Workshop auf der re:publica 2012.

"Verschwörungstheorien - Fake-News, Medienmanipulation und Hysterie: Wie geht man mit der (un)glaubwürdigen Seite des Internets um?"

Auge der Vorsehung (© pixabay)


Zu unserem Spezial zum Thema "Verschwörungstheorien".
Gehört haben wir es schon alle: Aliens haben einst die Erde heimgesucht (wie die Obduktion des Leichnams in der Area51 beweist) und planen von der unterirdischen Basis der NS-Elite in der Antarktis eine großangelegte Invasion. Schließlich waren auch sie es, die den Nazis während des Zweiten Weltkriegs die Ufo-Technik bescherten, um den Krieg zu gewinnen. Die Mondlandung hat es allerdings nie gegeben, sie wurde in einem Studio in der Wüste gefilmt. Doch Kritik ist zwecklos, die Chemtrails der Flugzeuge halten uns gefügig. "Die da oben" wissen alles über uns ...

Das Internet ist eine Spielwiese für Verschwörungstheorien: Scharlatane wie Werbetreibende haben schier uneingeschränkte Möglichkeiten, professionell verpackte Botschaften zu verbreiten und Anhänger(innen) für neue Filme, Serien, Produkte oder Theorien zu finden – dabei rücken sie nicht unbedingt den Wahrheitsgehalt in den Mittelpunkt. Wie sind Wahrheiten von Unwahrheiten im Rahmen einer Medienanalyse und Medienkritik zu durchschauen? Was macht Verschwörungstheorien und Fake News glaubhaft? Welche Auswirkungen und Gefahren gehen für die Demokratie und die Gesellschaft von deren Verbreitung aus?

Mit Experten bringt der Workshop Licht ins Dunkel und thematisiert Fake News und Verschwörungstheorien im medienpädagogischen, psychologischen sowie politischen Kontext. Sie entwickeln außerdem mit den anderen Teilnehmer(inne)n Projektansätze für die Kinder-, Jugend- und Kulturarbeit zur Stärkung der Medien- und Demokratiekompetenz.

Das PDF-Icon Programm als PDF zum Download.

Termin

11.02.2019,15:00 bis 15.02.2019,12:00

Ort

Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e.V.
Küppelstein 34
42857 Remscheid

Für

Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Bildung, Medienpädagogen

Veranstalter

Walter Staufer, bpb
Horst Pohlmann, Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Anmeldung

Teilnahmegebühr: 98,00 € Kursgebühr; 210,00 € Ü + VP
An allen Workshoptagen werden in Kleingruppen selbstgewählte individuelle Kursprojekte entwickelt und umgesetzt, die am letzten Kurstag vorgeführt werden und schließlich in der Praxis in Ihren Einrichtungen vor der Veröffentlichung auf bpb.de verfeinert werden .

Kontakt

Marina Stauch
Mail: stauch@kulturellebildung.de
Tel.: 02191-794-211

Pressekontakt

Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Pressestelle.



Übersicht

Spezial zum Thema "Verschwörungstheorien"

Verschwörungstheorien existieren schon seit dem Mittelalter und bieten einfache Wahrheiten für komplizierte Vorgänge in der Welt. Deswegen sind sie besonders häufig in Krisenzeiten oder bei tiefgreifenden Veränderungen. So kursieren seit den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001 in New York Verschwörungstheorien darüber, wer die Drahtzieher des unbegreiflichen Terrorakts sein könnten. Die Mondlandung habe es auch nie gegeben, sie wurde in einem US-Studio in der Wüste gefilmt.

Mehr lesen

Veranstaltungskalender

Januar 2019 / Februar 2019

21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
Zurück Weiter

Documentation

Mapping Memories

Mapping Memories is an event series focusing on commemorative culture in Eastern Europe and beyond. Current events include conferences, summer schools and practical workshops.

Mehr lesen

Big Data ist Realität und Big Data wird unser Leben verändern. Über Big Data wachsen Medienbildung und politische Bildung untrennbar zusammen. Diese Website liefert Material für die Bildungsarbeit: Mit exemplarischen Thesen und herausragenden Vertreter_innen dieser Disziplinen, Einführungen, Definitionen, Bild- und Tondokumenten und vor allem Handreichungen für die Praxis.

Mehr lesen

Alles, was die Politikberichterstattung in den lokalen Medien (Tageszeitung) fördert, dient der politischen Bildung. Mit einem breit gefächerten Angebot an Veranstaltungen und Publikationen bietet die bpb deshalb Weiterbildung und Service für Journalistinnen und Journalisten.

Mehr lesen

spielbar.de

spielbar.de informiert über Computerspiele und erstellt pädagogische Beurteilungen. Pädagogen, Eltern und Gamer sind eingeladen, ihre eigenen Beurteilungen, Meinungen und Kommentare zu veröffentlichen.

Mehr lesen auf spielbar.de