erziehung, Sicherheit und Soziales zusammen. Den einzelnen Sektionen stehen strukturell auf der regionalen Ebene die Polizei, Gemeinden und die Schulanstalten gegenüber. Dreh- und Angelpunkt sind die "Info-Houses", die den Polizeibezirken unterstehen und in denen sich die verschiedenen Akteure aus der Jugendarbeit, dem Gesundheitssystem, den Schulen, der Polizei, der sozialen Arbeit und den Arbeitsagenturen treffen. Die verschiedenen lokalen Behörden und Akteure können in die "Info-Houses" ihnen bekannte Fälle hereintragen und gemeinsam mit anderen Teilnehmenden nach Lösungsansätzen suchen. Dringende Fälle können an dieser Stelle der Polizei anvertraut werden. Eine wichtige Rolle kommt in den Lösungsansätzen den Mentorinnen und Mentoren zu, die in der gezielten Prävention Individuen über eine längere Zeit, beispielsweise auch im Gefängnis, betreuen. Als Beispiel für das dänische Modell gilt die Stadt Aarhus, die ein umfassendes Programm zur Resozialisierung von zurückkehrenden Kämpfern aus Syrien und dem Irak umsetzt.


Publikation zum Thema

"Sie haben keinen Plan B"

"Sie haben keinen Plan B"

Warum radikalisieren sich junge Menschen? Was macht islamistische Ideologien so attraktiv? Was kann man ihnen entgegensetzen? Vertreter/-innen aus der Präventionspraxis, der Wissenschaft und den Sicherheitsbehörden leuchten in diesem Buch Möglichkeiten und Grenzen der Radikalisierungsprävention aus.Weiter...

Zum Shop

Herausforderung Salafismus

Infodienst Radikalisierungsprävention

Der Infodienst bietet praxisbezogene Hintergrundinformationen und Materialien zur Herausforderung durch salafistische Strömungen. Er richtet sich an alle Berufsgruppen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit dem Thema in Berührung kommen, unter anderem in der schulischen und außerschulischen Bildung und in der öffentlichen Verwaltung.

Mehr lesen