Workshop auf der re:publica 2012.

Zwischen Krieg und Frieden

Jugendliche auf der Wiese vor dem ReichstagJugendliche auf der Wiese vor dem Reichstag (© Photocase/chmchmchm)

Friedliches und konstruktives Zusammenleben verschiedener Bevölkerungsgruppen und zwischen Staaten zu gestalten, ist eine der zentralen Fragen des 21. Jahrhunderts. Aber wie funktioniert Frieden? Was müssen Einzelne, Institutionen und Gesellschaften lernen, wie ihre Beziehungen überdenken und aufbauen, um Frieden zu gestalten? An vielen Orten auf der Welt bestehen Konflikte, bis hin zum Krieg. Medienschaffende müssen sich die Frage stellen: Wie kann über Krieg berichtet werden? Wer und was soll erreicht werden? Ist der Krieg näher, weil darüber berichtet wird und man davon weiß? Über welche Kriege wird nicht oder wenig berichtet und warum? Wie verändert Krieg die Gesellschaft? Kann man einen Konflikt überhaupt verstehen, wenn er tausende Kilometer weit weg ausgetragen wird? Was ist die Rolle der Medien zwischen Krieg und Frieden? Welche Verantwortung hast Du?

Vom 25. November bis 01. Dezember 2018 setzen wir uns beim Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag mit diesen und anderen spannenden Fragen auseinander. Lerne an sieben anspruchsvollen Tagen die Hauptstadt kennen, tauche ein in die aktuellen Debatten zu Krieg und Frieden, hospitiere in einer Hauptstadtredaktion, triff Abgeordnete, tritt in direkten Austausch mit Expertinnen und Experten und berichte darüber in deinem eigenen Artikel in dem Jugendmagazin politikorange.

Du bist medieninteressiert? Zwischen 16 und 20 Jahren alt? Dann schicke uns Deine Bewerbung bis zum 14. September 2018.

Weitere Informationen rund um den Jugendmedienworkshop und zur Bewerbung findest Du unter www.jugendpresse.de/bundestag

Termin

25.11.2018,14:00 bis 01.12.2018,14:00

Ort

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Für

Medieninteressierte Jugendliche aus allen Bundesländern, die sich für politische und journalistische Themen begeistern.

Veranstalter

Deutscher Bundestag, Jugendpresse Deutschland e.V.

Anmeldung

Teilnahmegebühr: keine
In einem Bewerbungsverfahren werden dreißig Teilnehmende zwischen 16 und 20 Jahren ausgewählt.

Anmeldung bei

Die Anmeldung erfolgt über:
https://jugendpresse.de/bundestag

Kontakt

Mahyar Nicoubin
mahyar.nicoubin@bpb.de

Bürgerservice der bpb

Sie haben Fragen? Treten Sie mit unserem Bürgerservice in Kontakt:
Tel +49 (0)228 99515-0
Fax +49 (0)228 99515-113
E-Mail info@bpb.de
Twitter @frag_die_bpb

Pressekontakt

Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Pressestelle.



Veranstaltungskalender

November 2018 / Dezember 2018

12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
Zurück Weiter

Documentation

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Big Data ist Realität und Big Data wird unser Leben verändern. Über Big Data wachsen Medienbildung und politische Bildung untrennbar zusammen. Diese Website liefert Material für die Bildungsarbeit: Mit exemplarischen Thesen und herausragenden Vertreter_innen dieser Disziplinen, Einführungen, Definitionen, Bild- und Tondokumenten und vor allem Handreichungen für die Praxis.

Mehr lesen

Alles, was die Politikberichterstattung in den lokalen Medien (Tageszeitung) fördert, dient der politischen Bildung. Mit einem breit gefächerten Angebot an Veranstaltungen und Publikationen bietet die bpb deshalb Weiterbildung und Service für Journalistinnen und Journalisten.

Mehr lesen

spielbar.de

spielbar.de informiert über Computerspiele und erstellt pädagogische Beurteilungen. Pädagogen, Eltern und Gamer sind eingeladen, ihre eigenen Beurteilungen, Meinungen und Kommentare zu veröffentlichen.

Mehr lesen auf spielbar.de