Artikel versenden

"Netzwerken, Austausch und Verankerung im Alltag sind entscheidend"

Politische Bildung für Geflüchtete muss interdisziplinär angelegt sein und bereits beim Spracherwerb integriert werden, erklärte Thomas Krüger, Präsident der bpb, im Rahmen der Netzwerkveranstaltung "Digitale Bildung & Geflüchtete". Aus seiner Sicht ist der Austausch aller Akteure in dem Feld elementar. Dabei muss Integration im Kontext mit Geflüchteten stets doppelt gedacht werden: Auch der Skepsis und Fremdenfeindlichkeit, die es in der deutschen Bevölkerung gibt, muss die politische Bildung begegnen.





* Die eingegebenen Daten werden von uns nicht gespeichert oder weitergegeben. Wir verwenden sie nur, um den Artikel in Ihrem Namen zu versenden.