Traditionen und Traumata der Bundeswehr? Zum Umgang mit der Wehrmachtsgeschichte

Veranstalter
Politische Bildungsstätte Helmstedt e.V.

Die deutsche Wehrmacht und ihre Verstrickung in Verbrechen und Angriffskriege des NS-Regimes stehen bis heute im Blickpunkt der bundesrepublikanischen Betrachtung. Vor allem für die Bundeswehr, die von ehemaligen Wehrmachtsangehörigen aufgebaut wurde, gehört dieses Thema zur kontroversen Frage: Wie sollen wir innerhalb unserer Gesellschaft und innerhalb der Bundeswehr damit umgehen?
Daher kommen in diesem Seminar gefilmte Zeitzeugeninterviews zum Einsatz, mit deren Hilfe Einzelaspekte des Themas veranschaulicht und vertieft werden sollen. Im Mittelpunkt stehen dabei das „individuelle Erleben“ von Tod und Sterben im Krieg sowie deren traumatische Nachwirkungen und die Frage: Wie gehen Soldaten damals und heute mit ihren Traumata um?

Termin
05.10.2018 / 11:00 Uhr - 07.10.2018 / 12:30 Uhr

Ort
Politische Bildungsstätte Helmstedt e. V.,
Am Bötschenberg 4
38350 Helmstedt

Kontakt
E-Mail-Adresse: info@pbh-hvhs.de
Internet: www.pbh-hvhs.de/40-1-2018.html

Veranstalter-Login

Als Veranstalter neu anmelden
Passwort vergessen?

Veranstaltungskalender

Januar 2019 / Februar 2019

14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
Zurück Weiter