Nikeata Thompson vor dem Reichstag in Berlin.

TV-Projekt "Task Force Berlin"

Task Force Berlin: bpb bietet Begleitmaterialien für den Unterricht



Die Jugend interessiert sich nicht für Politik? Von wegen. Jungwähler müssen nur dort abgeholt werden, wo sie stehen. Genau hier setzt das TV-Format „Task Force Berlin“ an, das am Montag auf ProSieben an den Start geht.

Um die Jugendlichen mit ihren Fragen auch nach der Sendung nicht aus dem Blick zu verlieren, hat die bpb gemeinsam mit der »Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)« Begleitmaterialien für den Schulunterricht entwickelt.

Cover bpb-Begleitmaterialien für Task Force BerlinBegleitmaterialien (© bpb)

Die Materialien stehen hier als PDF-Icon PDF zum Download bereit.

Einen Blick ins Buch bieten wir »hier«.
Aktuelle Umfragen konstatieren, dass sich Jugendliche immer weniger für Politik interessieren. Andere Studien zeigen jedoch auch, dass Jungwähler lediglich zur Sprache der Politik keinen Zugang finden, ansonsten allerdings sehr wohl gesellschaftlich interessiert sind. Damit sich die Jugend für Politik und Demokratie begeistern kann, müssen Jugendliche erleben können, dass ihre Meinung zählt.

In „Task Force Berlin“ zeigt der deutsche Reggae-Musiker Gentleman deshalb gemeinsam mit der Choreografin Nikeata Thompson („Got to Dance“), der Moderatorin Rebecca Mir („taff“) sowie der Schauspielerin Sophia Thomalla jungen Zuschauern, dass Politik konkret etwas mit ihrem Leben zu tun hat. Die Jugendlichen sollen merken, dass ihre Interessen, Fragen und Lebenswelten in einem größeren Zusammenhang stehen und sie oft unbewusst politisch denken und handeln. Auf der anderen Seite sollen Politiker jedoch auch verstehen, was Jugendliche bewegt, um auf Augenhöhe mit ihnen zu kommunizieren und den Zugang zu dieser wichtigen Zielgruppe nicht zu verlieren.

Die Prominenten konfrontieren Politiker wie SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, Kristina Schröder (CDU), Daniel Bahr (FDP) oder Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin mit den Fragen, Ideen, Sorgen und Wünschen der Jungwähler. Dabei drehte es sich vor allem um die Kernthemen Bildung, Politikverdrossenheit, Freizeit und Wahlmotivation.

„Task Force Berlin“ – von 26. bis 29. August 2013, jeweils um 23.05 Uhr auf ProSieben

Task Force Berlin - Die Filme

Gentleman im Interview

Musiker Gentleman begeistert seit über 15 Jahren die Menschen mit seiner Musik. Politik spielte dabei immer eine große Rolle. In dem Pro-Sieben-Format »Task Force Berlin« wirkte er mit, um junge Menschen an Politik heranzuführen. Für die Radiosendung »Unter der Lupe« des Göttinger »Instituts für Demokratieforschung« sprach er mit Felix M. Steiner über sein politisches Engagement und seine persönliche Sicht auf Politik. Weiter...

Task Force Berlin - Bildergalerie

 
Coverbild Qual der Wahl. Das Heft über MitbestimmungWas geht?

Qual der Wahl. Das Heft über Mitbestimmung

In dieser Ausgabe von Was geht? dreht sich alles um Mitbestimmung. Finde z.B. heraus, was Du tun kannst, wenn die Stadt das Geld für Deinen Jugendclub streicht. Außerdem liefert das Heft Informationen zu Wahlen, Protestformen und Mitmachmöglichkeiten in Politik und Gesellschaft. Weiter... 

Coverbild Ein Begleitheft für Pädagogen zum Thema WahlenWas geht?

Ein Begleitheft für Pädagogen zum Thema Wahlen

Die Handreichung zur Was geht?-Ausgabe "Qual der Wahl?" zu den Themen Wahlen und Mitbestimmung liefert Vorschläge zum Einsatz des Heftes für Jugendliche im Unterricht und in der Jugendarbeit. Ziel ist es, den Jugendlichen spielerisch Möglichkeiten der gesellschaftlichen Teilhabe aufzuzeigen. Weiter... 

Coverbild MethodenkisteThema im Unterricht / Extra

Methoden-Kiste

Demokratie verlangt selbstständiges Denken und Handeln - auch im Schulunterricht. 62 bunte Karteikarten stellen Schülerinnen und Schülern verschiedene Lern- und Arbeitsmethoden vor, um ihren Unterricht eigenständig und lebendig gestalten zu können. Weiter...