Teaser NEU Abschluss 1

26.10.2011

Anita Kozma

Stipendiaten 2011/2012

Herkunftsland: Ungarn
Gastinstitution: Wannsee Forum Berlin


Anita KozmaAnita Kozma
Herkunftsland: Ungarn

Gastinstitution: WannseeFORUM Berlin

Ihre Institution in Ungarn: Holocaust Gedenkstätte Budapest

Mid-Term-Programm 2

"Ich muss leider sagen, dass ich denke, dass wir in Ungarn keine richtige politische Kultur haben. Ich möchte etwas anderes erfahren und überlegen, was man bei uns anders machen könnte und das auch gerne umsetzen, daher interessiere ich mich dafür, wie in Deutschland politische Bildungsarbeit gemacht wird", sagt Anita Kozma.

Sie studierte ungarische Literatur und Linguistik und als Nebenfach Pädagogik und Psychologie an der Pannon Universität in Ungarn. Im Rahmen des EU-Austauschprogramms Erasmus verbrachte sie ein Semester an der Universität Konstanz.

Im Jahr 2007 war Anita ehrenamtlich für die Wanderausstellung des Anne Frank Hauses 'Anne Frank – Eine Geschichte für heute' als Begleiterin in Budapest tätig. "Da mich dieses Thema sehr interessierte, setzte ich mich damit intensiver auseinander und in meiner Diplomarbeit beschäftigte ich mich mit dem Tagebuch von Anne Frank und mit der Methode der Peer Education am Beispiel der Wanderausstellung", erzählt Anita.

Im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes verbrachte Anita dann ein Jahr im Anne Frank Zentrum in Berlin. Sie unterstützte die Arbeit der pädagogischen Abteilung und nahm an Fortbildungen teil. Als Freiwillige konnte sie dort mehrere Bereiche kennen lernen, unter anderem die Begleitung von Schülergruppen durch die Ausstellung, die Büroorganisation und den Besucherservice. Anita berichtet: "Mit der Hilfe meines Mentors konnte ich sogar ein eigenes Projekt durchführen. Wir organisierten eine Studienreise nach Budapest für die freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Anne Frank Zentrums. Die Partnerorganisation der Studienreise war die Holocaust Gedenkstätte in Budapest, wo ich im Mai 2011 anfing, bei Gruppenbegleitungen zu hospitieren."

Zur Zeit lebt Anita in der ungarischen Hauptstadt und hat eine feste Arbeitsstelle bei einem IT-Unternehmen. In ihrer Freizeit spielt sie gerne Speedminton und fährt Fahrrad.

Ihre Stipendienzeit verbringt Anita Kozma beim Wannsee Forum Berlin. "Ich bin sehr gespannt darauf, wie dort mit Medienarbeit und künstlerischen Mitteln politische Bildung für Jugendliche gemacht und Inhalte vermittelt werden", sagt sie.


NECE
Netzwerke

NECE

NECE is an initiative for networking citizenship education in Europe.The initiative´s chief goal is to promote the Europeanisation of citizenship education, and to contribute to the creation of a European general public.

Mehr lesen

Aus drei mach eins! Kannten Sie bisher das Publikations-
verzeichnis, den Veranstaltungs-
kalender und den Flyer für die Studienreisen, so bietet das bpb:magazin den Service dieser drei Publikationen und viele weitere interessante Informationen nun aus einer Hand.

Mehr lesen

Mit einem vielfältigen Workshop- und Veranstaltungsangebot wollen die YEPs junge Menschen für das Thema Europa sensibilisieren. In dieser Dokumentation erhalten Sie einen Einblick in die Aktivitäten des Netzwerks im Jahr 2013.

Mehr lesen

Wer macht Was in Europa? Was ist die Europäische Union? Mit vielen Aufgaben, Quizfragen und Diskussionsideen im Wissensmagazin können Jugendliche sich das Thema Europa erschließen.

Mehr lesen