Teaser NEU Abschluss 1

26.10.2011

Dr. Sarolta Püsök

Stipendiaten 2011/2012

Herkunftsland: Rumänien
Gastinstitution: Evangelische Akademie Bad Boll


Dr. Sarolta PüsökDr. Sarolta Püsök
Herkunftsland: Rumänien

Gastinstitution: Evangelische Akademie Bad Boll

Ihre Institution in Rumänien: Babeș-Bolyai Universität in Cluj/Klausenburg

Mid-Term-Programm 2

"Wahrscheinlich ist meine protestantische Herkunft dafür verantwortlich, dass ich nicht alles fraglos akzeptiere, was 'von oben' kommt, dass ich davon überzeugt bin, dass man das Recht hat zu protestieren, wenn man mit etwas nicht einverstanden ist", begründet Dr. Sarolta Püsök ihre Einstellung zu Politik.

Die rumänische Stipendiatin gehört der ungarischen Minderheit an, sie ist promovierte Theologin, Pfarrerin und Mutter einer 14-jährigen Tochter. Sie hat eine Ausbildung für Mediation in interkonfessionellen Konflikten gemacht.

Seit 1999 unterrichtet Dr. Sarolta Püsök an der Reformierten Theologischen Fakultät der Babeș-Bolyai Universität in Cluj/Klausenburg. Ihr Forschungsfeld ist Systematische Theologie, dazu gehören Religionsphilosophie, Interreligiöser Dialog, Interdisziplinarität in Religionsunterricht, "Professional Image" der Religionslehrer und Anthropologie-Gender -Themen.

Seit Juli 2011 ist sie zudem ehrenamtliche Chefredakteurin der Zeitschrift Református Család (Reformierte Familie – die Zeitschrift der Reformierten Frauenvereinigung aus Rumänien).

"In Rumänien haben die Menschen in 40-50 Jahren Unterdrückung vergessen, selbst nachzudenken. Als Lehrerin, Pfarrerin und Mutter ist es mein Ziel, Menschen wieder zum Denken anzuregen. Denken und denken lassen, das ist mir ganz wichtig", erzählt Sarolta.

Auch die Verbindung von kirchlichem und weltlichem Lebensumfeld in ihrer Heimat liegt ihr am Herzen. "Wir beschäftigen uns so oft mit ähnlichen Themen, benutzen nur andere Wörter dafür, da bedarf es manchmal kleiner Übersetzungen. Was zum Beispiel in der Politik 'Umweltschutz' heißt, nennen wir in der Kirche 'Schöpfung bewahren'. Wir brauchen noch mehr Menschen, die hier als 'Dolmetscher' fungieren können", so die Stipendiatin.

Ihre Stipendienzeit verbringt Dr. Sarolta Püsök in der Evangelischen Akademie Bad Boll. Sie ist sehr interessiert daran, sich in Methodik und Didaktik ethisch-politischer Bildung fortzubilden und Arbeitsfelder und Arbeitsweise einer kirchlichen Bildungseinrichtung mitzuerleben.


NECE
Netzwerke

NECE

NECE is an initiative for networking citizenship education in Europe.The initiative´s chief goal is to promote the Europeanisation of citizenship education, and to contribute to the creation of a European general public.

Mehr lesen

Aus drei mach eins! Kannten Sie bisher das Publikations-
verzeichnis, den Veranstaltungs-
kalender und den Flyer für die Studienreisen, so bietet das bpb:magazin den Service dieser drei Publikationen und viele weitere interessante Informationen nun aus einer Hand.

Mehr lesen

Mit einem vielfältigen Workshop- und Veranstaltungsangebot wollen die YEPs junge Menschen für das Thema Europa sensibilisieren. In dieser Dokumentation erhalten Sie einen Einblick in die Aktivitäten des Netzwerks im Jahr 2013.

Mehr lesen

Wer macht Was in Europa? Was ist die Europäische Union? Mit vielen Aufgaben, Quizfragen und Diskussionsideen im Wissensmagazin können Jugendliche sich das Thema Europa erschließen.

Mehr lesen