Alle Youtuber der Kampagne 25 Jahre Mauerfall

YouTube-Aktion "25 Jahre Mauerfall"

#mauerfall25 ist das Hashtag der YouTube-Aktion "25 Jahre Mauerfall"Hashtag zur Aktion: #mauerfall25
Die YouTube-Aktion "25 Jahre Mauerfall" wirft ganz unterschiedliche Blickwinkel auf eines der größten Ereignisse in der jüngeren deutschen Geschichte. 10 bekannte YouTuber*innen erzählen die Geschichte des Mauerfalls auf ihre eigene Weise. Sie unternehmen eine abwechslungsreiche Zeitreise, die viel Interessantes, Witziges und Kurioses zu bieten hat.

Hier gibt es alle Videos aus der YouTube-Aktion. Außerdem das Mauer-Quiz "Wahr oder falsch?" mit 10 Fragen rund um die Geschichte der Mauer und des Mauerfalls.

Collage aus allen YouTuber*innen, die an der Kampagne "25 Jahre Mauerfall" beteiligt waren.

Die größten Momente – Animated Gifs

Die YouTube-Kampagne "25 Jahre Mauerfall" bietet viele Highlights. Wir haben die größten Momente und besten Ausschnitte aus den Videos in animierten Gifs verpackt. Weiter...

Berliner Jugendliche bestzen am 10. November 1989 die Mauer. Am Tag zuvor waren die DDR-Grenzen zum Westen geöffnet wurden.

Wahr oder falsch? 10 Fakten zur Mauer

Um die Berliner Mauer ranken sich viele Geschichten. Doch welche davon sind wirklich so passiert? Das Quiz gibt 10 Aussagen zur Geschichte der Mauer und des Mauerfalls vor – aber nicht alle stimmen. Wer weiß wirklich Bescheid? Jetzt mitmachen! Weiter...



In seinem neusten Minecraft-Kurzfilm macht Herr Bergmann mit seiner Schulklasse einen Ausflug nach Berlin: Dort zeigt er seinen Schülern, wie es – aus seiner Sicht – zum Mauerfall und zur deutschen Wiedervereinigung gekommen ist. Eine Geschichtsstunde der besonderen Art.



Lisa Ruhfus fährt mit dem Fahrrad den Weg ab, an dem einst die Berliner Mauer verlief, und berichtet an historischen Orten interessante Fakten rund um den Mauerfall. Unterstützt wird sie dabei von der durch sie geschaffenen Kunstfigur "Die Klugscheißerin".



In einer neuen Folge seines Formats #FoodFight erzählt darkvictory Fakten zur Geschichte des Mauerfalls, die den Wenigsten bekannt sind.



Eine ganz persönliche Reise in die Vergangenheit: Vegas nimmt ihre Zuschauerinnen und Zuschauer mit in ihre Kindheit in der Zeit vor dem Mauerfall.Wie war es für sie und ihre Familie, in einem geteilten Land zu leben? Der "Familienexpertenkreis" berichtet vom Leben in West-Berlin, schmerzhaften Verlusten und Schmuggelerfahrungen und schildert den Mauerfall aus Sicht der Familie.



Was genau passierte am 09. und 10. November 1989 und wie kam es zum Fall der Mauer? Mr.Wissen2Go fasst in seinem Video die wichtigsten Ereignisse rund um den Mauerfall spannend zusammen.



Der Mauerfall aus Sicht eines "Westkindes": Auf gewohnt kreative Weise erzählt Manniac, wie er als Kind die letzten Tage der DDR und den Mauerfall miterlebte. Fünf Wochen vor dem Mauerfall erlebt Manniac als Kind den Transit durch die DDR und West-Berlin. Seine persönlichen Erinnerungen an den Mauerfall geben den Zuschauerinnen und Zuschauern Anlass, sich mit ihren eigenen Geschichtserinnerungen und -erzählungen einzubringen.



Humorvoll erzählt KWiNK mit Bildern von Manniac, wie es dazu kam, dass ZK-Mitglied Günter Schabowski bei einer Pressekonferenz vorzeitig die Grenzen für offen erklärte und was das für die deutsch-deutsche Geschichte bedeutete.



In diesem Jahr jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Doch wie viel wissen die Deutschen wirklich über dieses historische Ereignis? Die Twins Benjamin und Dennis Wolter wollen's wissen und begeben sich dafür, bewaffnet mit reichlich Fragen und Fakten, in die Kölner Fußgängerzone.



ShortCuts begibt sich auf eine besondere Zeitreise: zurück in die Popkultur des Jahres 1989. Welche Filme und Lieder waren damals angesagt, was war los in Wissenschaft und Technik und welche Ereignisse beschäftigten die Menschen in der BRD und DDR? Augenzwinkernd erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht nur Wissenswertes und Skurriles über die popkulturellen Highlights des Jahres 1989, sondern auch etwas über die politischen Ereignisse, die in diesem Jahr schließlich zum Fall der Mauer führten.

 

Weiter... 

Dossier

Deutsche Teilung - Deutsche Einheit

13. August 1961: In den frühen Morgenstunden beginnt der Bau der Mauer. Die Teilung bekommt eine konkrete Gestalt. Mehr als 20 Jahre nach dem Mauerfall ist Deutschland in vielem noch immer ein Land mit zwei Gesellschaften. Weiter... 

Mediathek

60 x Deutschland - Das Jahr 1989

SED-Chef Honecker: „Die Mauer steht noch 100 Jahre“ +++ Proteste gegen Fälschung der Kommunalwahlen in der DDR +++ 9. November: Öffnung der Berliner Mauer Weiter... 

Dossier

Ostzeit

Die Fotografen der Agentur Ostkreuz erzählen in ihren Bildern Geschichten aus einem vergangenen Land – authentisch und ungeschönt. Sie zeigen den Alltag, die Arbeit und die Menschen hinter der DDR. Weiter... 

Jugendkulturen in Deutschland

Die 1990er

Nach Ansicht vieler liegt das Land Ende der 80er-Jahre in Agonie. Doch dann fällt die Mauer. Über Nacht scheint alles anders. Neue Horizonte öffnen sich. Weiter... 

Chronik der Mauer

1961 bis 1990: Die Chronik zeichnet die gesamte Geschichte der Mauer nach, in Text, Bild, Film, Ton, Dokumenten und Interviews mit Zeitzeugen. Weiter... 

Mediathek

Die Medien öffneten die Mauer

Der Historiker sieht zwei Gründe für den Fall der Mauer: Die Medien-Berichterstattung sowie das Verhalten der Grenzsoldaten vor Ort. Weiter... 

zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.