30.7.2014

Thema 3
Aufgabe 8. bis 11. Schuljahr

1914/20141914/2014 (© bpb)

PDF-Icon Thema 3: 1914/2014 – Für Ehre und Vaterland? (PDF-Version: 454 KB)

Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges jährt sich 2014 zum einhundertsten Mal, was eine Reihe von Gedenkveranstaltungen, Sondersendungen im TV mit Dokumentationen und Expertenrunden, Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt usw. mit sich bringt.
Plötzlich wird ein Thema aktuell, das sehr weit zurückliegt. Gibt es in eurem Alltag überhaupt noch Spuren, die an den Ersten Weltkrieg erinnern? Seht euch um!

Das sind eure Aufgaben

  1. Findet in eurer Gemeinde oder Stadt Spuren des Ersten Weltkriegs auf Denkmälern, Ehrenmälern, in Kirchen oder auf Friedhöfen und macht davon Fotos.
  2. Wählt daraus ein örtliches Denkmal oder Mahnmal zum 1. Weltkrieg aus und findet heraus:
    • wann, warum und von wem es errichtet/eingeweiht und ggf. verändert wurde,
    • welche Bedeutung die äußere Gestalt, die Sprache, die Begriffe und Symbole haben,
    • welche Rolle "Ehre und Vaterland" gespielt haben,
    • ob und inwiefern das Mal eine Rolle beim Gedenken an den Krieg und seine Opfer gespielt hat bzw. spielt.
      Setzt euch für eure Recherche mit dem Stadtarchiv, dem Stadtmuseum oder einem historischen/kunsthistorischen Verein in Verbindung.
  3. Wertet das Material aus und diskutiert, welche Bedeutung diese Denk-und Ehrenmäler und die Begriffe "Ehre und Vaterland" für uns heute noch haben. Begründet eure Position. Auch hierzu können die Informationsquellen aus Aufgabe 2 hilfreich sein.
  4. Erstellt bis zu 6 Infotafeln im Format bis zu DIN A2 oder eine Multimedia-Präsentation, in denen ihr eure Erkenntnisse aus 1-3, insbesondere das von euch gewählte Beispiel, informativ und anschaulich präsentiert.
    Vergesst nicht eure Quellen sorgfältig darzulegen!

Das sendet ihr ein

Bis zu 6 Infotafeln (bis zum Format DIN A2, gefaltet auf DIN A3) und euren kurzen Projektbericht (bis zu einer halben Seite DIN A4) oder eine Multimedia-Präsentation (z.B. erstellt mit MS PowerPoint®, Prezi® oder Open Office Impress®) mit maximal 20 Folien/Seiten. Denkt an ein ausgewogenes Verhältnis von Text- und Bild-Menge, also eine gute Mischung aus Informationsgehalt und Anschaulichkeit. Baut unbedingt multimediale Elemente wie Video- oder Audio-Sequenzen ein. Schickt die Präsentation auf CD (kein USB-Stick!) mit einem Ausdruck der Folien und eurem Projektbericht ein. Die CD muss ohne weitere Software mit dem Windows® Media Player oder dem VLC® Media Player oder Flash problemlos abspielbar sein!
Tipp: Prüft die CD vor dem Versand mit anderen Computern auf Funktionsfähigkeit!
Sendet nur eine Arbeit ein, zu der die ganze Klasse/der ganze Kurs beigetragen hat! Gebt eure Quellen an und kennzeichnet Zitate!
Projektbericht und Impressum bringt ihr am besten auf der Rückseite einer Tafel an.

Weitere Informationen und Tipps unter

www.bpb.de
www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/ersterweltkrieg

Hinweise zu den Präsentationen findet ihr hier.
Lest dort unbedingt den Text zur Infotafel!