HERAUSFORDERUNG ISLAMISMUS Infodienst Radikalisierungsprävention

Radikalisierungsprävention

HAFEZ

Ort: Belm

Angebote: Pädagogische Maßnahmen vor Ort (z. B. Workshops), Fortbildungen und Trainings für Fachkräfte

HAFEZ ist ein Modellprojekt des Bundesprogrammes "Demokratie Leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Trägerschaft der evangelischen Jugendhilfe Osnabrück.

Es widmet sich der Radikalisierungsprävention auf verschiedenen Ebenen. Es verschränkt Angebote der Jugendhilfe und politischen Bildung, um einen Ansatz der "Prävention aus einer Hand" zu schaffen. Dazu gehören sowohl niedrigschwellige Freizeit- und Beratungsangebote für Jugendliche, als auch Fortbildungs- und Vortragsangebote für Multiplikatoren und Institutionen.

Details zu den Angeboten

Vor-Ort-Maßnahmen

Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Settings:
  • Schulmodule zu den Themen "Islam-Islambilder", "Zivilcourage", "Demokratie" und "Identität"
  • Wochenendworkshops für junge Erwachsene zu den Themen Diskriminierungserfahrungen, Resilienz und Empowerment
  • Workshops zum Thema Radikalisierungsprävention für junge Erwachsene: "Hass auf allen Seiten? Strategien von ExtremistInnen erkennen"
Flankierend werden im Sozialraum (hier schwerpunktmäßig die Gemeinde Belm) niedrigschwellige Beratungs- und Freizeitangebote für Jugendliche und junge Erwachsene (vor allem mit Fluchterfahrung) angeboten. Die Angebote für Schulen können per E-Mail oder telefonisch bei HAFEZ angefragt werden. Die Workshoptermine werden von HAFEZ festgelegt und über Netzwerkpartner und Jugendämter beworben.

Fortbildung und Trainings

Modulares Fortbildungsangebot für Multiplikatoren:

"Perspektiven aus der Radikalisierungsprävention – Islamistischer Extremismus und Rechtsextremismus im Spannungsfeld der Gesellschaft"

Das Ziel der Fortbildung ist es, den Teilnehmenden Hintergründe und Handlungsstrategien im Umgang mit Radikalisierung aufzuzeigen und Lösungen zu diskutieren. Das Fortbildungsangebot gliedert sich in fünf Module, welche nach Bedarf kombiniert werden können. Jedes Modul dauert circa eine Stunde.
  • Modul 1: Die „Islamdebatte“: Islambilder in Deutschland und die Folgen
  • Modul 2: Salafismus, Islamismus und Neo-Salafismus: Eine Einführung
  • Modul 3: Islamistischer Extremismus und Rechtsextremismus in Deutschland: Ein Überblick
  • Modul 4: Radikalisierungsprozesse verstehen: Gründe und Verläufe
  • Modul 5: Bedeutung für die Praxis: Radikalisierungsprävention als gesamtgesellschaftliche Aufgabe
Die Fortbildungen können per E-Mail oder telefonisch angefragt werden.

Kontakt

HAFEZ
Marktring 15
49191 Belm

Telefon: +49 5406 8159444
E-Mail: modellprojekt-hafez@diakonie-os.de
Website: www.demokratieprojekt-hafez.de
Thumbnail des Videos "Umma" zum YouTube-Projekt "Bildwelten Islam"
Webvideoformate

Begriffswelten Islam

Im Rahmen von Webvideo-Formaten kooperiert die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb mit YouTuberinnen und YouTubern, die sich aus einem persönlichen Interesse heraus mit den in Deutschland geführten Islamdiskursen auseinandersetzen wollen.

Mehr lesen

Material für die Verlinkung des Infodienstes Radikalisierungsprävention

Sie möchten den Infodienst Radikalisierungsprävention verlinken? Diese Textbausteine und Grafiken können Sie dafür verwenden.

Mehr lesen

Der Islamist Metin Kaplan in Bonn, 7. Februar 1999. Kaplan wurde nach seiner Inhaftierung in Deutschland in die Türkei abgeschoben. Dort wurde er am 20. Juni 2005 zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt.
Dossier

Islamismus

Seit 9/11 hat ein Wort Hochkonjunktur: Islamismus. Wer sind seine Wortführer? Welche Ziele verfolgen sie? Das Dossier führt ein in Vergangenheit und Gegenwart der extremistischen Herrschaftstheorie, die die Welt des 21. Jahrhunderts vor große Herausforderungen stellt.

Mehr lesen