Politik im Freien Theater

5.4.2019

FERIEN-REICH: Werkstätten für Kinder und Jugendliche in den Herbstferien

FERIEN-REICHFERIEN-REICH (© Gianmarco Bresadola)

In den Herbstferien waren Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren in den Kammerspielen und an weiteren Orten Münchens aktiv.

Gemeinsam mit Künstler/innen aus den Bereichen Theater / Performance, Musik / Sound, Video und Fotografie haben Kinder und Jugendliche das "Reich-Sein in München" erforscht. Bei der Abschlusspräsentation von FERIEN-REICH wurden alle Werkstätten und ihre Ergebnisse öffentlich präsentiert.

Abschlusspräsentationen FERIEN-REICH:
3. November, 15 und 17 Uhr
Münchner Kammerspiele, Dachkammer

Gesamtkonzept Abschlusspräsentation: Anne Paffenholz & Marco Merz

Die Werkstätten:
Die Werkstätten 1 und 2 wurden von Politik im Freien Theater / JUGEND & SCHULE veranstaltet. Die Werkstätten 3, 4 und 5 wurden von Münchner Partnern durchgeführt.

Werkstatt 1:
Millionäre von morgen // THEATER, MUSIK & OBJEKTBAU // 11-14 Jahre

29. Oktober – 3. November 2018

Wie wird man eigentlich reich? Tausende Ratgeber wurden dazu geschrieben, mit guten und mit nicht so guten Ratschlägen. Kinder und Jugendliche kommen darin nicht zu Wort. Das ist jetzt anders! In der Werkstatt haben wir erforscht, was es heißt, "reich" zu sein – in München und der Welt von heute.
Der Ratgeber "Millionäre von morgen: Reich werden in 11 Lektionen" wurde dem Publikum präsentiert – als Live-Tutorial mit Textcollagen, Musik, Puppen- und Objekttheater. Werkstatt 1 ließ die Millionäre von morgen tanzen und stellte außerdem alle anderen Ferienwerkstätten und ihre Ergebnisse vor.

Von und mit: Lorenz, Fanny, Selma, Giorgio, Helena, Alessandra, Anna, Felix, Shayan, John-Davira
Leitung: Marco Merz (Musikproduzent) & Anne Paffenholz (Dramaturgin & Theaterpädagogin, Bundeszentrale für politische Bildung)
Assistenz: Lina Dornblüth
Technik-Support: Phillip Kosterhon

"Millionäre von morgen" – Das Video zum Song
Redaktionell empfohlener externer Inhalt "Millionäre von morgen - YouTube" von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden


Werkstatt 2:
The Rich Dad Rich Mom Parents Deluxe Education Free Workshop ® // VIDEO, FOTO & PERFORMANCE // 15-17 Jahre

29. Oktober – 3. November 2018

Werkstatt 2 hat zum Thema Chancengleichheit und dem Umgang mit Geld recherchiert. Wer fühlt sich wie reich? Interviews wurden am Hauptbahnhof geführt – und mit eingeladenen Gästen, u.a. mit Pico Be (Musiker & Autor), Ody (Olga Wagenplatz), Armen Avenessian (Philosoph), einer Puppe und einem 5-jährigen kleinen Bruder. Daraus entstand die TV-Show "Kuchen oder Geld".

Von und mit: Evelyn, Sophia, Thalia
Leitung: Andrea Huber (Fotografin) & Anna McCarthy (Künstlerin)
Assistenz: Jonathan Penca

Die Gruppe interviewte unterschiedlichste Menschen zum Thema Chancengleichheit und zu ihrem Umgang mit Geld. Entstanden ist daraus die TV-Show "Kuchen oder Geld". (© Bundeszentrale für politische Bildung)

Werkstatt 3:
Precious (in) Munich // VIDEOCLIPS // 13-18 Jahre

19. – 21. Oktober (Vorbereitungsworkshop), 27. – 31. Oktober (Projektwoche)

Was macht (m)ein Leben in München wertvoll? Ausgehend von dieser Frage wurden kurze Videokampagnenclips zum Thema "reich" in der Stadt gedreht und von der Gruppe selber produziert und geschnitten.
Inspirationen und Inputs hierzu gab es auch von einer Expertin aus den Bereichen Drehbuch und Dramaturgie sowie von einer YouTuberin.

Die Videoclips von "Precious (in) Munich" waren bei Politik im Freien Theater an einem weiteren Termin zu sehen:
4. November, 18 Uhr
Carl-Amery-Saal (Gasteig)

Von und mit: Ilja, Konrad, Carlo, Hannes
Leitung: Martin Noweck (Kameramann) & Gasan Alpaslan (Kameramann)

Ein Projekt der Bundeszentrale für politische Bildung, durchgeführt vom JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis.

Jugendliche drehten und produzierten kurze Videokampagnenclips zur Frage "Was macht (m)ein Leben in München wertvoll?". (© Bundeszentrale für politische Bildung)


Werkstatt 4:
Monopolis // Das Glück // SOUNDWERKSTATT & SPIELHÖLLE // 8 – 12 Jahre

29.-31.Oktober 2018

Monopoly ist viel mehr als die Brettspielversion schnellen Reichwerdens und qualvoll langsamer Verarmung! Welche Stadt steckt hinter dem Spielplan? Wer wird reich, und wer nicht? Geht es nur ums Geld? Was geschieht, wenn man die Spielregeln ändert? Nach einer ersten Sommerferien-Werkstatt in der Spielstadt Mini-München wurden neue Stadt- und Spielpläne erfunden und gebaut. Grundlage war die fiktive Stadt Monopolis. Gespielt wurde am Ende an Spieltischen nur mit Kopfhörern. In der (realen) Stadt eingefangene Geräusche und selbstgemixte Soundcollagen lieferten wechselnde Spielanweisungen, Informationen, Hintergründe und Stimmungen.

"Monopolis // Das Glück" wurde bei Politik im Freien Theater auch als offene Spielhölle bei "JUGEND & SCHULE IM PIXEL" vorgestellt:
4. November, 15-17 Uhr
PIXEL (Gasteig)

Von und mit: Clara, Vincent, Erik, August, Johannes, Mateo, Ramón, Milla, Vinzenz, Elvis
Leitung: Verena Schlechte (Bildende Künstlerin) & Colin Djukic (Soundkünstler)

Ein Projekt von Kultur & Spielraum e.V.
Gefördert von: Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Finanziell unterstützt von: Festival Politik im Freien Theater

Kinder haben die fiktive Stadt Monopolis erfunden – als neue Monopoly-Variante, bei der mit Kopfhörern am Spieltisch gespielt wird: Zu hören sind in der Stadt München eingefangene Geräusche und Soundcollagen: Spielanweisungen, Hintergrundinformationen und Stimmungen. (© Kultur & Spielraum e.V.)


Werkstatt 5:
Buch auf, Film ab! // LITERATUR & FILM // 9-13 Jahre

30. Oktober 2018

Wieso sind manche Kinder stinkreich und andere haben viel zu wenig? Was ist eigentlich Reichtum, was ist Armut und was hat das mit mir zu tun? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Sachbuch "Armut. Schüler fragen nach" von Jutta Bauer. Ausgehend von diesem Buch hat die Gruppe innerhalb von einem Tag einen Film gedreht, in dem die eigenen Gedanken und Ansichten zum Thema zum Ausdruck kommen.

Von und mit: Adrian, Caspar, Clara, Claudio, Eva, Hanna, Jana, Ken, Lara, Paula, Stella
Leitung: Tanja Leuthe (Internationale Jugendbibliothek)
In Kooperation mit: Internationale Jugendbibliothek München

Ausgehend vom Sachbuch "Armut. Schüler fragen nach" haben Kinder und Jugendliche einen Kurzfilm gedreht, in dem ihre Gedanken zum Thema Armut zum Ausdruck kommen. (© Internationale Jugendbibliothek München)



Bildergalerie: FERIEN-REICH / Werkstätten für Kinder und Jugendliche bei Politik im Freien Theater 2018


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen