Teaser NEU Abschluss 1

26.10.2011

Katarzyna Kempa

Stipendiaten 2011/2012

Herkunftsland: Polen
Gastinstitution: HochDrei e.V. - Bilden und Begegnen in Brandenburg, Potsdam


Katarzyna KempaKatarzyna Kempa
Herkunftsland: Polen

Gastinstitution: HochDrei e.V. - Bilden und Begegnen in Brandenburg, Potsdam

Ihre Institution in Polen: Klub Jagiellonski, Krakau

Longterm-Programm 2

"Es ist wichtig, sich für Menschenrechte und Umweltschutz zu engagieren – sie sind nicht selbstverständlich und müssen immer wieder neu erkämpft und bewahrt werden. Hier spielt politische Bildung eine zentrale Rolle". sagt Katarzyna Kempa, Stipendiatin aus Krakau in Polen.

Sie hat Germanistik in Krakau studiert und arbeitet seit März 2010 bei der Deutsch-Polnischen Akademischen Gesellschaft in Krakau, wo sie für die Organisation und Koordination der Polnischkurse und des Programms "Krakau erleben" zuständig ist. "Besonders die deutsch-polnischen Beziehungen liegen mir am Herzen", erzählt Katarzyna. "Während meines Studiums habe ich an vielen deutsch-polnischen Austauschprogrammen, Studienreisen und Konferenzen teilgenommen. Dazu habe ich mit verschiedenen Organisationen, wie zum Beispiel dem Kleinpolnischen Institut für Kultur und dem Österreich Institut in Krakau, zusammen gearbeitet". Katarzyna ist Mitglied des 'Polish Forum of Young Diplomats' und hat Praktika im Generalkonsulat der Republik Polen in München und in der Botschaft der Republik Polen in Berlin absolviert.

Seit 2009 engagiert Katarzyna sich freiwillig für den Verein "Klub Jagiellonski" in Krakau. Sie arbeitete z.B. an den Projekten "Polnisch-Litauische Akademie" und an der Studienreise "Study Tour to Poland" mit. Sie vermittelte Studierenden aus Litauen, Weißrussland, Russland und aus der Ukraine die polnischen gesellschaftlichen Transformationsprozesse (in den Bereichen Politik, Verwaltung, Kultur und Medien). Sie lud Experten ein, organisierte Besuche verschiedener Institutionen, moderierte Diskussionen und betreute die Gruppen.

"Es ist wichtig, Leute dazu anzuregen, Fragen zu stellen, die vorher noch nicht gestellt wurden. Besonders für Kinder und Jugendliche sind Anregungen und gute Bildungsangebote wichtig, denn sie sind unsere Zukunft", sagt Katarzyna.

Sie interessiert sich für Geschichte und Literatur, mag auch reisen und wandern. Katarzyna Kempa verbringt ihren Stipendienaufenthalt bei dem Verein HochDrei – Bilden und Begegnen in Brandenburg, der vor allem Angebote für Jugendliche und Multiplikatoren schafft und zahlreiche deutsch-polnische Kooperationsprojekte durchführt. Sie wird eng in die Seminararbeit eingebunden, vom Konzept bis zur Durchführung und Nachbereitung.


NECE
Netzwerke

NECE

NECE is an initiative for networking citizenship education in Europe.The initiative´s chief goal is to promote the Europeanisation of citizenship education, and to contribute to the creation of a European general public.

Mehr lesen

Aus drei mach eins! Kannten Sie bisher das Publikations-
verzeichnis, den Veranstaltungs-
kalender und den Flyer für die Studienreisen, so bietet das bpb:magazin den Service dieser drei Publikationen und viele weitere interessante Informationen nun aus einer Hand.

Mehr lesen

Mit einem vielfältigen Workshop- und Veranstaltungsangebot wollen die YEPs junge Menschen für das Thema Europa sensibilisieren. In dieser Dokumentation erhalten Sie einen Einblick in die Aktivitäten des Netzwerks im Jahr 2013.

Mehr lesen

Wer macht Was in Europa? Was ist die Europäische Union? Mit vielen Aufgaben, Quizfragen und Diskussionsideen im Wissensmagazin können Jugendliche sich das Thema Europa erschließen.

Mehr lesen