Ein ehemaliger polnischer Gefangener des Konzentrationslagers Dachau bezichtigt nach der Befreiung durch amerikanische Truppen am 30. April 1945 einen Bewacher der Misshandlung von Häftlingen.

23.1.2015

2. Tag

Der zweite Tag begann mit einer Projektausstellung zum Thema, gefolgt von gleich vier Blöcken: "Zerstörte Welte - Ordnungsversuche" und "Bilder - Zeugnisse - Dinge" machten den Anfang, gefolgt vom letzten Vortragsblock zu den Themen Entnazifizierung, Re-Education und Nürnberger Prozesse. Abgeschlossen wurde der zweite Tag durch die Filmreihe "Selling Democracy".

ab 9.00 Uhr
Projektausstellung mit Begrüßungskaffee

Aus den Einsendungen zum Projektwettbewerb wurden aktuelle Projekte und Vermittlungsmethoden aus der Gedenkstättenpädagogik, der Schule sowie der außerschulischen und interkulturellen Bildung in einer (Poster-)Ausstellung vorgestellt.

10.00 Uhr
Vortrag

Aus den DP-Lagern nach Amerika; Erfahrungen jüdischer Überlebender
Françoise S. Ouzan, Goldstein-Goren Diaspora Research Center an der Universität von Tel Aviv, Israel
PDF-Icon Vortrag Françoise S. Ouzan

11.00 Uhr
Vorträge und Diskussion

Zerstörte Welten - Ordnungsversuche

Einführung: Jörg Baberowski, Humboldt-Universität zu Berlin

Die Rückkehr der jüdischen Überlebenden nach dem Krieg
Jan Gross, Princeton University

Wessen Erbe? Deutsch-jüdische Geschichtsschreibung nach 1945 – das Hamburger Beispiel
Miriam Rürup, Institut für die Geschichte der Deutschen Juden, Hamburg Diskussion

Moderation: Susanne Beer, Centre Marc Bloch, Berlin

13.00 Uhr
Imbiss
14.00 Uhr
Vorträge und Diskussion

Bilder - Zeugnisse - Dinge

Alliierte KZ-Filme 1945/46: Repräsentation der Opfer und deutsche Reaktionen
Ulrike Weckel, Justus-Liebig-Universität Gießen

"Aus dem Brande gesammelte Reste" – Jüdische Initiativen zur Rettung geraubter Kulturgüter nach 1945
Elisabeth Gallas, Hebräische Universität Jerusalem

Frühe Zeugnisse - späte Anerkennung
Linde Apel, Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg

Diskussion

Moderation: Michaela Christ, Europa-Universität Flensburg

16.00 Uhr
Kaffeepause
16.30 Uhr
Vorträge und Diskussion

Entnazifizierung - Re-Education - Prozesse

"America’s Germany"? Die amerikanische Reeducation-Politik der Nachkriegszeit
Katharina Gerund, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
PDF-Icon Vortrag Katharina Gerund

Die Praxis der Entnazifizierung. Zur 'politischen Säuberung' der deutschen Gesellschaft nach 1945
Hanne Leßau, Ruhr-Universität Bochum
PDF-Icon Vortrag Hanne Leßau

Die Nürnberger Prozesse und der Holocaust
Alexa Stiller, Universität Bern

Diskussion

Moderation: Susanne Beer, Centre Marc Bloch, Berlin

18.30 Uhr Empfang
20.00 Uhr
Filmreihe

Selling Democracy

Einführung: Dr. Rainer Rother, Deutsche Kinemathek, Berlin

21.30 Uhr
Ende


Publikationen zum Thema

Coverbild Der Holocaust

Der Holocaust

Kein historisches Ereignis scheint so präsent und aufgearbeitet wie der Holocaust. Und doch ist das...

Coverbild Nationalsozialismus: Krieg und Holocaust

Nationalsozialismus: Krieg und Holocaust

Der Wille zu Expansion und Krieg bestimmte von Beginn an die NS-Herrschaft, es galt neuen "Lebensrau...

Zum Shop

Lexika-Suche