30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
Veranstaltungen: Dokumentation

16.6.2011

Kulturelle und ästhetische Bildung im Lebensverlauf - Eröffnung neuer Möglichkeiten für Unterricht und Schule?

Fachkonferenz am 02. und 03. Mai 2011 in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, Berlin

Methoden und Ansätze aus verschiedenen Bereichen der kulturellen Bildung gewinnen in der Schule an Bedeutung. Diese Entwicklung stellt besonders die in allen gesellschaftswissenschaftlichen Fächern geleistete politische Bildung vor neue Herausforderungen. Gleichzeitig bietet sie die Möglichkeit, politische Inhalte in den kulturell-ästhetischen Unterricht einzubeziehen. Zur Stärkung dieses Wechselverhältnisses wollte die Veranstaltung einen Beitrag leisten.

Die Fachkonferenz "Kulturelle und ästhetische Bildung im Lebensverlauf - Eröffnung neuer Möglichkeiten für Unterricht und Schule?" beschäftigte sich - sozusagen im Vorgriff - mit dem Schwerpunkt des 2012 anstehenden Bildungsberichts und griff einen für die Pädagogik zunehmend wichtig werdenden Bereich auf. So stand neben der grundsätzlichen Bedeutung kultureller Bildung die Frage im Vordergrund, welchen Beitrag sie zur Vermittlung gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkte und Fragestellungen leisten kann. Umgekehrt sollte untersucht werden, wie politisch bedeutsame Inhalte in kulturell und ästhetisch geprägte Fächer und Projekte eingebracht werden können. Es galt also, diejenigen Felder zu benennen, die sich besonders für eine Verbindung von politischer und kultureller Bildung eignen. Schließlich ging es um die notwendigen Kompetenzen der Lehrkräfte auf diesen Gebieten. Die Fachkonferenz vermittelte grundsätzliche Überlegungen zum produktiven Umgang mit sowohl kultureller und ästhetischer als auch politischer Bildung auf allen schulischen Ebenen einschließlich der Lehreraus-, Fort- und Weiterbildung. Sie wurde von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Fachbereich Fortbildung/Didaktik, in Zusammenarbeit mit der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland/KMK veranstaltet.

Programm

Montag, 02. Mai 2011

Begrüßung und Eröffnung Vorträge Arbeitsgruppen

Dienstag, 03. Mai 2011

Vortrag Materialien Alle Fotos in den pdf-Dokumenten: Katrin Mahlkow


Event series

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Fachkonferenz

Konferenz zur Holocaustforschung

Die Internationalen Konferenzen zur Holocaustforschung dienen dem Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und der Praxis politischer Bildung. Sie entstehen aus einer Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und Partnern aus der Wissenschaft.

Mehr lesen

TiT-Veranstaltungsreihe

Themenzeit im Themenraum

Themenzeiten: Kompakte Informationsmodule und anregende Diskussionen mit männl. und weibl. Experten zu Themen der politischen Bildung.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

Checkpoint bpb – Die Montagsgespräche

Alle zwei Monate montags diskutiert der Checkpoint aktuelle Fragestellungen aus Politik, Gesellschaft und Forschung – anspruchsvoll, unterhaltsam und gerne auch kontrovers.

Mehr lesen

Veranstaltungsreihe

What's up, America? – Perspectives on the United States and Transatlantic Relations

Mehr als die Hälfte der Europäer steht TTIP positiv gegenüber – in Deutschland und zwei weiteren Ländern jedoch ist die Ablehnung innerhalb der Bevölkerung groß. Anhand dieses Fallbeispiels beschäftigt sich die Podiumsdiskussion mit der Frage, wieso wirtschaftliche Fragen auf beiden Seiten des Atlantiks und auch innereuropäisch auf so unterschiedliche Art und Weise diskutiert werden.

Mehr lesen

Blog zur Fachkonferenz

Medienkompetenz 2014

Zielsetzung der Fachkonferenz Medienkompetenz 2014 ist es, theoretische und praktische Konzepte angesichts aktueller digitaler Umbrüche und vor dem Hintergrund bestehender Modelle der Medienkompetenz zu diskutieren und weiterzuentwickeln.

Mehr lesen