Dossierbild Podium/Vortrag

Armin Nassehi: Für welches Problem ist die Digitalisierung eine Lösung?

Redenreihe "Making Sense of the Digital Society"

Making Sense of the Digital Society: Armin NassehiMaking Sense of the Digital Society: Armin Nassehi (© bpb/hiig)

Die digitale Technologie hat in nur wenigen Jahren die Welt revolutioniert: unsere Beziehungen, unsere Arbeit und sogar das Ergebnis von Wahlen – alles scheint völlig anderen Regeln zu folgen. Der Soziologe Armin Nassehi geht von einer techniksoziologischen Intuition aus: Eine bestimmte Technologie kann nur erfolgreich sein, wenn sie ein grundlegendes Problem löst. Wenn es der Digitalisierung also gelingt, solches Veränderungspotential zu entfalten, muss die Frage gestellt werden: "Für welches Problem ist die Digitalisierung eine Lösung?" Die Antwort wird unter anderem darauf hinweisen, dass die moderne Gesellschaft schon vor der Computertechnologie auf eine eigentümliche Weise "digital" genannt werden kann.

Armin Nassehi ist Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Herausgeber der Kulturzeitschrift "Kursbuch"; er forscht und lehrt in den Bereichen Kultursoziologie, politische Soziologie, Religionssoziologie sowie Wissens- und Wissenschaftssoziologie. Er arbeitet v.a. mit systemtheoretischen Theorien und Methoden. Nassehis nächstes Buch "Muster. Theorie der digitalen Gesellschaft" wird am Tag dieses Vortrags erscheinen.

Moderator der Redenreihe Making Sense of the Digital Society ist Tobi Müller (http://www.tobimueller.net/)

Agenda

  • 18:30 Einlass
  • 19:00 – 19:15 Begrüßung und Einführung
  • 19:15 – 20:00 Für welches Problem ist die Digitalisierung eine Lösung? Armin Nassehi (LMU München)
  • 20:00 – 21:00 Moderiertes Gespräch und Fragen aus dem Publikum
  • 21:00 – 22:00 Get-together
For the English version of this event announcement please see here.

Termin

28.08.2019, von 19:00 bis 22:00

Ort

Säälchen am Holzmarkt
Holzmarktstraße 25
10243 Berlin

Für

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Multiplikatorinnen

Veranstalter

bpb und Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG)

Anmeldung

Teilnahmegebühr: keine
Die Plätze sind begrenzt. Die Anmeldung erfolgt über die Website unseres Kooperationspartners https://www.hiig.de/events/armin-nassehi-digitale-gesellschaft/.

Kontakt

Sascha Scheier (bpb)
Christian Grauvogel (HIIG) https://www.hiig.de/christian-grauvogel/

Pressekontakt

Stabstelle bzw. HIIG
Um sich als PressevertreterIn akkreditieren zu lassen, richten Sie sich bitte an Florian Lüdtke (Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft) unter presse@hiig.de.

Journalistinnen und Journalisten mit sonstigen Anfragen wenden sich bitte an die Pressestelle.



Wie konstituiert sich Macht in der digitalen Gesellschaft? Wer ist mächtig – und wie können bestehende Machtverhältnisse in Frage gestellt und herausgefordert werden? In diesem Vortrag erläuterte Manuel Castells technische Entwicklungen und die Neuverteilung von Macht und Gegenmacht.

Mehr lesen

Veranstaltungskalender

August 2019 / September 2019

12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
Zurück Weiter

Dossier

Deutsche Demokratie

In der deutschen Demokratie ist die Macht auf mehr als 80 Millionen Menschen verteilt: Alle Bürger sind für den Staat verantwortlich. Aber wie funktioniert das genau? Wer wählt den Kanzler, wer beschließt die Gesetze? Und wie wird man Verfassungsrichter?

Mehr lesen