re:publica 2012 in Berlin.

Polizei und Rechtsextremismus – zur Vermessung eines schwierigen Feldes

Polizisten im Einsatz bei einer Neonazidemonstration in BerlinPolizisten im Einsatz bei einer Neonazidemonstration in Berlin (© Ullstein Bild: Christian Ditsch)
SEK-Beamte, die von Reichsbürgern erschossen werden. Rechtsextreme Demonstrationen, die von Beamtinnen und Beamten geschützt werden müssen. Antisemitische Sprechgesänge in Fußballstadien … die Liste der Berührungspunkte von Polizei mit Rechtsextremismus ist lang. Die Fachtagung "Polizei und Rechtsextremismus – zur Vermessung eines schwierigen Feldes", die in Kooperation der Bundeszentrale für politische Bildung, der Akademie für politische Bildung Tutzing und der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin durchgeführt wird, will diese Punkte in den Blick nehmen. Expertinnen und Experten aus den Bereichen Polizei, Wissenschaft, Politik und Praxis widmen sich den unterschiedlichen Aspekten dieses konfliktbeladenen Themengebietes. In Vorträgen und Workshops werden Aspekte des Rechtsextremismus sowie die Problemlagen wie die Mordserie des "Nationalsozialistischen Untergrundes", aber auch Lösungsansätze wie "Diversity Management“ und der Dialog zwischen Polizei und Zivilgesellschaft präsentiert.

PDF-Icon Programm (1.665 KB)

Anmeldung unter: www.apb-tutzing.de/programm/tagung/47-5-17

Termin

22.11.2017,09:30 bis 23.11.2017,12:30

Ort

Akademie für Politische Bildung Tutzing
Buchensee 1
82327 Tutzing

Für

Die Fachtagung richtet sich vor allem an Beamtinnen und Beamte der Landespolizeien und der Bundespolizei, an zivilgesellschaftliche Akteurinnen und -akteure sowie an politische Bildnerinnen und Bildner.

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Akademie für politische Bildung Tutzing


Anmeldung

Teilnahmegebühr: 30 Euro
Der Teilnahmebeitrag beträgt unabhängig von in Anspruch genommenen Leistungen ohne Übernachtung, inkl. Verpflegung und Getränken 30 Euro.
Eine Teilnahme mit Übernachtung vom 22. auf den 23. November inkl. Verpflegung und Getränken kostet 60 Euro.*
Eine Teilnahme mit Übernachtung im Doppelzimmer vom 22. auf den 23. November inkl. Verpflegung und Getränken kostet 50 Euro.*


*Reisekosten werden nicht erstattet. Teilnehmende mit Übernachtungswunsch werden im Tagungsort (Akademie für Politische Bildung Tutzing, Buchensee 1, 82327 Tutzing) untergebracht. Kosten für die Stornierung der Hotelunterbringung, die durch eine Absage bzw. Nichtanreise entstehen, müssen wir Ihnen leider in voller Höhe in Rechnung stellen. Die Rückerstattung eines etwaigen Teilnahmebeitrags ist nicht möglich. Der Teilnahmebeitrag wird jedoch auf die Kosten für die Stornierung der Hotelunterbringung angerechnet.

Kontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Hanne Wurzel
Leiterin Fachbereich Extremismus
Adenauerallee 86
53113 Bonn
hanne.wurzel@bpb.bund.de

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

 


Veranstaltungskalender

Oktober 2017 / November 2017

16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19

Veranstaltungssuche

Shop

bpb.de/shop

Bestellen Sie hier Ihre Wunschpublikationen der bpb: Von den "Informationen zur politischen Bildung" über die Schriftenreihe bis zu unseren DVDs und vielen weiteren informativen Angeboten für ein breites Spektrum an Zielgruppen. Weiter...