Ver(r)osteter Westen - Ost- und Westdeutschland 28 Jahre nach der deutschen Einheit

Veranstalter
Bonifatiushaus, Haus der Weiterbildung der Diözese Fulda / Dachverband: AKSB

Im Seminar werden die Art und Weise und das Tempo des Vereinigungsprozesses nach dem Fall der Mauer und seine Auswirkungen bis in Gegenwart kritisch unter die Lupe genommen. Hätten die finanziellen, sozialen und politischen Folgekosten (z.B. steigende Staatsverschuldung, Arbeitslosigkeit, Erstarken des Rechtsextremismus) vermieden oder abgemildert werden können? Wer hat von der deutschen Einheit profitiert und welche Bevölkerungsgruppen warten bis heute vergeblich auf "blühende Landschaften"? Außerdem wird die Frage erörtert, was 2018 von der alten Bundesrepublik und der ehemaligen DDR noch übrig geblieben ist und welche Rollen die christlichen Kirchen früher und heute in Ost- und Westdeutschland spielten und spielen.

Termin
17.09.2018 / 11:00 Uhr - 21.09.2018 / 14:30 Uhr

Ort
Neuenberger Str. 3-5
36041 Fulda

Für
Sonstige Zielgruppen, Erwachsene, Oeffentlicher Dienst/Beamte, Arbeitnehmer/innen,

Kontakt
E-Mail-Adresse: info@bonifatiushaus.de
Internet: www.bonifatiushaus.de/

Veranstalter-Login

Als Veranstalter neu anmelden
Passwort vergessen?

Veranstaltungskalender

Januar 2019 / Februar 2019

14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
Zurück Weiter