APUZ Dossier Bild

31.7.2009 | Von:
Hans-Georg Häusel

Das Konsumverhalten Kauflustiger

Kauflust setzt Geld voraus

Um sich etwas leisten zu können, braucht man Geld. Deshalb interessiert auch die Frage, ob es im verfügbaren Einkommen auch Unterschiede gibt, die mit der emotionalen Persönlichkeitsstruktur der Konsumenten in Zusammenhang stehen. Es überrascht nicht, dass die Performer die "Reichsten" und die Harmoniser die "Ärmsten" sind, zumindest, was das selbst erarbeitete Monatseinkommen betrifft (vgl. Abbildung 9 der PDF-Version). Der Grund ist klar: Performer sind ehrgeizig, wollen nach oben kommen, Karriere machen; Harmoniser tendieren demgegenüber zu einem gemütlicheren und stressfreieren Leben.