Ein ehemaliger polnischer Gefangener des Konzentrationslagers Dachau bezichtigt nach der Befreiung durch amerikanische Truppen am 30. April 1945 einen Bewacher der Misshandlung von Häftlingen.

22.1.2015

Dominique Roth

Dominique RothDominique Roth (© Oliver Feist)
Dominique Roth ist Journalist mit Schwerpunkt auf Cross-Media-Publishing. Nach mehreren Jahren als freier Journalist für den SWR und die Frankfurter Rundschau ist er seit 2014 Redakteur beim 'buero fuer neues denken'.


Blogeinträge:

Dominique Roth am 27.01.2015

Abschlussvortrag Keith Lowe

Der britische Historiker Keith Lowe beim Abschlussvortrag der 5. internationalen Konferenz zur Holocaustforschung in Berlin, "Europa nach dm zweiten Weltkrieg". Weiter...

Dominique Roth am 26.01.2015

Vorträge und Diskussion: Entnazifizierung - Re-Education - Prozesse

Katharina Gerund (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), Hanne Leßau (Ruhr-Universität Bochum) und Alexa Stiller (Universität Bern) beschäftigten sich unter anderem mit den Nürnberger Prozessen. Moderation durch Susanne Beer (Centre Marc Bloch, Berlin). Weiter...

Dominique Roth am 26.01.2015

Filmvortrag Selling Democracy

Einführung durch Dr. Rainer Rother (Deutsche Kinemathek, Berlin). Weiter...

Dominique Roth am 26.01.2015

Vorträge und Diskussion: Zerstörte Welten - Ordnungsversuche

Jörg Baberowski (Humboldt-Universität zu Berlin), Jan Gross (Princeton University) und Miriam Rürup (institut für die Geschichte der Deutschen Juden, hamburg) beschäftigten sich unter anderem mit dem Chaos nach dem Krieg. Weiter...

Dominique Roth am 26.01.2015

Vorträge und Diskussion: Bilder - Zeugnisse - Dinge

Ulrike Weckel (Justus-Liebig-Universität Gießen), Elisabeth Gallas (Hebräische Universität Jerusalem) und Linde Apel (Forschungsstelle für Zeitgeschichte in hamburg) referieren und diskutieren unter anderem über den Verbleib der von den Nazis geraubten Kulturgüter im Zweiten Weltkrieg. Moderation durch Michaela Christ (Europa-Universität Flensburg). Weiter...

Dominique Roth am 26.01.2015

Aus den DP-Lagern nach Amerika; Erfahrungen jüdischer Überlebender

Vortrag von Françoise S. Ouzan, Goldstein-Goren Diaspora Research Center an der Universität von Tel Aviv, Israel. Weiter...

Dominique Roth am 25.01.2015

Thematische Einführung von Harald Welzer und Michael Wildt

Von Zivilisationsbruch bis Displaced Persons: Die Wissenschaftler Harald Welzer (Universität Flensburg) und Michael Wildt (Humboldt-Universität zu Berlin) geben einen Ausblick auf das Programm der diesjährigen Konferenz. Während Wildt die großen Themen der kommenden Tage streift, hinterfragt sein Kollege Welzer vor allem die Ordnung in der Geschichte, die von Historikern meist nur retrospektiv hergestellt werde. Weiter...

Dominique Roth am 25.01.2015

"Der Holocaust lässt sich nicht in die Geschichte einreihen"

Mit dem Eröffnungsvortrag von Thomas Krüger startete am 25. Januar 2015 die 5. Internationale Konferenz zur Holocaustforschung. Der Schwerpunkt der Konferenz liegt auf der Erfahrungsgeschichte des Holocaust in der unmittelbaren Nachkriegszeit 1945-1949. Krüger betont, dass es auf dieser Konferenz „keine Vokabel, kein bloßes Wort, sondern eine historisch gewordene Sprachchiffre“ sei. Weiter...

Dominique Roth am 25.01.2015

"Zwischenzeit" - Die Bedeutung der Nachkriegsjahre 1945-1949

In seinem Eröffnungsvortrag zur 5. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung beleuchtet Dan Diner (The Hebrew University of Jerusalem, Department of History) unmittelbaren Nachkriegsjahre. Er streift die zahlreichen parallelen Entwicklungslinien in der Welt nach Kriegsende und öffnet die vielen Themen, die im Laufe der Konferenz noch tiefer beleuchtete werden. Weiter...

Dominique Roth am 25.01.2015

Vorträge und Diskussion: Täterbilder und Netzwerke

Andrej Angrick (Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur), Wolfram Wette (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) und Wendy Lower (Claramont McKenna College, Kalifornien) beschäftigten sich unter anderem mit der Frage nach dem Einfluss der "situativen Handlungsdynamik" bei Massenmorden. Moderation durch Michaela Christ (Europa-Universität Flensburg). Weiter...

Dominique Roth am 25.01.2015

Displaced Persons - Flüchtlinge - Zwangsmigranten

Atina Grossmann (The Cooper Union, New York), Michael Brenner (Ludwig-Maximilian-Universität München) und Stephan Troebst (Universität Leipzig) referieren und diskutieren anschließend über Flucht und Vertreibung, sowohl nach dem Zweiten Weltkrieg als auch aus den aktuellen Krisengebieten im Nahen Osten. Weiter...



Publikationen zum Thema

Coverbild Der Holocaust

Der Holocaust

Kein historisches Ereignis scheint so präsent und aufgearbeitet wie der Holocaust. Und doch ist das...

Coverbild Nationalsozialismus: Krieg und Holocaust

Nationalsozialismus: Krieg und Holocaust

Der Wille zu Expansion und Krieg bestimmte von Beginn an die NS-Herrschaft, es galt neuen "Lebensrau...

Zum Shop

Lexika-Suche