Workshop auf der re:publica 2012.

Strategien filmischen Erzählens

Logo SchulKino Wochen. (© Vision Kino Netzwerk für Film und Medienkompetenz)

In den Berliner Rahmenlehrplänen nimmt die Filmdidaktik inzwischen eine prominente Rolle ein; auch in den interdisziplinären Curricula zur Film- und Medienbildung finden sich zahlreiche Hinweise zur Kompetenzentwicklung der Schüler*innen im Hinblick auf den analytischen, kontextorientierten und produktiven Umgang mit dem Medium Film.

Die ganztägige Fortbildung soll diese drei Aspekte wechselseitig miteinander verzahnen, indem am Beispiel zweier thematisch verwandter Spielfilme aus dem SchulKinoWochen-Programm elementare Strategien filmischen Erzählens transparent gemacht werden. Sowohl DAS MÄDCHEN WADJDA (2012; ab Klasse 5), entstanden unter der Regie von Haifaa Al Mansour, als auch WAS WERDEN DIE LEUTE SAGEN (2017; ab Klasse 8), realisiert von der Regisseurin Iram Haq, etablieren jeweils eine starke Frauenfigur als Protagonistin, welche sich in ihrem Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben gegen die Widerstände patriarchalischer Traditionen durchsetzen muss.

Ziel der Fortbildung ist es, anhand verschiedener Lernszenarios zu verdeutlichen, inwiefern verschiedene filmische Gestaltungsmittel dazu beitragen, empathische Felder zu erzeugen, die die Rezipient*innen an das erzählte Geschehen binden. Hierbei wird auch berücksichtigt, inwiefern die Rezeption kulturell geprägt ist und durch Vorerwartungen beeinflusst wird, beispielsweise solche, die durch die kulturspezifische Vermarktung von Filmen bestimmt sind.

Die mit den Teilnehmer*innen durchgeführten Übungen sind so angelegt, dass sie mühelos in den Schulalltag transferiert werden können: Sie vermitteln einerseits filmnarratologisches Grundwissen (zu Einstellungsgrößen, Kamerabewegungen, Filmton und -musik, Montage, Wendepunktstrukturen, Spannungsdramaturgie, Motivgeschichte, Intertextualität, etc.), andererseits aber auch technische Kompetenzen, die bei einer handlungs- und produktionsorientierten Didaktik gefordert sind (etwa bei der Arbeit mit Screenshots, Untertiteln oder kurzen Schnitt-Sequenzen).

Die Teilnehmer*innen werden gebeten, einen Windows-Rechner mitzubringen.

Referent: Dr. Dieter Merlin; promov. Filmwissenschaftler; zurzeit tätig als Deutsch-, Philosophie- und Ethiklehrer am Schiller-Gymnasium Berlin und als abgeordneter Lehrer in der Fachdidaktik Deutsch der Freien Universität.

Zur Vorbereitung auf die Fortbildung empfehlen wir den Teilnehmer*innen zumindest einen der beiden Filme zu sichten und laden herzlich zum Vorab-Screening der Filme ein.

Um Voranmeldung an berlin@schulkinowochen.de wird bis zum 10. September 2018 gebeten.

Di 18.09.2018 – 15:30 Uhr – WAS WERDEN DIE LEUTE SAGEN – Moviemento – Kreuzberg
Mi 26.09.2018 – 15:30 Uhr – DAS MÄDCHEN WADJDA – Moviemento – Kreuzberg

Termin

04.10.2018, von 09:00 bis 17:00

Ort

Bundeszentrale für politische Bildung
Friedrichstraße 50
10117 Berlin
2. Etage, i-Punkt des Statistischen Bundesamts (DESTATIS)

Für

Lehrende der Sekundarstufe I und II

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung – bpb
Schulkinowochen Berlin
Vision Kino - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz

Anmeldung

Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Kontakt

berlin@schulkinowochen.de

Bürgerservice der bpb

Sie haben Fragen? Treten Sie mit unserem Bürgerservice in Kontakt:
Tel +49 (0)228 99515-0
Fax +49 (0)228 99515-113
E-Mail info@bpb.de
Twitter @frag_die_bpb

Pressekontakt

Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Pressestelle.



Veranstaltungskalender

September 2018 / Oktober 2018

17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
Zurück Weiter

Documentation

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Big Data ist Realität und Big Data wird unser Leben verändern. Über Big Data wachsen Medienbildung und politische Bildung untrennbar zusammen. Diese Website liefert Material für die Bildungsarbeit: Mit exemplarischen Thesen und herausragenden Vertreter_innen dieser Disziplinen, Einführungen, Definitionen, Bild- und Tondokumenten und vor allem Handreichungen für die Praxis.

Mehr lesen

Alles, was die Politikberichterstattung in den lokalen Medien (Tageszeitung) fördert, dient der politischen Bildung. Mit einem breit gefächerten Angebot an Veranstaltungen und Publikationen bietet die bpb deshalb Weiterbildung und Service für Journalistinnen und Journalisten.

Mehr lesen

spielbar.de

spielbar.de informiert über Computerspiele und erstellt pädagogische Beurteilungen. Pädagogen, Eltern und Gamer sind eingeladen, ihre eigenen Beurteilungen, Meinungen und Kommentare zu veröffentlichen.

Mehr lesen auf spielbar.de