30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Veranstaltungen: Dokumentation

12.3.2019

Jugenddemokratiepreis 2018

Halte der Demokratie den Spiegel vor! – Dein Projekt zur Stärkung & Verbesserung der Demokratie

Teilnehmende des Jugenddemokratiepreises 2018Teilnehmende des Jugenddemokratiepreises 2018 (© bpb)

Am 16. November 2018 wurde erneut der Jugenddemokratiepreis verliehen und zeichnete somit auch dieses Jahr wieder Projekte von und für Jugendliche aus, die sich mit Demokratie auseinander setzen und stärken. Bei der Preisverleihung im Zoologischen Forschungsmuseum Koenig wurde feierlich das diesjährige Gewinnerprojekt des Jugenddemokratiepreises verkündet und zudem das 10-jährige Jubiläum gefeiert: das Projekt "Jugendkongress + Jugendkreativfestival MV" aus Mecklenburg-Vorpommern wurde durch die Jugendjury zum besten Jugendprojekt 2018 gewählt. Gewürdigt wurden zudem "Enhancing the understanding of Democracy among the girls in Kabale Municipality, south western Uganda" aus Uganda, "Mobiler Infokiosk / A-Team - Schnittstelle für regionale Jugendbeteiligung" aus Görlitz und "The Unseen Theatre’s Vision School" aus Bulgarien. Der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung Thomas Krüger überreichte jeweils die Urkunden an die Vertreter und Vertreterinnen der Projekte, die vor Ort sein konnten.

Bei einem Quiz zu 10 Jahren Jugenddemokratiepreis konnte das Publikum interaktiv mit an der Preisverleihung teilnehmen und auch die kulturelle Überraschung, der Rapper BickMack, konnte durch seinen Auftritt den Saal begeistern. Im Anschluss der Preisverleihung konnten alle bei Speis und Trank sich untereinander austauschen und neue Kontakte knüpfen.

Mit fast 90 Bewerbungen haben sich auch letztes Jahr wieder viele Projekte auf den mit 3000 € dotierten Preis beworben, welche die Jugendjury nachhaltig beeindruckt haben und deutlich machen, was jungen Menschen am Herzen liegt und wie sie Einfluss auf Demokratie nehmen wollen.

Der Jugenddemokratiepreis wird in Kooperation mit dem Rahmen des Internationalen Demokratiepreises Bonn e.V. verliehen. In diesem Jahr wurde die liberianische Bürgerrechtlerin und Friedensnobelpreisträgerin Leymah Roberta Gbowee mit dem Internationalen Demokratiepreis Bonn ausgezeichnet und ihr Einsatz für Demokratie, Frauen- und Menschenrechte gewürdigt. Erfahren Sie mehr unter: https://www.demokratiepreis-bonn.de/

Impressionen

Projektmacher*innen sprechen über ihre Projekte:

Preisträger 2018

Jugendkongress + Jugendkreativfestival MV (Mecklenburg-Vorpommern)
Mit 16 Jahren wählen können, Umweltschutz umsetzen und eine offene demokratische Gesellschaft gestalten. Veränderungen lassen wir nicht einfach geschehen, wir gestalten sie mit! Es geht um positive Antworten auf Themen wie Rechtsextremismus, Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten, und um Widerspruch.

Den Projekthof Karnitz nutzen wir als Treffpunkt und Freiraum zur Selbstwirksamkeit. Um unseren Anliegen Ausdruck zu verleihen entstand der Juko. Als Abschluss organisieren wir jährlich das Jugendkreativfestival, so dass jeder konkret an Demokratie teilhaben kann und Zukunft nachhaltig gestalten kann. Das gemeinschaftliche Engagement gibt uns Mut auch schwierige Probleme der Gesellschaft zu bewältigen und lässt uns positiver in die Zukunft blicken.

Ziel des Jugendkongress MV (der auch im Nationalen Aktionsplan Bildung für Nachhaltige Entwicklung des Weltaktionsprogramm der UNESCO eingeschrieben ist) ist es, einen Raum für das Vernetzen und Austauschen zu schaffen, zu Themen die uns Jugendliche interessieren; und der Bevölkerung Mecklenburg Vorpommerns deutlich zu machen, dass es junge Menschen gibt, die Veränderungen wollen und sich dafür auch einsetzen.

Würdigungen

Enhancing the understanding of Democracy among the girls in Kabale Municipality, south western Uganda.
Unser Hauptziel ist es das Verständnis von Demokratie bei jungen Mädchen in Kabale, Südwesten Ugandas, zu verstärken. Das Projekt setzt sich zum Ziel eine starke, freie und partizipative Plattform für Jugendliche, besonders für Mädchen, zu schaffen, um deren Einbezug in die (Führungs)Entscheidungen zu diskutieren. Die Jugendlichen sind die Säulen der Demokratiestärkung. Das Projekt wird Jugendliche, insbesondere Mädchen, dazu ermächtigen und stärken, Beobachterinnen und Umsetzerinnen der Demokratie zu werden. Zu geplanten Aktivitäten gehören: Sport (Mädchen-Fußball), Verfassen von Essays, Malen, Wettbewerb der demokratischen Leaderschaft, Demokratie-Spaziergang in den Straßen von Kabale, Debatten zwischen Jugendlichen und lokalen Entscheidungsträger*innen, Radionachrichten und Radioprogramme.

The Unseen Theatre’s Vision School" at the Community Center "Otets Paisiy 1930"
Wir sind das erste und einzige Schatten-Marionetten-Masken-Theater auf der Welt, welches aus blinden Darsteller*innen besteht, die aber gleichzeitig auf Grund ihrer Ethnizität, Religion oder sexueller Orientierung benachteiligt werden. Unser Motto ist "Akzeptiert das Andere". Unser Theaterstück "Shadow of My Soul" überwindet Barrieren, welche praktisch als unmöglich für Blinde gelten. Wir unterteilen unser Projekt in viele Aspekte, das Hauptziel unserer Schule der Visionen ist es jedoch, der gesamten Gesellschaft neue "Augen" zu verleihen, in Übereinstimmung mit demokratischen Werten und zugunsten der Inklusion von Menschen mit Behinderung und Benachteiligung.

Infokiosk
Das A-Team macht mobil! Mit einem umgebauten Wohnwagen ziehen wir vom Mai bis August an verschiedene Standorte in Görlitz. "Ab in deinen Kiez!" ist das Motto. Wir wollen raus aus unserer Blase und junge Leute in ihrem Stadtteil antreffen. Dabei soll es um ihre Wahrnehmung von ihrem Stadtteil gehen. Wie lebt es sich? Was fehlt? Wo liegen Spannungen und Konflikte? Wo kann ich mich einbringen? Begleitet wird das Programm mit verschiedenen Aktionen wie Tischkicker, Basketball, Sprayaction. Finale ist das FOKUS Festival 2018 in Görlitz. Der mobile Infokiosk kurz MOIN ist ein Projekt des A-Teams Schnittstelle für regionale Jugendbeteiligung.


Documentation (November 2018)

Youth Democracy Award 2018

On November 16th 2018 the Youth Democracy Award was awarded and once again projects from and for the youth who participate in democracy and try to strengthen it were honored.

Mehr lesen

Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen