histoTALK

The Role of Civil Society in Times of Transition

histoTALK (© bpb)

Eine starke Zivilgesellschaft ist der Schlüssel für jede Demokratie, sie spielt allerdings eine besonders wichtige Rolle, wenn totalitäre Regime zusammenbrechen. Jede entstehende Demokratie braucht eine starke Zivilgesellschaft, in der die Bürgerinnen und Bürger den Raum, aber auch den Antrieb haben, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten.

In der jüngeren Geschichte sind die Folgen einer schwachen Zivilgesellschaft viel zu oft sichtbar geworden. Auf dieser Erfahrung gründen heutige Bemühungen, starke Zivilgesellschaften zu bewahren, zu fördern und sich an ihre Rolle in den ersten Tagen eines jeden Demokratisierungsprozesses zu erinnern. In diesem Panel wollen wir einen genaueren Blick auf die Prozesse werfen, die die Entstehung der Zivilgesellschaft in Osteuropa am Ende des Kommunismus ermöglichten, und ihre Rolle beim Sturz autoritärer Regierungen und beim Aufbruch zu einem demokratischen Übergang diskutieren.

Die Sofia Platform Foundation und histoCON:LINE, die Online-Ausgabe des internationalen Angebots histoCON der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, laden Sie herzlich zur nächsten Ausgabe des histoTALKs am 15. März um 14 Uhr (MEZ) ein. Wir freuen uns darauf, mit den renommierten Expert/-innen Christoph Eichhorn (Deutsche Botschaft Sofia), Momchil Metodiev (Institute for Studies of the Recent Past, Sofia) und Olena Pravylo (Vorsitzende des Congress of Cultural Activists) zu diskutieren.

Zu den Expert/-innen:
  • Christoph Eichhorn ist seit Juli 2019 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Bulgarien. Zuvor war er von 1989 bis 1992 Kulturattaché an der Deutschen Botschaft in Moskau und von 2015 bis 2019 Deutscher Botschafter in Estland.
  • Momchil Metodiev ist Historiker mit dem Fachgebiet Kalter Krieg, Chefredakteur des Christianity and Culture Journal und Research Fellow im Institute for Studies of the Recent Past in Sofia.
  • Olena Pravylo ist Vorsitzende des Congress of Cultural Activist, einer NGO mit Sitz in Kiew, Ukraine. Der Congress will die interkulturelle Zusammenarbeit auf globaler Ebene verstärken und Aktivismus als eine Methode zur Schaffung von Veränderungen fördern.

Termin

15.03.2021, von 14:00 bis 15:00

Ort

Zoom und facebook

Veranstalter

Sofia Platform Foundation

Anmeldung bei

Zoom: https://us02web.zoom.us/j/81187626676
facebook: https://www.facebook.com/SofiaPlatform/
histocon.de

Kontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
histoCON@bpb.de

Sofia Plattform Foundation

Pressekontakt

Journalistinnen und Journalisten wenden sich bitte an die Pressestelle.



Bulgaria, Sofia, 1989: In the Footsteps of a Revolution

Join Louisa Slavkova from the Sofia Platform Foundation and Deyan Kyuranov, philosopher and human rights activist, in exploring the resistance movement, in the end of communism in Bulgaria in 1989.

Jetzt ansehen

Bulgaria, Sofia, 1989: In the Footsteps of a Revolution

Follow Louisa Slavkova from Sofia Platform Foundation and Bulgarian writer Georgi Gospodinov on their tour around places and events in Sofia in the context of the 1989 revolution.

Jetzt ansehen