30.3.2013

Doku-Soaps ab 2000

Die Doku-Soaps, die sich im deutschen Fernsehen im ersten Jahrzehnt nach 2000 etablieren, lassen sich senderspezifisch unterschiedlichen Konzepten zuordnen. Die ARD benutzt die Form der Doku-Soap, z. B. um die Zuschauer in vergangene Epochen zu versetzen und Menschen ihre Alltagsprobleme in historischen Umgebungen mit all ihren Beschwernissen und sozialen Einengungen bewältigen zu lassen: "Schwarzwaldhaus 1902", 4 Folgen, 2002; "Abenteuer 1900 – Leben im Gutshaus", 16 Folgen, 2004; "Abenteuer 1927 – Sommerfrische" (Dienstboten und Herrschaft), 16 Folgen, 2005; "Die Bräuteschule 1958", 16 Folgen, 2006; "Urlaub wie früher – mit dem Trabi an die Nordsee", 4 Folgen, 2007; "Steinzeit – Das Experiment", 4 Folgen, 2007).

Das ZDF hat sich dem Konzept der Doku-Soap erst später zugewendet und setzte dagegen mehr auf gegenwartsnahe Lebenskontexte: "Babystation", 21 Folgen, 2007 (über das Perinatalzentrum der Asklepios Klinik in Hamburg Altona) und seit 2006 diverse Zoo-Sendungen, z. B. "Dresdner Schnauzen", 31 Folgen, 2007 (über den Zoo Dresden).

Doku-Soaps im Privatfernsehen

Bei den in den kommerziellen Programmen nach 2000 gesendeten Doku-Soaps werden die seriellen Formen der erzählend-unterhaltenden Darstellung von Menschen des Alltags, wie sie ihre Probleme lösen und häufiger nicht lösen können, vielfach mit der Programmgattung der Ratgebersendung verbunden, diese wird dadurch erzählbar gemacht). Bei vielen Doku-Soaps ist der Übergang zu Scripted Reality für die Zuschauer nicht oder nur schwer erkennbar, da eine einheitliche Kennzeichnung der Sendungen fehlt.

Doku-Soaps bei RTL und RTL II

Peter Zwegat hilft Zuschauern "Raus aus den Schulden"Peter Zwegat hilft Zuschauern "Raus aus den Schulden" (© RTL)
RTL sendet(e) Doku-Soaps wie „Raus aus den Schulden“ (seit 2007), „Einsatz in 4 Wänden“ (seit 2003), „Unsere Erste Gemeinsame Wohnung“ (seit 2005), „Helfer mit Herz“ (seit 2006) oder „Die Super Nanny“ (2004–2011). Kindererziehung, Einzug in neue Wohnungen und Heimwerkerprobleme sowie die Schuldnerbetreuung sind die Themenfelder. Hinzu kamen aber auch Doku-Soaps, in denen es um Beziehungen ging.
"Raus aus den Schulden" ist eines der erfolgreichsten Reality-Programme, in dem der Schuldnerberater Peter Zwegat Menschen mit großen finanziellen Problemen besucht und Lösungswege aus der Verschuldung aufzeigt. (Ausschnitt aus der Sendung vom 28.11.2007) (© RTL, 2007)
„Bauer sucht Frau“ (RTL, seit 2005), nach dem britischen Vorbild „Farmer wants a Wife“ (seit 2001), thematisierte den Frauenmangel auf dem Lande, wo junge Bauern und Hofbesitzer keine Frauen fanden, die aufs Land ziehen wollten und für die nun die Doku-Soap warb. 2009 brachte RTL außerdem das umstrittene Baby-Experiment „Erwachsen auf Probe“ ins Programm.

RTL II listet im Jahr 2012 in der Rubrik "Doku-Soaps" über 30 Sendungen auf, z. B. "Teenie-Mütter" (früher ähnlich: "Schnulleralarm! – Wir bekommen ein Baby"), "Wunschkinder", "Das Messie-Team", "Der Trödeltrupp", "Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie" und "Frauentausch".

"Frauentausch"

"Frauentausch" (RTL II, seit 2003), nach der britischen Serie "Wife Swap", bringt in jeder Sendung zwei Frauen für jeweils 10 Tage in einen anderen Lebenszusammenhang, so dass sich beispielsweise eine Großstadtfrau auf dem Lande bewähren muss und eine Landfrau in der Stadt. Die Tauschmütter müssen sich in den neuen Haushalten rasch einleben und vor allem auch mit den fremden Kindern zurechtkommen, wobei die jeweiligen Tauschmütter sich nur kurz über ihre Familien informieren können. Die eigene Familie einmal anders zu sehen, in einer anderen Familie neue Erfahrungen zu machen, kann der Grund für diese Art von Familien- bzw. Mütterwechsel sein. Am Ende jeder Sendung gibt es auch "Manöverkritik" am jeweils eigenen Verhalten. Es kam aber auch schon nach Ende einer Produktion zu Handgreiflichkeiten zwischen zwei Müttern wegen unterschiedlicher Ansichten über die Kindererziehung.

Doku-Soaps bei anderen Privatsendern

Bei ProSieben finden bzw. fanden sich Doku-Soaps wie z. B. "We Are Family", "Jana Ina & Giovanni – Wir sind schwanger" oder "Effenbergs Heimspiel" (4 Folgen, 2008), bei der der ehemalige Fußballstar Stefan Effenberg und seine Frau Claudia in ihrem Alltag zu sehen waren: beim Urlaub, beim "Shoppen in Las Vegas" oder bei ihrem Umzug in die ehemalige Villa von Bayern-Spieler Bastian Schweinsteiger in München. Im Alltag der Effenbergs sei die Kamera immer 'hautnah' dabei gewesen, hieß es in den Ankündigungen der Sendung durch ProSieben. Auch auf kabeleins wurden und werden Doku-Soaps gezeigt (z. B. "Achtung Kontrolle", "Die strengsten Eltern der Welt" oder "The Biggest Loser"), ebenso bei Vox.

Doku-Soaps bei Vox

Vox thematisierte einige Zeit intensiv das Auswanderer-Problem sowie insgesamt das Leben bei sich und bei anderen, Ankommen und Sich-Einrichten in einem Hier und Jetzt: "Goodbye Deutschland – die Auswanderer" (seit 2004), "Die Rückwanderer" (2008), "Mitbewohner gesucht" (2007), "Wohnen nach Wunsch – das Haus" (2004–2009, ein Spin-Off von "Einsatz in 4 Wänden") und „Unser Traum vom Haus“ (seit 2004). Seit 2006 im Programm sind auch „Das perfekte Dinner“ bzw. „Das perfekte Promi Dinner“.