re:publica 2012 in Berlin.

9. Kulturpolitischer Bundeskongress

WELT.KULTUR.POLITIK. Kulturpolitik und Globalisierung

Die Globalisierung hat Folgen für Kultur und Kulturpolitik. Wenn der Austausch mit fremden Kulturen nicht nur medial jederzeit möglich ist, weil die Gesellschaft auch lokal und regional kulturell immer heterogener wird, verändern sich auch kulturelle Interessen und Vorlieben. Doch die politischen Realitäten haben der links- wie neoliberalen Weltsicht einen empfindlichen Dämpfer gegeben. Die Globalisierung und die sie vorwärtstreibenden Kräfte und Motive werden von einem nicht unwesentlichen Teil der Bevölkerung grundsätzlich in Frage gestellt. Kultur- und Bildungspolitik stehen deshalb nicht nur vor der Herausforderung, sich konzeptionell neu aufzustellen, sondern sich auch demokratiepolitisch zu positionieren und die Menschen in die Lage zu versetzen, Sinn und Orientierung zu finden und sich für die kulturelle Demokratie neu begeistern zu können. Der 9. Kulturpolitische Bundeskongress will dazu einen Beitrag leisten.

Termin

15.06.2017 bis 16.06.2017

Ort

Hotel Aquino Tagungszentrum
Hannoversche Straße 5b
10115 Berlin-Mitte

Für

Interessierte aus Kulturpolitik, kulturpolitischer Praxis, Verwaltung, Wissenschaft und Kunst, der kulturellen Aus- und Weiterbildung, des Kulturmanagement, der Kulturvermittlung und des Journalismus

Veranstalter

Der 9. Kulturpolitische Bundeskongress wird von der Kulturpolitischen Gesellschaft und der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb veranstaltet. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, das Institut für Auslandsbeziehungen (IfA) und das Goethe Institut (GI). Er wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Anmeldung

Teilnahmegebühr: 150,00 € ermäßigt für KuPoGe-Mitglieder und Studierende 100,00 €, Tageskarte 75,00 € ermäßigte Tageskarte KuPoGe-Mitglieder und Studierende 50,00 €
Das Programm wird voraussichtlich Mitte März veröffentlicht werden. Anmeldungen werden ab diesem Zeitpunkt möglich sein.

Anmeldung bei

Die Anmeldung wird voraussichtlich ab Mitte März möglich sein unter: www.kupoge.de

Kontakt

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.
Katrin Hüfner
Weberstrasse 59a
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 201670
post@kupoge.de

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

 


Publikationen zum Thema

Schriftenreihe (10039)
Lebenslang für die Wahrheit

Lebenslang für die Wahrheit

Can Dündar war mehrere Jahre Chefredakteur der unabhängigen türkischen Tageszeitung Cumhuriyet. A...

Coverbild Politik ohne Grenzen

Politik ohne Grenzen

Es sind (noch) nicht allzu viele, und doch sind es mehr als je zuvor: Von den 631 Mitgliedern des De...

Coverbild APuZ Kulturpolitik

Kulturpolitik

Kulturpolitik stand in der Bundesrepublik bis in die 1970er Jahre für "Kulturpflege": etwa für die...

WeiterZurück

Zum Shop

Publikationen zum Thema

Coverbild Willkommensstadt

Willkommensstadt

Wohnen ist mehr als ein Dach über dem Kopf. Städte und Regionen stehen vor großen Herausforderung...

Coverbild Die Unmächtigen

Die Unmächtigen

Nach 1945 haben sich Schriftsteller und Intellektuelle beider deutscher Staaten immer wieder politis...

Coverbild Neu in Deutschland

Neu in Deutschland

Mit welchen Wünschen und Zielen kommen geflüchtete Menschen nach Deutschland? Wie fühlt es sich f...

WeiterZurück

Zum Shop

Veranstaltungskalender

April 2017 / Mai 2017

17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21

Veranstaltungssuche

Shop

bpb.de/shop

Bestellen Sie hier Ihre Wunschpublikationen der bpb: Von den "Informationen zur politischen Bildung" über die Schriftenreihe bis zu unseren DVDs und vielen weiteren informativen Angeboten für ein breites Spektrum an Zielgruppen. Weiter...