Teaser NEU Abschluss 1

26.10.2011

Petra Bálint

Stipendiaten 2011/2012

Herkunftsland: Ungarn
Gastinstitution: Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin


Petra BálintPetra Bálint
Herkunftsland: Ungarn

Gastinstitution: Deutsches Institut für Menschenrechte, Berlin

Ihre Institution in Ungarn (und Berlin): Loesje International

Long-Term-Programm 1

"Mir ist es wichtig, dass Menschen über politische und soziale Themen nachdenken. Sie dazu zu motivieren, ist eine große Aufgabe in allen Gesellschaften", begründet Petra Bálint ihr Interesse an der politischen Bildung.

Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften begann die junge Ungarin für ein multinationales Unternehmen in Budapest zu arbeiten. In zwei Jahren sammelte sie viele schlechte Erfahrungen und verlor ihre Motivation und Energie bei der Jagd nur nach Gewinnen, wie sie erzählt: "Dann habe ich die Entscheidung getroffen, meinen Job aufzugeben und nach Aufgaben zu suchen, welche mich wirklich inspirieren". Eine solche Aufgabe war unter anderem die Mitarbeit auf einem Biobauernhof an der deutsch-niederländischen Grenze.

Im September 2009 begann Petra ein Masterstudium "Internationale Beziehungen" in Budapest, das sie inzwischen abgeschlossen hat. "Bildung, Wissen und Lernen haben immer eine große Rolle gespielt und ich hoffe, dass es so in meinem Leben bleibt", sagt sie.

Parallel zum Studium hat Petra als Freiwillige im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes bei der NGO "Loesje International" in Berlin gearbeitet. Sie hatte die Organisation bereits in Ungarn kennen gelernt und an einigen ihrer Workshops zum Kreativen Schreiben teilgenommen. "Die Workshops ermöglichen den Teilnehmenden, ihre Kenntnisse zu den jeweiligen Themenbereichen weiterzuentwickeln, ihre Meinungsfreiheit kreativ zu nutzen und sich an demokratischen Prozessen ihrer Länder zu beteiligen", berichtet Petra. "Das Ergebnis der Arbeit bei Loesje sind Poster, die auf kreative und häufig witzige Weise zum Nachdenken anregen".

Petra Bálint verbringt ihren Stipendienaufenthalt beim Deutschen Institut für Menschenrechte in Berlin. Sie wird dort vor allem an der Erstellung einer Interaktiven Website zur UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung mitarbeiten.


NECE
Netzwerke

NECE

NECE is an initiative for networking citizenship education in Europe.The initiative´s chief goal is to promote the Europeanisation of citizenship education, and to contribute to the creation of a European general public.

Mehr lesen

Aus drei mach eins! Kannten Sie bisher das Publikations-
verzeichnis, den Veranstaltungs-
kalender und den Flyer für die Studienreisen, so bietet das bpb:magazin den Service dieser drei Publikationen und viele weitere interessante Informationen nun aus einer Hand.

Mehr lesen

Mit einem vielfältigen Workshop- und Veranstaltungsangebot wollen die YEPs junge Menschen für das Thema Europa sensibilisieren. In dieser Dokumentation erhalten Sie einen Einblick in die Aktivitäten des Netzwerks im Jahr 2013.

Mehr lesen

Wer macht Was in Europa? Was ist die Europäische Union? Mit vielen Aufgaben, Quizfragen und Diskussionsideen im Wissensmagazin können Jugendliche sich das Thema Europa erschließen.

Mehr lesen