Atomium in Brüssel.

Aktionstage Politische Bildung 2015

Aktionstage Politische Bildung 2015Aktionstage Politische Bildung 2015

Vom 5. bis 15. Mai 2015 geben die Akteure der politischen Bildung zum elften Mal im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung einen Einblick in ihre vielfältige Arbeit. Als Vertreter der Initiatoren Bundesausschuss politische Bildung (bap), Deutsche Vereinigung für politische Bildung (DVPB) und Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) möchten wir Sie – auch im Namen der Landeszentralen für politische Bildung – herzlich zur Mitwirkung einladen.

Es gibt wichtige Neuerungen in diesem Jahr. Die Aktionstage sind 2015 auf das Thema "Zuwanderung - Flucht - Asyl: Umgang mit Vielfalt in der politischen Bildung" fokussiert. Zum anderen können Veranstaltungen für das gesamte Jahr 2015 eingereicht werden.

Zum Themenschwerpunkt werden im Zeitraum vom 5. bis 15. Mai redaktionelle Beiträge auf der Webseite »http://aktionstage-politische-bildung.net« erscheinen. Veranstaltungen und Veranstalter werden vorgestellt, interessante Projekte und Materialien, die sich mit dem Schwerpunktthema befassen, werden präsentiert.

In einer Zeit, in der demokratischer Diskurs und Partizipation immer bedeutsamer werden, ist es wichtig, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf das vielfältige Angebot der politischen Bildung zu lenken. Die Aktionstage Politische Bildung sind eine Chance für alle, die in der politischen Bildung tätig sind. Die Praxis wird einer bundesweiten und europäischen Öffentlichkeit vorgestellt und wir machen deutlich, dass Demokratie politische Bildung braucht!

Bereits beim Parlamentarischen Abend der Politischen Bildung am 21. April 2015 in Berlin werden einige Projekte und Initiativen zum Themenschwerpunkt vorgestellt.

Neben Deutschland finden die Aktionstage Politische Bildung auch in Belgien, Südtirol und Österreich statt. Die Kampagne bündelt bundesweit jährlich mehr Veranstaltungen: Die Aktionstage gingen 2004 mit knapp hundert Veranstaltungen an den Start. 2011 wurden bereits mehr als 550 Veranstaltungen von über 250 Veranstaltern unter dem ApB-Logo organisiert.

Tragen Sie ihre Veranstaltungen, Projekte und Aktionen, die in diesem Jahr stattfinden, in den Veranstaltungskalender ein. Zeigen Sie, dass sich die politische Bildung mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen beschäftigt. Melden sie sich dazu im Veranstaltungsbereich der Aktionstage-Webseite an: »http://aktionstage-politische-bildung.net/eintrag-in-datenbank/«.

Wir freuen uns auf Ihre Mitwirkung – offline wie online!

Weitere Informationen finden sie unter »http://www.aktionstage-politische-bildung.net« und auf »http://www.bpb.de/aktionstage«. Technische Fragen und redaktionelle Vorschläge richten Sie bitte an Guido Brombach, DGB Bildungswerk, guido.brombach@dgb-bildungswerk.de; Tel.: +49 (0)2324 508-204 oder Dr. Sabine Dengel, Bundeszentrale für politische Bildung, sabine.dengel@bpb.bund.de; Tel.: +49 (0) 228/99 515 270.
Weitere Informationen zu Anmeldung und Beratung entnehmen Sie bitte dem beigefügten PDF-Icon Aufruf.

Geschichte und Bedeutung der Aktionstage Politische Bildung



Die Aktionstage Politische Bildung finden 2015 in Deutschland zum elften Mal statt. Sie wollen politische Bildungsarbeit sichtbar machen und möglichst viele zivilgesellschaftliche Akteure, auch Schülerinnen und Schüler oder Bürgerinitiativen, zur Mitarbeit im politischen Bildungsbereich motivieren. Die Aktionstage werden in Deutschland, Österreich, Südtirol und dem deutschsprachigen Teil Belgiens veranstaltet. Sie sind inzwischen zu einer guten Tradition geworden und genießen immer stärkere Popularität sowohl bei den Veranstaltern als auch bei interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Die Aktionstage wurden in Deutschland anlässlich des vom Europarat für 2005 ausgerufenen Europäischen Jahres der Demokratieerziehung aus der Taufe gehoben und finden seitdem jedes Jahr statt. Ziel der Aktionstage ist es, durch den gebündelten Auftritt in einem bestimmten Zeitraum die Aufmerksamkeit in der deutschen und der europäischen Öffentlichkeit darauf zu lenken, dass politischer Bildung in demokratischen Gesellschaften grundsätzlich und insbesondere in gesellschaftlichen Umbruchprozessen eine besondere Bedeutung zukommt.

Der 5. Mai als Beginn der Aktionstage in Deutschland wurde bewusst gewählt. Der Startschuss fiel am Gründungstag des Europarates und machte so das europaweite Anliegen sichtbar, Demokratie und Menschenrechte, Partizipation und aktive Bürgerschaft zu fördern. Die Kampagne bündelt bundesweit jährlich mehr Veranstaltungen: Die Aktionstage gingen 2004 mit knapp hundert Veranstaltungen an den Start. 2011 wurden bereits mehr als 550 Veranstaltungen von über 250 Veranstaltern unter dem ApB-Logo organisiert.

Zielgruppe


Politikinteressierte, Bildungseinrichtungen, Institutionen, Unternehmen und Initiativen

Veranstalter und Initiatoren


»Bundesausschuss Politische Bildung« (bap), Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), die Landeszentralen für politische Bildung sowie die »Deutsche Vereinigung für politische Bildung e.V.« (DVPB). Weitere Informationen zu Veranstaltern und Initiatoren finden Sie »hier«.

Anmeldung


»http://aktionstage-politische-bildung.net/eintrag-in-datenbank/«
Anmeldung ab Ende Februar

Pressekontakt


Bundeszentrale für politische Bildung
Dr. Sabine Dengel
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Deutschland
Tel +49 (0)228 99515-270
Fax +49 (0)228 99515-293
sabine.dengel@bpb.bund.de

Aktionstage Politische Bildung 2015

Zeitplan 2015

Hier finden Sie den Zeitplan für die Aktionstage Politische Bildung 2015. Weiter...

Aktionstage Politische Bildung 2015

Das Logo zum Download

Hier können Sie das Logo zu den Aktionstagen Politische Bildung 2015 herunterladen. Weiter...

Aktionstage politische Bildung 2013

Internationales

Österreich war das erste europäische Land in dem vor elf Jahren Aktionstage politische Bildung stattfanden. Zwei Jahre später schloss sich Deutschland an. Danach sind die deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens und Südtirol eingestiegen und führen eine jährliche Kampagne zur Sichtbarmachung der Aktivitäten politischer Bildungsträger und -institutionen durch. Weiter...

 
Das neue bpb:magazin

bpb:magazin

Aus drei mach eins! Kannten Sie bisher das Publikations-
verzeichnis, den Veranstaltungs-
kalender und den Flyer für die Studienreisen, so bietet das bpb:magazin den Service dieser drei Publikationen und viele weitere interessante Informationen nun aus einer Hand. Weiter... 

Cover YEP-Aktivitätenbericht 2012

YEP-Aktivitätenbericht 2013

Mit einem vielfältigen Workshop- und Veranstaltungsangebot wollen die YEPs junge Menschen für das Thema Europa sensibilisieren. In dieser Dokumentation erhalten Sie einen Einblick in die Aktivitäten des Netzwerks im Jahr 2013. Weiter... 

Europa - Das Wissensmagazin für Jugendliche Sonstige

Europa - Das Wissensmagazin für Jugendliche - Schülerheft

Wer macht Was in Europa? Was ist die Europäische Union? Mit vielen Aufgaben, Quizfragen und Diskussionsideen im Wissensmagazin können Jugendliche sich das Thema Europa erschließen. Weiter...