Dossierbild Podium/Vortrag

Die Rente: Problemanalyse und Alternativen

Symbolfoto zum Thema RenteSymbolfoto zum Thema Rente. (© picture-alliance, Ulrich Baumgarten)
"Die Rente ist sicher." Der Satz von 1986 von Norbert Blüm, Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung, gilt in diesem Jahrhundert nur noch bedingt. Wie gerecht ist heute die Verteilung von Arbeitsleistung und Altersversorgung? Müssen alle jungen Menschen zwei Rentnerinnen beziehungsweise Rentner versorgen? Und wenn sie selbst alt sind? Gibt es dann überhaupt noch eine staatliche Altersversorgung? Warum steht Österreich bei gleicher Bevölkerungsstruktur so viel besser da?

Im Rahmen der Veranstaltung werden Fragen wie diese analysiert, Alternativen aufgezeigt und diskutiert mit:
  • Stefan Sell, Professor für Volkswirtschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialwissenschaften, Universität Koblenz/Remagen
  • Markus Hofmann, Abteilungsleiter Sozialpolitik, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
  • Dr. Volker Hansen, Abteilungsleiter "Soziale Sicherung", Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
Moderation: Arne Busse, Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Termin

15.11.2017, von 18:00 bis 19:00

Ort

bpb:medienzentrum
Adenauerallee 86
53113 Bonn

Für

interessierte Bürgerinnen und Bürger

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Volkshochschule Bonn (vhs)

Anmeldung

Teilnahmegebühr: keine

Anmeldung bis: 14.11.2017, 18:00 Uhr

Kontakt

presse@bpb.de

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

 


Veranstaltungskalender

Oktober 2017 / November 2017

16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter? Weiter...