Integration und interkulturelle Kompetenz in der multikulturellen Gesellschaft

Veranstalter
Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter / Stiftung Christlich-Soziale Politik e.V.

Die Förderung der Integration ist eine der wesentliche Herausforderungen der politisch Verantwortlichen. Im Alltag ist von jedem in immer mehr Situationen eine Sensibilität für kulturelle Verschiedenheiten und die Fähigkeit interkulturell kommunizieren zu können, gefordert. Fundiertes Wissen über die Zuwanderungsgesellschaft sowie die Integrationspolitik in Deutschland sind für die interkulturelle Kompetenz im Alltag eine notwendige Voraussetzung.

Termin
22.04.2013 / 15:00 Uhr - 27.04.2013 / 14:30 Uhr

Ort
Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter, Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter

Für
Berufsgruppen und ehrenamtlich Engagierte, die im interkulturellen Umfeld arbeiten.

Kontakt
E-Mail-Adresse: info@azk.de
Internet: www.azk.de

Veranstalter-Login

Als Veranstalter neu anmelden
Passwort vergessen?

Veranstaltungskalender

Mai 2016 / Juni 2016

23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.