Veranstaltungen: Dokumentation

6.7.2018

Bezahlbares Wohnen: Utopie oder Zukunft?

Am 02.07.2018 lud die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb im Rahmen der checkpoint bpb - Montagsgespräche zu einer Diskussion über Zukunftsmodelle des Wohnens ein.

Buchstabenwürfel formen das Wort Mieten auf Geldscheinen.Buchstabenwürfel formen das Wort Mieten auf Geldscheinen. (© picture-alliance)

Wenn die Frage nach der Miete der Wohnung zur gängigen Smalltalkfrage wird… Wenn die Rente droht, zu 100% in die Miete zu gehen… Wenn zwölf Quadratmeter Wohnraum 500 Euro kosten…
Wenn Wohnungen zur Ware werden, dann müssen wir über Modelle für die Zukunft reden. Modelle, die das Recht auf Wohnen in den Mittelpunkt stellen und die Fragen diskutieren, wie wir mit Wohnraum in Zukunft umgehen wollen, wie wir unsere Städte gestalten wollen und wie wir mit der Ressource Stadtraum nachhaltiger umgehen können. Wir alle müssen wohnen, arbeiten, leben. Doch wie, wo und zu welchem Preis? Vorkaufsrecht oder Mietpreisbremse, Kapitalanlage oder Spekulationsobjekt: Die Mietpreise steigen, der Mangel an Sozialwohnungen bringen viele Menschen in Bedrängnis und die Politik steht für eine verfehlte Wohnungspolitik in der Kritik.

Im Stadtbild finden sich neue Konzepte wie Coworking Spaces – geteilte Büros, in die sich jeder einmieten kann – und private Baugemeinschaften streben eine Vermischung von Wohn- und Gemeinschaftsraum unter einem Dach an. Wir wollten fragen, welche Konzepte es für eine zukünftige Stadtentwicklung geben kann. Was können geeignete Mittel sein, um der Aufwärtsspirale der steigenden Mieten entgegenzuwirken? Was tut die Politik dagegen und was ist unsere Rolle, die der Bürger dabei? Wie sehen alternative Nutzungskonzepte von Stadträumen aus? Gibt es bereits funktionierende Modelle (des Wohnens)? Darüber diskutierten wir mit Ihnen und unseren Gästen an diesem Abend.

Podiumsgäste:
  • Thies Grothe, Abteilungsleiter Grundsatzfragen der Immobilienpolitik, ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
  • Sebastian Scheel, Staatssekretär für Wohnen, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
  • Wolf-Christian Strauss, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Stadtentwicklung, Recht und Soziales, Deutsches Institut für Urbanistik
  • Wibke Werner, Stellv. Geschäftsführerin, Berliner Mieterverein e.V.
Es stellten sich die Initiativen „Bizim Kiez - Unser Kiez“, "Bündnis bezahlbare Mieten Neukölln" und "AMV - Alternativer Mieter- und Verbraucherschutzbund e.V." vor.

Audiomitschnitt:
checkpoint bpb - Montagsgespräche: Bezahlbares Wohnen: Utopie oder Zukunft? (© 2018 Bundeszentrale für politische Bildung)



Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen

bpb:magazin 2/2017
bpb:magazin

bpb:magazin 2/2017

"Stadt, Land, Fluss" sind Kategorien, die zentrale politische Themen aufgreifen. Die Reise über Städte, Land und Flüsse in diesem zwölften bpb:magazin führt, wie gewohnt, durch das breit gefächerte Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung.

Mehr lesen