Frankfurt streamt 2021

Die Frankfurter Buchmesse bei der bpb: Digital und #backontheroad

Die Türen auf dem Messegelände in Frankfurt öffnen sich 2021 endlich wieder für das buchbegeisterte Publikum und die bpb ist #backontheroad. Mit einem mobilen Stand sind wir in der Agora unterwegs und freuen uns auf ein Treffen mit Ihnen. Kommt bei uns am Stand vorbei, holt euch das neue bpb:Magazin und eine der heiß begehrten Messeboxen für zuhause ab.

Aber auch für alle ohne Ticket haben wir ein breites Programm aufgestellt: hier, auf YouTube und unter dem Hashtag #frankfurtstreamt findet ihr alle Diskussionen, Lesungen und Liveschalten der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Seid dabei, wenn wir mit unserer Buchredaktion im bpb:Salon SPEZIAL über die Neuerscheinungenn des Herbstes sprechen, zum zweiten Mal bei der digitalen Roadschow in die schönsten Buchläden Deutschlands schalten oder bei der HistoCon auf geschichtsbegeisterte junge Erwachsene auf der ganzen Welt treffen.

Frankfurt streamt 2021 (© bpb)



Vom 21. bis 23. Oktober 2021 präsentieren wir gemeinsam mit vielen Partnerinnen und Partnern digitale Veranstaltungen und Diskussionen zum Eintauchen in die Welt der (politischen) Literatur und streamen live von der Messe. Die Streams und viele ergänzende Inhalte werden auf unseren sozialen Kanälen – YouTube, Facebook, Twitter und Instagram – sowie auf unserer Website übertragen.


Das Programm zu den einzelnen Tagen

21.10.2021

10:00 – 11:00 Uhr

Buchhandlungs-Roadshow

Mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Buchhandlungen sind gelebte Orte der Demokratie! Hier findet Austausch und Begegnung, Debatte und Diskurs statt. Im Zeitfenster der digitalen Leipziger Buchmesse reisen wir virtuell durch Deutschland und präsentieren diese Vielfalt. Buchhändler/-innen werden per Live-Schalte zugeschaltet oder reichen vorab Videos ein. Ziel ist es, ins Gespräch zu kommen und dem breiten Publikum die Bedeutung der besonderen Buchhandelslandschaft in Deutschland aufzuzeigen.

Bitte beachten Sie, dass es zu kurzfristigen Änderungen im Programm kommen kann.
12:00 – 12:30 Uhr

Blaue Frau

Lesung und Gespräch mit: Antje Rávik Strubel

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Shortlist des Deutschen Buchpreises 2021
»Blaue Frau« erzählt aufwühlend von den ungleichen Voraussetzungen der Liebe, den Abgründen Europas und davon, wie wir das Ungeheuerliche zur Normalität machen." - S. Fischer Verlage

Im Rahmen des digitalen Programms zur Frankfurter Buchmesse der bpb liest Antje Rávik Strubel aus ihrem Buch, live aus der Agora in Frankfurt.
12:30 – 13:00 Uhr

Jüdisches Leben in Deutschland - Im Gespräch mit Meron Mendel

Mit: Meron Mendel

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Wie sieht jüdisches Leben im Jahr 2021 in Deutschland aus? Damit beschäftigt sich im Rahmen des diesjährigen Festjahres das neue bpb:magazin und wirft einige Schlaglichter darauf, wie vielseitig Jüdinnen und Juden derzeit leben, arbeiten, glauben, feiern und – nicht zuletzt – streiten. Zur Frankfurter Buchmesse stellen wir das Magazin vor und reden mit Meron Mendel, israelischer Pädagoge und Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, über jüdische Vielfalt in Deutschland und die Herausforderungen, denen sich Jüdinnen und Juden tagtäglich stellen müssen.
15:00 – 16:00 Uhr

Werkstatt-Gespräch: Welches Potential haben Podcasts für die politische Bildung?

Mit: Marion Bacher, Julia Günther und Nele Heise

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Seit einiger Zeit bietet die bpb Podcasts zu verschiedenen gesellschaftspolitisch relevanten Fragen an. Julia Günther (APuZ-Podcast) und Marion Bacher (Podcast "Netz aus Lügen - die globale Macht von Desinformation) diskutieren im Rahmen der Frankfurter Buchmesse mit der Medienforscherin Nele Heise über innovative Hör-Formate in der politischen Bildung, die Wirkungsmacht von Podcasts bei der Vermittlung von Wissen und das Erreichen neuer Zielgruppen mit Audioinhalten.

Sie haben schon im Vorfeld Fragen, die wir mit Frau Heise diskutieren sollen? Schreiben Sie uns an podcast@bpb.de
17:00 – 18:00 Uhr

100 Jahre Alexander Dubček - Für eine Gesellschaft mit menschlichem Antlitz

Podiumsdiskussion mit MdB Renata Alt, Dr. Pavol Dubček, Marko Martin und Peter Weiss
Moderation: Daniel Kraft

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Anfeindungen, Hetze, Hass, extreme Ansichten gegen einzelne Personen, Minderheiten und sogar Bevölkerungsgruppen beschädigen uns Alle. Wir als Zivilgesellschaft müssen uns dem entgegensetzen. Nicht die Minderheit, die sich schwer wehren kann, sondern die Mehrheitsgesellschaft wird dadurch angegriffen. Das muss uns bewusst sein. Wir sollen auf Verstöße gegen die Freiheit des Wortes aufmerksam machen, weil mit Worten fängt es immer an. Solidarität mit Verfolgten zeigen ist wichtig – etwas dagegen tun notwendig. Mit unseren Gästen wollen wir an Beispiele deutlich machen, wie man gegen totalitäre Regime friedlich aufbegehren kann und wie man in der Fremde friedlichund gut zurechtkommen kann.
17:00 – 18:00 Uhr

histoCON 2021 | Our world between independence and dependence

In englischer Sprache

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Many former colonies gained their independence after the Second World War. At the same time, the commencing cold war created new dependencies for many states. What do independence, dependence and freedom mean today? How does colonialism continue to shape the world we are living in? Featuring Dr Lynda Iroulo (German Institute for Global and Area Studies), and Vincent Bababoutilabo (musician and activist). Live on stage: AWA Khiwe (hip-hop artist).
19:00 – 19:30 Uhr

Vater und ich

Lesung und Gespräch mit: Dilek Güngör

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
"Ein ganzes Wochenende verbringt Ipek allein mit ihrem Vater. Das Problem: Die beiden haben keine gemeinsame Sprache mehr und kein gemeinsames Leben. Dilek Güngör beschreibt in ihrem neuen Roman „Vater und ich“ eindringlich die Distanz zweier Menschen, die sich einmal nahe waren." Deutschlandfunk

Dilek Güngör, geboren 1972 in Schwäbisch Gmünd, ist Journalistin und Schriftstellerin. Ihre gesammelten Zeitungskolumnen erschienen in den Bänden »Unter uns« und »Ganz schön deutsch«. 2007 veröffentlichte sie ihren ersten Roman »Das Geheimnis meiner türkischen Großmutter«. 2019 erschien ihr zweiter Roman »Ich bin Özlem« im Verbrecher Verlag. Ihr dritter Roman, "Vater und ich" stand auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2021.

Wir haben die Lesung mit Dilek Güngör am 20.10.2021 aufgezeichnet.

22.10.2021

10:00 – 11:00 Uhr

Buchhandlungs-Roadshow

Mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Buchhandlungen sind gelebte Orte der Demokratie! Hier findet Austausch und Begegnung, Debatte und Diskurs statt. Im Zeitfenster der digitalen Leipziger Buchmesse reisen wir virtuell durch Deutschland und präsentieren diese Vielfalt. Buchhändler/-innen werden per Live-Schalte zugeschaltet oder reichen vorab Videos ein. Ziel ist es, ins Gespräch zu kommen und dem breiten Publikum die Bedeutung der besonderen Buchhandelslandschaft in Deutschland aufzuzeigen.

Bitte beachten Sie, dass es zu kurzfristigen Änderungen im Programm kommen kann.
11:00 – 12:00 Uhr

histoCON 2021 | Our world between transformation and continuity

In englischer Sprache

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Cultures of remembrance of the Second World War and the Holocaust have changed over the years. They are influenced by different societal and social contexts, generations and perspectives. How can we keep memories alive and promote remembrance? What forms and formats should remembrance take in the future? Featuring Professor Sara Jones (University of Birmingham) and Eva Hasel (Weiss-Livnat Innovation Hub for Holocaust Education and Commemoration). Live on stage: Mulay (singer-songwriter).
13:00 – 14:00 Uhr

bpb:salon live: Klimaschutz!

Podiumsdiskussion mit: Daniela Setton, Prof. Dr. Mark Lawrence und Prof. Dr. Mojib Latif
Moderation: Dr. Miriam Shabafrouz

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Zwischen dem Wissen über Ursachen, Folgen und geeignete Strategien zur Eindämmung der Klimakrise einerseits und der Umsetzung in Handeln andererseits klafft eine große Lücke. Vor diesem Hintergrund plädieren die Autorinnen und Autoren des Sammelbandes „Klimaschutz: Wissen und Handeln“ in zehn einschlägigen Artikeln dafür, naturwissenschaftliche Prognosen über den Verlauf des Klimawandels und die damit verbundenen Gefahren ernst zu nehmen. Zugleich beleuchten sie Potenziale, Erfolgsbedingungen und Grenzen verschiedener Ansätze zum nachhaltigen Klimaschutz, etwa die einer klugen Digitalisierung, des Klima-Geoengineerings oder eines veränderten Mobilitätsverhaltens. Mit den Wissenschaftler/-innen Daniela Setton, Prof. Dr. Mark Lawrence und Prof. Dr. Mojib Latif treffen wir uns digital während der Buchmesse Frankfurt um über deren Beiträge in den aktuellen Schriftenreihe-Bände “Klimaschutz: Wissen und Handeln“ und „Heißzeit: Mit Vollgas in die Klimakathastrophe“ zu diskutieren.
17:00 – 18:00 Uhr

histoCON 2021 | Our world between conflict and cooperation

In englischer Sprache

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
The foundation of the United Nations and the Universal Declaration of Human Rights were to secure peace for the long term. How do conflicts continue to shape our world, and how can we achieve lasting peace? How can we actively promote human rights? Featuring Professor Ursula Schröder (Institute for Peace Research and Security Policy), Viola Benz (PEACE LINE) and Ehab Badwi (Syrian Youth Assembly). Live on stage: Taiga Trece (hip-hop artist).

23.10.2021

10:00 – 11:00 Uhr

Buchhandlungs-Roadshow

Mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Buchhandlungen sind gelebte Orte der Demokratie! Hier findet Austausch und Begegnung, Debatte und Diskurs statt. Im Zeitfenster der digitalen Leipziger Buchmesse reisen wir virtuell durch Deutschland und präsentieren diese Vielfalt. Buchhändler/-innen werden per Live-Schalte zugeschaltet oder reichen vorab Videos ein. Ziel ist es, ins Gespräch zu kommen und dem breiten Publikum die Bedeutung der besonderen Buchhandelslandschaft in Deutschland aufzuzeigen.

Bitte beachten Sie, dass es zu kurzfristigen Änderungen im Programm kommen kann.


11:30 – 12:00 Uhr

Erzählende Affen. Mythen, Lügen, Utopien – Wie Geschichten unser Leben bestimmen

Lesung und Gespräch mit: Samira El Ouassil und Friedemann Karig
Moderation: Lea Willhoff

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
Eine starke Geschichte kann die Welt verändern, Wahlen entscheiden, Menschenleben retten. Aber sie kann auch Kriege auslösen und Ungerechtigkeit zementieren. Samira El Ouassil und Friedemann Karig verfolgen diese ambivalente Wirkungsmacht anhand wichtiger Narrative von der Antike bis zur Gegenwart. Und sie zeigen, welche Erzählungen uns heute gefährden und warum wir neue benötigen. Geschichten sind ein maßgeblicher Teil unserer Sozialisation. Sie durchdringen Politik, Medien und Kultur, lehren uns, unterhalten uns, verführen uns, beeinflussen unsere Wirklichkeitswahrnehmung. In „Erzählende Affen“ erforschen die Autor/-innen die Kraft der Narrative, die sich im griechischen Drama ebenso manifestiert wie in einer Netflix-Serie oder im Gangsta-Rap. Und sie machen sich auf die Suche nach einer wirkungsmächtigen neuen Erzählung der Aufklärung, die wir heute dringend benötigen.

Im Rahmen des digitalen Programms zur Frankfurter Buchmesse der bpb lesen Samira El Ouassil und Friedemann Karig aus ihrem Buch, live aus der Agora in Frankfurt.


15:00 – 15:30 Uhr

Ehrensache. Kämpfen gegen Judenhass

Lesung und Gespräch mit: Burak Yilmaz

Redaktionell empfohlener externer Inhalt von www.youtube.com.Ich bin damit einverstanden, daß externe Inhalte von www.youtube.com nachgeladen werden. Damit werden personenbezogenen Daten (mindestens die IP-Adresse) an den Drittanbieter übermittelt. Weiteres dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 Externen Inhalt einbinden
"Burak Yilmaz wächst in Duisburg auf, postmigrantisch. Sein Bildungsweg – katholisches Elitegymnasium, Koranschule, Universität – durchkreuzt Milieus, seine Arbeit gefährliche Überzeugungen: Als Reaktion auf den Antisemitismus in seinem Jugendzentrum organisiert er Fahrten nach Auschwitz mit muslimischen Teenagern. Ein Explosionsgemisch aus Schmerz, Enttäuschung, Zugehörigkeit entsteht … Ehrensache ist ein Zeugnis gegen den Hass, ein einzigartiger Lebensbericht und der dringend nötige Vorstoß an einen neuralgischen Punkt der deutschen Öffentlichkeit." - Suhrkamp Verlag

Im Rahmen des digitalen Programms zur Frankfurter Buchmesse der bpb liest Burak Yilmaz aus seinem Buch, live aus der Agora in Frankfurt.