Willkommen in Almanya: zur Integrationsdebatte in Deutschland

Veranstalter
dbb akademie

Die multikulturelle Gesellschaft ist weder ein Traum noch ein Drama. Sie ist Wirklichkeit - mit Problemen und Chancen. Das Versprechen, sich dem interkulturellen Dialog zu öffnen, ist schnell gegeben. Die Umsetzung dagegen setzt viel Engagement und Toleranz voraus. Wie sehen die Perspektiven für eine zukünftige Einwanderungs- und Integrationspolitik aus? Wie lassen sich Vorurteile ausmerzen? Was kann der/die Einzelne im Zusammenleben mit anderen Nationalitäten ändern?

Termin
09.09.2013 / 13:30 Uhr - 11.09.2013 / 13:00 Uhr

Ort
Haus der bayerischen Landwirtschaft
Herrsching
82211 Herrsching

Für
alle Interessierten

Kommentar
Preis (inkl. Ü, VP: 150,- €), Weitere Informationen erhalten Sie bei: Margret Odijk (0228 - 8193136)

Kontakt
E-Mail-Adresse: m.odijk@dbbakademie.de
Internet: www.dbbakademie.de

Veranstalter-Login

Als Veranstalter neu anmelden
Passwort vergessen?

Veranstaltungskalender

Juni 2016 / Juli 2016

27 28 29 30 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.