Wer bezahlt den Journalismus von morgen?

Und wer bezahlt meine journalistische Arbeit?

PDF-Icon Programmflyer

Redaktion der Braunschweiger Zeitung (© Braunschweiger Zeitung)
Mit Leidenschaft starten junge Journalisten/innen in ihren Beruf – doch die Wirklichkeit holt sie schnell ein: prekäre Arbeitsverhältnisse, geringer Verdienst, unsichere Zukunftsaussichten. Durch den Medienwandel funktionieren die traditionellen Geschäftsmodelle im Journalismus immer seltener. Guter Journalismus ist teuer – doch wie will eine Demokratie dafür sorgen, dass es ihn auch in Zukunft gibt?

In dem Seminar stehen folgende Fragen im Mittelpunkt: Werden Verlage neue Geschäftsmodelle im Netz entdecken? Ist die Zukunft des Journalismus öffentlich-rechtlich? Setzen sich freiwillige Modelle wie Crowdfunding oder stiftungsfinanzierter Journalismus durch?

Termin

03.09.2013,10:00 bis 04.09.2013,16:30

Ort

DBB Forum Berlin
Friedrichstraße 169/170
10117 Berlin

Für

Junge, feste und freie Journalisten/innen

Veranstalter

Bundeszentrale für politische Bildung

Anmeldung

Teilnahmegebühr: Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de